Frage zu Preamps

von Dime15, 22.12.06.

  1. Dime15

    Dime15 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    783
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    160
    Kekse:
    4.946
    Erstellt: 22.12.06   #1
    Hey,
    ich hätt mal eine frage,
    ich bin am überlegen ob ich auf den Engl 530 Preamp umsteigen soll,
    spiele zurzeit nen alten marshall jcm800, werde aber in der nächsten zeit kein geld für ne seperate endstufe haben.
    also ist die frage, könnt ich das signal des preamps irgendwie auf die endstufe meines Marshalls schicken?wenn ja, klingt das oder ist das totaler müll?
    und wie krieg ich das signal des Preamps in die endstufe?

    Alex
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.12.06   #2
    Generell ist der weg in einen FX-Return (manchmal auch "Power Amp In") der wohl optimale Weg.

    Sollte kein FX-Weg vorhanden sein, kann man natuerlich auch in den Input des AMps gehen, sollte diesen dabei aber moeglichst Klangneutral einstellen.
     
  3. Dime15

    Dime15 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    783
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    160
    Kekse:
    4.946
    Erstellt: 22.12.06   #3
    ja, nen effektweg würd ich mir dann einbauen lassen, wird ja nicht so teuer sein wie eine endstufe.
    andere frage...über ne P.A Endstufe klingt das sicherlich nicht so gut oder?

    Alex
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 22.12.06   #4
    Es lohnt nicht deinen 800er dafeur zu modifizieren, da ist dann der regulaere Input die bessere Wahl.

    PA-Endstufen verstaerken linear, Gitarrenendstufen tragen ihren Teil zur Klangbildung bei. D.h. mit einer PA Endstufe wird das ganze eher ungewohnt klingen.
     
  5. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 23.12.06   #5
    Soviel ich weiß hat der 530 ja RecordingOuts. Diese Ausgänge geben ein Frequenzkorrigiertes Signal aus. Über diese könntest du es auch mal mit einer PA-Endstufe und FullRange-Boxen probieren. Vielleicht gefällts ja. Klar, wird nicht sooo der Brecher wie mit einer gescheiten Gitarren-Endstufe, aber sooo schlecht wirds auch nicht ;-)
    Probieren geht über pastorisieren (oder so ähnlich :D :screwy: )
     
  6. tobi666

    tobi666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    77
    Ort:
    hessen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.12.06   #6
    habe auch den Engl preamp über meinen Marshall lAUFEN LASSEN ALS ICH NOCH KEINE ENDSTUFE HATTE BIN EINFACH IN DEN INPUT DES MARSHALLS GEGANGEN UND S KLANG GANZ OKAY
     
  7. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 29.12.06   #7

    iCH BIN AUCH MEIST MIT DEM POD DIREKT IN MEINEN jcm STATT IN DEN FX RETURN. bTW DEIN CAPSLOCK IST AN.
     
  8. ThePolice

    ThePolice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.08.10
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 29.12.06   #8
    Wird ziemlich dünn klingen, denn die Endstufe verzerrt den sound schon mit, auch wenn man es nicht höhrt. Die Endstufe Zerrt ist aber in unseren Augen noch als Clean zu hören.
    Eine PA zerrt von Haus aus nicht und gibt es so wieder wie es kommt!
    Deswegen, es wird ungewohnt klingen über eine PA zu spielen, einfach dünn und flach. Manche mögen es aber auch, also probiers einfach mal aus !

    Gruss,

    ThePolice
     
  9. AlX

    AlX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Beyenburg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    841
    Erstellt: 05.01.07   #9
    Geil! :great: :D


    @Topic: also, das Frequenzkompensierte Signal am E530 ist so ordentlich, dass ich demnächst wahrscheinlich nur noch mit dem Engl Preamp zu Gigs und Proben gehe, und dann alles über die PA laufen lasse. Spart schlepperei...
     
Die Seite wird geladen...

mapping