Frage zu Musikstudium Gitarre

von Metalli*head, 26.12.06.

  1. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 26.12.06   #1
    Hi,

    gibt es in Deutschland eine Schule die einem zum Berufsmusiker ausbildet?

    Ich spiele hauptsächlich Heavy Metal und Rock, gibt es da eine Schule, die das auch hauptsächlich anbietet.


    Also so was wie die Jazz&Rock-Schule aber für Heavy Metal und Rock .



    Vielen Dank und viele Grüße
     
  2. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 26.12.06   #2
    Es gibt unendlich viele Privatinstitute, die dir auch am Ende eine Art Diplom geben - staatlich anerkannt ist das alles jedoch nicht und die beruflichen Aussichten danach meist so gut wie davor. Obendrein sind die Kurse oft sinnlos teuer... Beispiel das MGI - Münchner Gitarreninstitut

    Dann gibt's noch die Musikhochschulen und Konservatorien, die mit Metal und Rock jedoch nicht viel zu tun haben und sich selten nur auf ein Instrument beschränken lassen. Der Diplomstudiengang in München z. B. besteht - wenn ich mich recht erinnere - aus zwei Instrumenten und Gesang. Beim Einstellungstest wird vom-Blatt-spiel, Vorspiel eines vorbereiteten Stückes und so Zeugs wie Weiterführung eines vom Prüfer vorgegebenen Stückes erwartet. Neben einem umfangreichen schriftlichen Test. Von Null an kann man da nicht anfangen.

    Generell möcht ich dir an's Herz legen: Wer Musik beruflich machen will, muss sich stilistische Flexibilität antrainieren. Um deine Auftragslage zu steigern musst du in der Lage sein, Rock, Pop, Jazz, Funk, Soul und zigfach mehr zu spielen. Gute Metalgitarristen und Solistenrampensäue gibt's wie Sand am Meer.

    Sorry... ;)
     
  3. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 26.12.06   #3
    Noch am nächsten dran: Popakademie Baden-Württemberg

    Oder etwas weiter weg: Jazz studieren, da ist mensch für den populären Bereich auch nicht schlecht vorbereitet. Das Studium ist aber nicht ohne.
     
  4. Pablo El Grande

    Pablo El Grande Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.05
    Zuletzt hier:
    25.08.10
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    248
    Erstellt: 26.12.06   #4
  5. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 26.12.06   #5
    danke euch!
     
  6. EET FUK

    EET FUK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    8.01.12
    Beiträge:
    707
    Ort:
    Balve
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    354
    Erstellt: 26.12.06   #6
    boah hammer könnt ihr das alles was die da von einem verlangen? das ist ja evil
     
  7. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 27.12.06   #7
    kann jemand von den leuten hiers ausm board die musik studiert haben vielleicht mal ein beispiel für eine aufnahmeprüfung angeben?

    weil die aufnahmebedingungen sind ja meistens ziemlich allgemien gehalten

    würde mich echt freun weil ich auch selber vorhab musik zu studiern
     
  8. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 28.12.06   #8
    Das kommt immer auf die Hochschule an, aber meistens ist's folgendes:

    - 3 Stücke für's Hauptinstrument (aus verschiedenen Stilepochen), bei Jazz wird eine Rhythmusgruppe gestellt
    - evtl. noch was für das Nebenfach Klavier (das gibt's meistens) vorspielen
    - Gehörbildung, Musiktheorie, z.B. sowas: http://www.folkwang-hochschule.de/Wob/images/06657500.pdf
     
  9. kashmir

    kashmir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.10
    Beiträge:
    190
    Ort:
    Gelnhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    129
    Erstellt: 30.12.06   #9
    Also ein Freund von mir hat mal Gitarre in Bonn studiert, wenn mich nichts täruscht sind die auf Gitarren spezialisiert, dürfte dir entgegenkommen denke ich. Versuchs vielleicht mit Google, bevor ich evtl. noch irgend ein Mist erzähle ;)
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 30.12.06   #10
    Ich weiss aus erster Hand da mein Git-Lehrer Student desselben war bis letztes Jahr dass das knallhart ist. Du musst praktisch schon als sehr guter Gitarrist da ankommen, damit man dich perfekt macht.

    Die Aufnahmeprüfung ist schon echt übel, eben weil man aus einem breiten Spektrum alles draufhaben muss und das auf nicht schlechtem Niveau.

    Dazu kommt dass sich fürchterlich viele auf wenige Studienplätze bewerben und da sind dann oft wirkliche "Götter" bei, sodass man das eig vergessen kann sofern man sich nicht völlig der Gitarre verschreibt.


    Btw: Mit diesen privaten Instituen wäre ich vorsichtig, denn die Frage ist immer ob diese Abschlüsse anerkannt werden falls man sich ernsthaft irgendwo bewirbt!

    Ich hab mich da ne Zeit mit beschäftigt und bin zum Entschluss gekommen dass ich definitiv zu schlecht für ein solches Studium bin und dazu auch nicht die nötige Lernarbeit bringen würde, da es zu hart ist.
     
  11. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 30.12.06   #11
    Also ich habe mich mal bei frank hanunschild informiert, der dozent an der musikhochschule köln ist und er sagte, dass sie pro semester max. 2 jazzgitarrenstudenten annehmen. ich hab mir die aufnahmeprüfungen zuschicken lassen und ich denke, dass die meisten an dem gehrörbilungs und theorieprüfungsteil scheitern. das ist nämlich sehr happig.
    aber zur härte des studiums: kein studium ist leicht und der zeitaufwand ist natürlich,in jeder fachrichtung...
     
  12. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.01.07   #12
    he danke das pdf is wirklich gut:great:
     
  13. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.01.07   #13
    Also ich hab einen in meiner Stufe der unbedingt auf die Popakademie möchte, und dazu laut eigener Aussage einen NC von 1,4 braucht. Deshalb mach ich was anderes :D
     
  14. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 02.01.07   #14
    Dir ist klar dass der NC im Prinzip nichts richtig aussagekräftiges ist!?

    Du könntest sogar nen 1,0er Schnitt ham, und trotzdem nicht aufgenommen werden wenn du den Anforderungen in musikalischer Hinsicht nicht gerecht wirst.
     
  15. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 02.01.07   #15
    Aber unter NC brauch man wohl garnicht erst versuchen, oder? Naja, ich würde sowieso beruflich nichts in Richtung Musik machen, also hab ich mich nicht weiter drüber informiert, als dass, was mir erzählt wurde.
     
  16. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.01.07   #16
    also soweit ich weiß brauch man an den meisten musikhochschulen keinen guten notendurchschnitt es wird einem an machen hochschulen(wie zum beispiel die hmt leipzig) nur ebend mit abi die prüfung zur musikgeschichte erlassen:o
     
  17. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 02.01.07   #17
    ich hab mal nachgeschaut wegen dem notendurchschnitt ( Popakademie Baden-Württemberg )

    Wann sind die Aufnahmeprüfungen?
    Voraussichtlich:
    Für Musikbusiness: KW 24
    Für Popmusikdesign: KW 26

    Gibt es einen NC?
    Nein.


    dengibts also nicht.
     
  18. flying V

    flying V Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Madeburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 02.01.07   #18
    auf jedenfall ist sicher das es ihn dort nicht gibt aber es kann gut sein das andere hochschulen trotzdem darauf wert legen (ist in meinen augen zwar sinnlos aber wers brauch...)

    trotzdem brauchst du auch für diese hochschule ein abitur was wiederum bei vielen anderen nicht der fall ist...
     
  19. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 03.01.07   #19
    Das Fehlen des Abiturs macht die Aufnahmeprüfung um einiges schwieriger, da eine wesentlich höhere Note erreicht werden muss. Die handwerklich wirklich guten Leute stört das meiner Erfahrung nach aber wenig.
     
  20. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 03.01.07   #20
    jedenfalls braucht man für jede staatliche musikhochschule abitur. am mgi zum beispiel auch.
     
Die Seite wird geladen...

mapping