Frage zu Picking-Speed bei Saitenwechsel

von Korittke, 07.11.05.

  1. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 07.11.05   #1
    Hallo ihr,
    ich wollte mal anhorchen, wie schnell eurer Erfahrung oder eures Wissens von anderen Gitarristen nach man so was wie das hier spielen kann. Und zwar mit durchgehend Wechselschlag (kein sweeping/economy)

    ---------2-4------2-4
    ----2-4------2-4------usw.
    und
    -----------------------2-4-und wieder runter
    -------------------2-4-
    ---------------2-4-
    -----------2-4-
    ------2-4-
    --2-4

    ich frag mich nämlich gerade, wie schnell man diese saitenübergänge OHNE economy schafft. ich möchte erstmal wechselschlag sicher und schnell beherrschen bevor ich solche spielereien einbaue wie eben economy picking.
    danke schonma für alle antworten!

    p.s. ich hab bewusst nicht im gepinnten thread gepostet, weil so eine übung zwar ganz schön ist, aber ja 4 nps sind, so dass das picking sich selbst erklärt. Bei 2 und 3 Noten pro Saiten, was im tatsächlichen Spiel natürlich häufiger vorkommt, ist die sache mit dem wechselschlag ja schon komplizierter.

    edit: mir fällt gerade auf, dass mit economy da nicht viel zu holen ist, weil man ja immer wieder auf dem downstroke landet, wenn man eine saite höher geht. ich frag mich trotzdem, bis zu welcher geschwindigkeit man solche läufe spielen kann. thx
     
  2. Korgun

    Korgun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.05
    Zuletzt hier:
    26.04.10
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.11.05   #2
    hm, also ich meine da gibts eigentlich keine grenze wie schnell man das spielen kann, bei mir zB liegt es eh an der linken hand das ich net so schnell bind ie rechte macht da locker mit,..und du hast recht mit economy kann man nur bei der ersten übung indem man:

    spielt...oder bei der zweiten übung drei saiten benutzt also zB 1-2-3 sonst macht es aber keinen sinn,....nunja von daher würd ich mri darum keine gadanken machen das mein wechselschlag net schnell genug ist...

    Edit: sry das ist net so toll mit den auf und abschlägen geworden, da er die leerzeichen rausnimmt,..aber die reihenfolge stimmt
     
  3. Atrowurst

    Atrowurst Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    952
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    668
    Erstellt: 07.11.05   #3
    Ich versteh deine Frage nicht ganz.

    Es gibt genau 2 Arten das im Wechselschalg zu spielen.
    Entweder immer down/up pder immer up/down.

    Wieso sollte es da ein "speedlimit" geben???

    Nur wenn du Wechselschlag lernen willst, dann ist diese Uebung nichts.
    Fuer Wechselschlag schau dir three-note-per-string patterns an, daher 3 picks pro saite.
    Die schwierigkeit liegt darin, dass du bei jedem Saitenwechsel dann einmal einen up und bei naechsten mal einen downstroke hast.

    Das ist ihmo die beste Methode um Wechselschlag zu lernen. Irgendwann geht das dann automatisch, und es ist dir egal ob beim Saitenwechsel jetzt ein up oder ein downstroke kommt.
     
  4. wonder1908

    wonder1908 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.11.05   #4
    Hallo Korittke.

    Lad doch mal ein File hoch indem zu zeigst wie schnell Du dies beherrscht.
    (Das aufwärmen aber nicht vergessen!)
    Ich würde es dann auch mal versuchen. ;)
    Ich seh mich im übrigen nicht als einen schnellen Gitarristen an.

    Grüßle
    Wonder
     
  5. Korittke

    Korittke Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 07.11.05   #5
    Nun,
    mit dem Wechselschlag an sich habe ich kein Problem, nur die Saitenwechsel sind das Problem, weil das Plek so einen langen Weg machen muss (vom Up- zum Downstroke muss eine Saite im Flug überquert werden).
    Sowas wie z.B. 1-2-4-2 oder 1-3-4-3 krieg ich auf einer saite mit ca. 130 bpm hin (16tel).
    Übungen mit 2 Noten pro Saiten und kontinuierlichen saitenwechseln schaff ich nur bis max. 95 bpm (16tel).
    Mit 3 Noten nur bis ca. 100 bpm. (allerdings ohne economy, das muss ich noch lernen).

    das ist ca. so schnell (in midi): http://people.freenet.de/hvoll23/hallo.wav
    also nicht gerade besonders.

    geht das noch wesentlich schneller? wenn dem so ist, wärs nett wenn mir jemand sagen könnte ob es irgendwas besimmtes zu beachten gibt beim saitenwechsel (für die rechte hand).
     
  6. wonder1908

    wonder1908 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    28.10.06
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    116
    Erstellt: 07.11.05   #6
    Hallo,

    Mit solch einem Problem hatte wohl jeder mal zu kämpfen. ;)
    Hätte da eine ganz leichte Übung...

    Wenn Du den ersten Takt immer wiederholst wird er Dir schwerer vorkommen als wenn Du den zweiten Takt in wiederholungen spielst. Das Problem hast Du beim wechsel von Bund 8 auf Bund 5, da Du die Saite jeweils von Aussen anschlagen mußt.
    Im Gegensatz zum Takt zwei... da schlägst Du die Saiten von Innen nach Innen an.

    Viel Spaß
    Wonder
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping