Frage zum Fingersatz

von Shuruna, 18.10.16.

Sponsored by
Casio
  1. Shuruna

    Shuruna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.16
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 18.10.16   #1
    Hallo allerseits, ich hätte da mal eine Frage, ich bin noch blutiger Anfänger, lerne autodidaktisch und versuche gerade folgendes Stück zu lernen:



    Bei der 13. Sekunde werden zwei Töne praktisch mit beiden Händen gespielt (kommt öfters in dem Stück vor), wieso spielt man die nicht einfach mit der rechten Hand? Gibt es dahinter einen höheren Sinn?
     
  2. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 19.10.16   #2
    Also erstmal finde ich dieses Stück für einen blutigen Anfänger viel zu schwer und dann halte ich soweiso nichts davon Stücke anhand dieser Software zu lernen. Das hat für mich nichts mit Klavierlernen zu tun.

    Wenn du wirklich ernsthaft Klavier lernen willst nimm dir entweder einen Lehrer oder kauf dir entsprechedne Litertur und lerne Noten lesen ;)
     
  3. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.759
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.964
    Kekse:
    72.634
    Erstellt: 19.10.16   #3
    Jepp: die rechte Hand spielt Akkorde in Halben, die Linke spielt gebrochene Akkorde in Achteln. Das macht schon Sinn.

    Viele Grüße,
    McCoy
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. Shuruna

    Shuruna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.16
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.10.16   #4
    Ein Lehrer kommt für mich aus finanziellen Gründen nicht in Frage. Ich lerne nicht ausschließlich anhand solcher Videos, ich gucke mir auch andere an in denen Stücke mit Fingersatz und Erklärungen gezeigt werden, ich lese viel und gucke mir Grundlagen an. Und ja, ich finde die Synthesia-Geschichte auch nicht optimal, da ich aber noch keine Noten lesen kann bleibt mir gerade bei selteneren Stücken nichts anderes übrig. Aber darum geht es eigentlich auch nicht, ich trau mir dieses Stück mit ein bisschen Übung durchaus zu, ich war nur interessiert daran bzw. bin es immer noch wieso das so gespielt wird.
     
  5. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.759
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.964
    Kekse:
    72.634
    Erstellt: 19.10.16   #5
    Das läßt sich ändern. :D Fang JETZT damit an, es zu lernen! Je länger Du damit wartest, desto schwerer wird es. Und es lohnt sich ... :)
     
  6. PianoAmateur

    PianoAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.15
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.916
    Erstellt: 19.10.16   #6
    Ich finde es viel einfacher, Noten lesen zu lernen, als Stücke nach solchen Videos zu üben. Da fehlt auch die Nachhaltigkeit. Man muss bei jedem Stück von neuem beginnen. Noten und Tonleitern, die ich gelernt habe, kann ich mein ganzes Leben lang anwenden.

    Das Stück finde ich übrigens sehr langweilig. Aber das ist vielleicht Geschmackssache, vielleicht aber auch nicht.

    Andreas :)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Shuruna

    Shuruna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.16
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 19.10.16   #7
    Danke für den Ratschlag, werde ich mir zu herzen nehmen. ;)
    --- Beiträge zusammengefasst, 19.10.16 ---
    Ist tatsächlich ein Argument.


    Denke schon das es Geschmackssache ist, aber rein interessehalber, woran machst du fest ob ein Lied interessant ist oder nicht?

    Das ist übrigens das Original:



    Ich denke gerade das ist sehr vom jeweiligen Geschmack abhängig. :)
     
  8. PianoAmateur

    PianoAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.15
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.916
    Erstellt: 20.10.16   #8
    Erst einmal willkommen im Forum @Shuruna ! :hat: Ich hatte nicht gesehen, dass dies Dein erster Beitrag ist.

    Ein Stück ist für mich interessant, wenn es eine für mich halbwegs anspruchsvolle Struktur hat. Es muss mich auch intellektuell herausfordern. Das beschränkt sich aber nicht auf die Musik, sondern gilt gleichermaßen für die Malerei, Literatur und darstellende Künste. Man will ja beim Hören oder Betrachten auch was Denken können. Bei Deinem Stück ändert sich leider nach den ersten vier Takten nicht mehr viel. Ich höre es mir an und wenn ich jetzt entscheiden müsste, ob ich meine Zeit damit verschwende, es am Klavier ein zu studieren, wäre meine Entscheidung ein klares Nein. Durch die ständige Wiederholung ein und desselben Themas würden sich sowohl meine Ohren, als auch meine Finger langweilen.

    Aber ich sehe gerade, dass Du , wie Du selber erwähnst, blutiger Anfänger bist. Da ist es sicher normal, dass man sich an solch einfach gestrickte Stücke setzt. Meine Einstellung rührt sicher auch daher, dass ich schon im Kleinkindesalter mit klassischen Stücken konfrontiert wurde. Ich höre manchmal auch Popmusik, aber da habe ich auch gemerkt, dass mir hauptsächlich Stücke mit halbwegs interessantem Aufbau gefallen. Deswegen gefällt mir wahrscheinlich auch JazzPiano.

    Am Ende ist es jedem seine eigene Entscheidung, zu welcher Art von Musik er sich hingezogen fühlt. Es gibt ja zum Glück mehr Musikrichtungen, als man die Zeit hat, sich damit zu befassen. Außerdem ist die Welt zum Glück etwas toleranter geworden. Ich habe somit also nur versucht, Deine Frage zu beantworten und wollte keineswegs eine Wertung abgeben.

    Was findest Du denn toll an dem Stück, dass Du Deine Zeit und Kraft dafür zu opfern bereit bist?

    Andreas :)

    P.S.: Früher wurde man mal per E-Mail benachrichtigt, wenn es einen neuen Beitrag zu einem beobachteten Thema gab. :gruebel:
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. Shuruna

    Shuruna Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.16
    Zuletzt hier:
    11.03.17
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    17
    Erstellt: 20.10.16   #9
    Danke für das willkommen heißen und keine Sorge, ich hab deinen Beitrag nicht als Wertend empfunden oder mich angegriffen gefühlt. ;)

    Ich meine das ist doch gerade das schöne an der Musik, das sie so vielseitig ist. Ich habe alleine jetzt schon so viele Stück auf meiner Liste die ich spielen können möchte, da ist Noten lesen können und vom Blatt spielen vielleicht wirklich sehr hilfreich wenn man das in einem Leben noch schaffen will. Ich kann wiederrum mit den meisten klassischen Stücken nicht viel anfangen (Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel), die packen mich emotional irgendwie nicht, auch wenn ich seit ich jetzte selber Klavier spiele (lerne) echt Respekt vor Leuten habe die das spielen können. Aber um deine Frage zu beantworten wieso ich für dieses Stück meine Zeit opfere, mich packt das Lied emotional.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 20.10.16   #10
    Das funzt bei mir jedenfalls einwandfrei. Check mal deinen Spam ordener oder die forum einstellungen ;)
     
  11. PianoAmateur

    PianoAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.15
    Beiträge:
    570
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    1.916
    Erstellt: 20.10.16   #11
    Da muss ich nichts checken. Mal funzt es und mal nicht. Egal ob Windows oder Linux. Beide mit Thunderbird. Egal, OT.
     
  12. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 20.10.16   #12
    Bei mir funzt es einwandfrei aber jetzt Back To Topic.
     
  13. DschoKeys

    DschoKeys HCA Workstation (Yamaha) HCA

    Im Board seit:
    04.02.04
    Beiträge:
    2.537
    Ort:
    MG
    Zustimmungen:
    1.450
    Kekse:
    9.454
    Erstellt: 20.10.16   #13
    Man kann einen Thread auch beobachten, ohne Benachrichtigungen zu neuen Beiträgen zu bekommen. Ich würde das an Deiner Stelle mal nachschauen...

    Viele Grüße, :)

    Jo
     
  14. McCoy

    McCoy HCA Jazz & Piano Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    21.06.18
    Beiträge:
    8.759
    Ort:
    Süd-West
    Zustimmungen:
    4.964
    Kekse:
    72.634
    Erstellt: 20.10.16   #14
    Topic: :)

    Der Song ist offenbar ein (altes?) japanisches Volkslied. Mit Koto-Begleitung würde der evtl. etwas authentischer klingen, aber das sehen die Japaner wohl anders ... Für die Japaner ist ein moderner Konzertflügel wahrscheinlich einfach die konsequente Weiterentwicklung der Koto. :D

    Wenn man das richtige übt, kann man die Begleitung für so einen Song übrigens ganz gut improvisieren. Der Song ist komplett pentatonisch in H-Moll. Mit den Akkorden H-Moll, A-Dur, G-Dur, Fis-Moll und E-Moll, dazu ein paar Septimen etc. kommt man gut durch.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  15. oskopik

    oskopik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.08
    Zuletzt hier:
    12.06.18
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    93
    Kekse:
    878
    Erstellt: 20.10.16   #15
    Sehr geil zu improvisieren mit H-Moll Pentatonik über diese Akkordfolge. Macht echt Spass ;)

    Krass das diese Skala echt zu allen Akkorden funktioniert.

    EDIT: Ah ok ist eh logsich. Die Skala basiert ja sozusagen auf D-Dur minus dem Tritonus der 5. Stufe Dominantsept A7 (G und dem Cis) und alle Akkorde sind ja stufendreiklänge von D-Dur ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping