Frage zu Music Maker 2007 deluxe !!!

von Brian Jones, 27.01.07.

  1. Brian Jones

    Brian Jones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Burgdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #1
    Hallo an alle,

    ich bin in einer Rammstein Coverband und spiele dort Synth. Da Flake (keyboarder) aber meist mehr als 2 Spuren spielt und ich aber nur 2 Hände hab :D ist es mir nicht ermöglicht alles zu spielen was er spielt. Ich habe es bisher so gehandhabt dass ich alles mit meinem Alesis Synth selber gespielt hab. Ich möchte nun aber weitere spuren hinzufügen.Meine Frage:

    Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Music Maker 2007 deluxe (inkl Midi Keyboard) und kann mir vllt sagen ob ich eine Spur mit dem Music Maker erstellen kann, diese dann auf das Keyboard welches dabei ist übertragen kann und jetzt kommt das wichtige:
    nur eine Taste gedrückt halten muss und der beispielsweise eine Bassspur ablaufen lässt ??? Das wäre für mich nämlich das wichtigste Kriterium mir dieses Programm zu kaufen.

    Vielen lieben Dank für Antworten und freundliche Grüße

    Jan
     
  2. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 27.01.07   #2
    so einfach ist das nicht...

    die band muss ja irgendwie mitkommen ---> du brauchst ne klickspur für die monitore auf einem separaten ausgang.

    damit wären wir auch schon beim eigentlichen problem: dafür braucht man vernünftige software. das 07er magix kenn ich nicht, kenn das programm nur aus meiner frühen jugend, und mit halbwegs professioneller musikproduktion hatte das nichts zu tun. kandidaten für dich wären cubase, logic oder ableton live geeignete kandidaten. letzteres würde ich für so etwas favorisieren, weil die oberfläche davon sehr live-tauglich ist.

    da läuft das dann so, dass du beliebig viele spuren(ok, irgendwann kommt der rechner an seine leistungsgrenze) aufnehmen kannst, und die dann auf diverse ausgänge legen kannst. einfach play drücken und alles läuft. da wär dann das nächste problem: mal eben ein solo verlängern oder einen mitsingpart einschieben ist nicht. wenn du sowas realisieren willst, kann kommt noch ne elendige fummelarbeit auf dich zu, bis man alles soweit zurechtgebstelt hat, dass man auch mal solche spontanen sachen einbauen kann.

    ps: auch flake hat nur 2 hände und "bescheisst" auf die gleiche weise...
     
  3. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 27.01.07   #3
    Geh das Problem eher von der Playback-technischen Seite an: wie variabel sollen die zusätzlichen Spuren sein? Wenn du viele Eingriffsmöglichkeiten in die Playback-Spuren brauchst, mußt du einen Rechner mit Software auf der Bühne haben, vielleicht tut's auch eine Akai MPC. Wenn du ein ordentliches Portable Keyboard verwendest (in einer Rammstein-Coverband aber fast undenkbar...) gibt's da auch gute Steuerungsmöglichkeiten für MIDI-Files. Z.B. PSR 1500/300/Tyros1/Tyros2 oder Roland Discover.

    In jedem Fall muß der Sequenzer ein Click-Signal erzeugen, das der Band als Referenz dient. Wenn du keine Eingriffsmöglichkeiten brauchst, nimm die zusätzlichen Spuren auf Minidisc oder MP3 auf, und zwar mit dem Nutzsignal auf der einen Stereo-Seite und dem Click auf der anderen Seite im Panorama. Minidisc und MP3 haben geringere Ladezeiten als ein Rechner und sind tendenziell sicherer und robuster auf der Bühne.

    Meiner Einschätzung nach ist aber Playback- oder Sequenzereinsatz in einer Rammstein-Coverband am falschen Platz. Selbst wenn Rammstein bei ihren eigenen Shows Playbacks verwenden sollten, geht beim Covern doch viel Energie, Spontanität und vielleicht auch Kreativität verloren, wenn ein Teil der Aufmerksamkeit auf das Synchronspielen zu einem Playback verwendet werden muß. Ich covere selbst keine Rammstein-Songs, aber mir erscheint beim Hören das allermeiste mit ordentlicher Technik von Hand spielbar.

    Harald
     
  4. Brian Jones

    Brian Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Burgdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #4
    Erstmal danke für eure Antworten.

    Das Flake selber auf diese Weise bescheisst weiß ich auch ;D aber er hat ja die möglichkeiten die ich kaum habe.
    Einen Laptop habe ich zuhause den ich dafür benutzen könnte die Frage is nur ob genau dieses Programm die richtige Entscheidung ist.
    Zu Harald möchte ich sagen, dass das Problem nicht in der Technik liegt. Die einzelnen Spuren sind relativ leicht aber es sind mehr als man mit 2 Händen spielen kann bzw. ist es nicht möglich den Synth so zu splitten dass beispielsweise 4 Spuren auf einem Manual geladen werden. Daher kann man defintiv sagen, dass es nicht möglich ist, dass eine Person alle diese Spuren von Hand spielt ;D
     
  5. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 27.01.07   #5
    mmh, ein notebook zu haben alleine reicht nicht aus... zumindest unter windows ist es nahezu unerlässlich ein extra system dafür aufzuspielen, das von allem, was irgendwie mit netzwerk/internet zu tun hat abgeschottet ist und nur zum musikmachen gebraucht wird. denn ansonsten hat man sehr schnell das bekannte phänomem, dass das system von tag zu tag langsamer wird... ausserdem brauchst du noch ein gescheites audiointerface. da die softwäre nicht grad billig ist, kommen da schnell zwischen 500 und 1000 eur zusammen.

    nach der jetzigen beschreibung liegt dein limit eindeutig am keyboard, wenn das 4 splitzonen könnte, wär das problem eigentlich gelöst. dann sind auch sachen wie "du hast" möglich, das lied hat zwar 4 verschiedene sounds, aber davon sind immer höchstens 2 gleichzeitig. und manche sachen kann man auch weglassen, weil sie mehr oder weniger "spielkram" sind und sie fast keiner vermissen würde, wenn sie nicht da sind.

    du must dir halt überlegen, wie wichtig dir es ist, möglichst original nach rammstein zu klingen, wie wichtig dir die coverband ist, ob du das, was du dir dafür an equipment zulegst, auch in bands brauchen kannst....
    ums einfach zu sagen: bist du der meinung, dass der finanzielle aufwand sich lohnt?
     
  6. HaraldS

    HaraldS Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    03.03.05
    Zuletzt hier:
    10.04.14
    Beiträge:
    4.890
    Ort:
    Recklinghausen
    Zustimmungen:
    750
    Kekse:
    29.296
    Erstellt: 27.01.07   #6
    Der kocht aber auch nur mit Wasser...

    Ich würde auf den Laptop verzichten, wenn du auf Eingriffsmöglichkeiten verzichten kannst. Wenn du einfach eine Baßspur mit einem synchronen Clicktrack brauchst, dann ist ein kleiner MP3- oder Minidisc-Player besser: Einfacher und schneller aufgebaut, angeschlossen und hochgefahren, weniger Fehlermöglichkeiten, und billiger bei Totalausfall.

    Außerdem schreibst du ja von "Music Maker inkl. Keyboard" - und einen Alesis Synth hast du ja schon, wozu dann Geld ausgeben für ein weiteres Keyboard, das du nicht dringend brauchst? Software zum Aufnehmen bekommst du hier auch kostenlos.

    Wenn überhaupt Geld investieren, dann besser für Mixing+Monitoring, um den Bass selbst laut genug zu hören und um z.B. durch InEar-Monitoring den Click nicht für das Publikum hörbar werden zu lassen.

    Okay, dann geht's nicht anders. Allerdings kann man mit geschickten Splits und Velocity-Layern schon viel machen, wodurch unspielbar erscheinende Stücke plötzlich doch spielbar werden...oder eben auch durch ein zweites Keyboard.

    Covert ihr auch die Pyrotechnik?

    Harald
     
  7. Brian Jones

    Brian Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Burgdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.01.07   #7
    Ne ne, die Pyrotechnik covern wir nicht... ^^ Das ist erstens in Deutschland nur mit einem ausgebildeten Pyrotechniker legal und 2tens fehlen uns die finanziellen Mittel. Wir versuchen aber das Ganze so authentisch wie möglich darzu stellen. D.h. im endeffekt dass wir uns deren Klamotten und ich nen wehrmachtshelm anziehen/aufsetzte.
    Naja wir existieren in der Formation noch nicht sehr lange und müssen uns erstmal um andere Dinge kümern ;D
    Das mit dem Keyboard (weil du ja sagstest ich hab ja schon eins.) das is richtig aber Flake trägt unter anderem ein midifiziertes Akkordeon mit sich und spielt ihm stehen wie ein Akkordeonspieler. Da mein Synth aber sehr schwer ist funktioniert das mit dem nich. Daher bräuchte ich sowieso noch nen leichtes Midi keyboard.
     
  8. Brian Jones

    Brian Jones Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.06
    Zuletzt hier:
    20.05.12
    Beiträge:
    30
    Ort:
    Burgdorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.01.07   #8
    Frage an degger :

    Kann ich das was ich machen will mit Cubase machen?
    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mich nie sonderlich mit diesem Programm auseinander gesetzt habe da ich immer handgemachte Musik machen wollte und jetzt natürlich an die Grenzen stoße...
    Ich habe die aktuellste Version von Cubase hier, es war mir nur immer zu kompliziert mich mal wirklich eingehend mit diesem Programm zu beschäftigen.
    Wäre nett wenn du mir das nochmal sagen könntest. Wichtig ist halt nicht nur das mit dem klick, da unser Drummer dann auch mit klick spielt sondern ob das mit der Taste gedrückt halten geht ???
    Danke Gruß jan
     
  9. degger

    degger Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    939
    Ort:
    Havighorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 28.01.07   #9
    die frage kann man so nicht beantworten. machbar ist fast alles, die frage ist immer nur, was sinn macht und was nicht.

    ich halte z.B. dein taste gedrückt halten für blödsinn, weil du dir damit eine hand amputierst, die du zum spielen brauchen könntest. und denk dran, wenn du loslässt ist es vorbei(4 min ein und die selbe taste halten kann sehr hart sein...)

    wenn ich dich jeztz richtig verstanden habe, willst du für das lied eine hintergrundspur vorproduzieren, die läuft dann durch. der drummer bekommt einen klick aufs ohr, den nur er hört. das ist ohne weiteres mit cubase machbar, ich kenne das neueste cubase nicht, aber in den versionen die ich kenne(sx2) war das programm nicht wirklich was für den bühneneinsatz. dafür würde ich ableton live nehmen. das hat nämlich den vorteil, dass du schnell(ohne "datei -> laden -> datei auswählen --> ok drücken") einfach einen neuen song laden kannst. dann drückst du einfach auf play und das ganze läuft unaufhaltsam durch.
    das ist aber auch mit der mp3-/md-lösung kein problem. nur dass da halt jede spur nur mono sein kann aber mir fallen bei rammstein jetzt auch keine panorama-effekte ein, die man unbedingt bräuchte. ist auf jeden fall billiger und kennt keinen bluescreen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping