Frage zu Pattern / Skalen

von DarkGhost, 30.08.04.

  1. DarkGhost

    DarkGhost Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    16.12.05
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.04   #1
    hoi

    also ich hab mir jetzt mal die fünf Dur/Moll-Pattern angeeignet, weiß auch wo die Grundtöne sind und in etwa welche Noten ich gerade spiel.
    Aber:
    Was bringt mir das jetzt? Angeblich soll man bei "Läufen" durch die Skalen evtl. patternübergreifend immer zurück zum Grundton kommen, unter Läufe versteh ich drauf los spielen und dann komm ich fast nie zum Grundton zurück weil ich finde dass er einfach nicht in die Melodie passt, ich ende dann fast immer irgendwo mittendrin.
    Hab ich da was falsch verstanden oder ist mein melodisches Gehör zu schlecht als dass ich erkennen könnte dass es sich nicht gut anhört woanders als beim Grundton zu enden?
    Was nutzen mir also die Pattern? Kann ich mit deren Hilfe Melodien / Begleitungen / Soli kreiren? Wenn ja, wie? Einfach spielen und wies sich gut anhört?
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 30.08.04   #2
    Es gibt keine Regel, dass man zum Grundton oder irgendeinam anderen zurückkehren muss. Das einzige was du zunächst brauchst, ist eine Vorstellung von dem, was du spielen willst. Also eine Melodie - die musst du aber im Kopf haben, fühlen, empfinden - zumindest Ansatzweise musst du ein Vorstellung haben, was du eigentlich von dir hören willst und das dann auf dem Instrument weiterentwickeln.
     
Die Seite wird geladen...

mapping