Frage zu PA für Proberaum

von antikernkraft, 17.12.07.

  1. antikernkraft

    antikernkraft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.12.07   #1
    Nachdem was ich gelesen habe ist es unmöglich eine halbwegs gut PA anlage für 400 Euro zu bekommen über die bass und 2x gitarre und gesang läuft (Musikrichtung metal).

    Falls doch (vielleicht gebraucht), also wir haben bereits ein mischpult 32 kanal ... ist es vielleicht sinnvol unsre gitarren und bassamps darüber laufen zu lassen? oder sollen wir uns einfach 2 aktive monitore von der thoman marke the T BOX kaufen?

    bitte um hilfe
     
  2. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 18.12.07   #2
    Hi,

    warum braucht Ihr für den Proberaum eine PA ? Normalerweise sollten Amps und Drums doch für den Proberaum laut enug sein, wenn nicht sogar zu laut bei unsachgemässer Lautstärkeeinstellung ;)

    Sofern es Euch um die Verstärkung des Gesangs geht ist zur Vermeidung von Feedbackproblem ohnehin eine eher moderate Lautstärke aller Beteiligten anzuraten, da die Bekämpfung derlei Probleme wiederum einen nicht unbeachtlichen Aufwand zB in Gestalt vernünftiger Equalizer nach sich zieht.

    Ansonsten: wenn Ihr schon nen Mixer habt dann wäre die hier wohl was für Euch, passt dann auch ins Budget. Die hat auch eine Chance gegen den Rest der Bande anzustinken und wird hier im Forum gerne empfohlen.
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.125
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.12.07   #3
    Grundsätzliche Überlegung:

    Wozu braucht Ihr das 32er Pult? "Gängige" Metallkapellen kommen ja selten mit einem Dutzend Instrumentalisten, Keyboard-Burgen, Sreich-Quartett und Bläser-Abteilung daher... :D
    Man könnte ja mal mit dem Gedanken spielen, den Tisch zu verkaufen und so den Etat für die Proberaumanlage aufzustocken. Alleine zur vernünftigen und einigermaßen feedback-freien Wiedergabe von Gesang im lauten Umfeld darf man schon mal 'nen Tausender rechnen; sollen noch Instrumente mit Bassbedarf drüber laufen, sind zwei Mille so das Minimum.

    der onk mit Gruß
     
  4. antikernkraft

    antikernkraft Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.07
    Zuletzt hier:
    31.03.16
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.12.07   #4
    hab ich mir schon gedacht

    das das nichts wird ....

    das mischpult haben wir hauptsächlich zum aufnehmen
    derzeit sind unsere amps dort als monitore angeschlossen
    für gesang kaufen wir einfach noch nen billigen aktiven monitor und hängen den auch noch mit dran(

    oder würde es gehen für einfach die T-Box aktiv monitor reihe von thoman zu kaufen und dann die 2 gitarren un den bass drüber laufen zu lassen?
     
  5. Mr.Fender

    Mr.Fender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.07
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    197
    Erstellt: 18.12.07   #5
    Nur mal so ne Frage was ist das für ein Pult?Ich weis is OT

    Nun zum Thema:
    Die aktiven Thomann Teile sind für Anfänger ja vllt. etwas geignet aber du wirst damit nicht glücklich, ich finde sie abgrundtief hässlich(ja gut is geschmackssache) und im Klang sind sie auch nicht der Burner. Nimm die hier da haste schlussendlich mehr davon. (Naja über das Aussehen kann man isch nun streiten:D:D:D:D:D)

    EDIT>:(threatsteller: Gitarre Ja Bass gibts warsch schon Probleme

    Greez
    Mr.Fender
     
  6. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.125
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 18.12.07   #6
    Das ist ja mal... nun... ähm, laß es uns "interessant" nennen... :D
    Instrumentenverstärker als Abhöre für pur aufgenommene Instrumente mag ja angehen, aber als generelle Abhöre? :confused:

    Das geht natürlich, ist aber bei Aufnahmen nicht gerade sinnvoll. Da würde ich das Monitoring per Kopfhörer machen. Falls der Gesangsmonitor zum Lautmachen des gesinges auf Proberaum-Pegel gedacht ist, wird's wiederum nicht so billig...

    Ich weiß nicht genau, wo Du hin willst.
    Wenn Instrumentenverstärker vorhanden sind, brauchst Du Bass und Klampfe ja nicht über eine PA jagen. Außerdem macht die Wiedergabe des Basses die PA deutlich teurer, weil die dann eben auch in der Lage sein muß, tiefe Frequenzen wiederzugeben. Also braucht man entweder Fullrange-taugliche Tops oder Subwoofer dazu; alles Dinge, die die Anlage deutlich verteuern und für das bloße Gesinge (und z.T. die Stromklampfe) nicht nötig wären.

    Wenn's also um Proben und nicht nur Recording geht, dann folgt averans Vorschlag und kauft einen brauchbaren Aktivmonitor anstatt Hamsterkäfigen vom t.


    der onk
     
  7. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.095
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 18.12.07   #7
    Nuja Bass is immer so ne Sache, ich schmeiß den am Pult auch immer auf die "PA" (ca. 2x 75W Monitore mit Piezotröten, einmal mit 12" und der andere mit 15").

    Über den Klang hat sich von des Musikern noch keiner beschwert, aber OK, ne anspruchsvolle Band ist was anderes^^

    Manchmal heißts auch "Eh, mach mal den Gesang LEISER!", also man kann durchaus auch mit so ner Anlage was anstellen...
    Du kannst dir halt dann mit dem Bass über den 12"er nicht die Haare fönen, aber für Verstärkung in gemäßigter Lautstärke reichts, das geht sogar über 10"er, ich weiß gar nicht was ihr immer habt...

    Aber vllt. bin ich wirklich einfach zu anspruchslos... :D


    Gruß Stephan
     
  8. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 19.12.07   #8
    "Wir" haben ja gar nix...wenn eure Lösung klappt und für euch Ok ist, ist ja alles bestens, aber die Frage ist, doch, was der Threadersteller will. Dies geht bedauerlicherweise aus seinen Postings nicht so recht hervor. (zum Thredersteller schiel).

    Ausserdem stellt sich die Frage, ob für den Proberaum wirklich die ganze Meute verstärkt werden muss oder ob es nicht vlt reicht eine vernünftige Lösung für den Gesang zu finden. Hmm...oder ging es doch um recording :confused:
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.125
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 19.12.07   #9
    Hihi... die Forderung nach leiserem Gesinge muß ja nicht zwingend mit dessen absoluter Lautstärke zu tun haben - vielleicht klingen auch einfach nur die Piezo-Tröten so übel oder der Sänger ist so schlecht... :p

    "Anstellen" im Sinne von "ein Verbrechen begehen"? :D


    SCNR
    der onk
     
  10. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 19.12.07   #10
    Werden die dann nicht an Bäume gefesselt und geknebelt ? :D
     
  11. SB

    SB Licht | Ton | Elektro Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.095
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Zustimmungen:
    639
    Kekse:
    18.958
    Erstellt: 19.12.07   #11
    Nuja, meiner Meinung nach isses leise, aber ich sitz ja auch während des Songs drei Meter weiter hinten...
    Die Piezotröten können irgendwie nicht schuld sein, ich hab eh schon recht viel Höhen rausgenommen und Billigmics tun ihr übriges... ;)
    Da hilft mein MG16/6FX dann auch nicht mehr viel... :p
    Aber egal, es scheint ja für alle einigermaßen OK zu klingen.


    Zuhörer quälen :D:D:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping