Frage zum Mastern

von xIanx, 11.06.06.

  1. xIanx

    xIanx Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #1
    Nur zwei kurze Fragen: Was wird beim Mastern der Songs eigentlich genau gemacht? Und kann man beim Mastern die Lautstärke der verschieden Instrumente nochmal nachträglich aufeinander abstimmen (z.b. Gitarre lauter im Vergleich zu den Drums in einem Abschnitt des Songs usw.)?
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.06.06   #2
    Zur zweiten Frage:
    Nein, das ist Aufgabe des mixings.

    Zur ersten Frage:
    Mastering findet generell auf der fertig abgemischten Stereo-Spur statt.
    Es besteht einerseits aus klanglicher Nachbearbeitung des Summen-Stereosignals (auch pre-Mastering genannt) mit Hilfe von Hall, Kompressoren, Limitern, EQ, Stereo-Verbreiterungseffekten, Excitern und ähnlichen Effekten. Sehr im Vordergrund steht dabei heutzutage die Lautstärkeanhebung des Gesamtsignals.
    Andererseits auch aus dem Fertigstellen der kompletten CD-Produktion so daß sie ins Presswerk (nicht die Schrottpresse;) ) gegeben werden kann, d.h. Ausgleichen von Sound-und Lautstärkeunterschieden der einzelnen Songs, Pausen zwischen diesen usw. Ergebnis davon ist eine Master-CD.
     
  3. xIanx

    xIanx Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.06
    Zuletzt hier:
    16.12.11
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.06   #3
    Erstmal danke für die schnelle Antwort. Also verstehe ich dich richtig, dass beim Mastern in keinem Fall noch nachträglich Feinheiten, die eigentlich beim Mixen abgestimmt werden sollten, vorgenommen werden können.
    Der roughmix ist nämlich fertig und die Spuren auf dem Rechner des Mischers sind wohl schon gelöscht. Trotzdem ist noch ein kleiner Fehler in einer Bassspur aufgetaucht. Also kann man beim Mastern nicht mehr in den Song reingehen und die Lautstärke der Bassspur im Vergleich zu den restlichen Instrumenten verringern. Stimmt das so?
     
  4. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 11.06.06   #4
    du aknnst mit einem equalizer die tiefen frequenzen nochmal anheben, aber da du das einzelsiganl nciht mehr hast kjannst du auch ncith nur dieses lauter machen..
     
  5. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 11.06.06   #5
    ja das stimmt so, das sind alles Sachen die mit dem Mixen bereits erledigt sein sollten.
    Mastering bezieht sich nur noch auf den Gesamt-Klangeindruck des fertig gemischten Stereo-Summensignals.

    P.S. ich seh gerade daß dein letzter post noch weiterging, also im Grund ist es so wie niethitwo geschrieben hat, die Möglichkeiten sind sehr begrenzt, du kannst mit nem EQ Bass-Frequenzen absenken, dann wirst du wohl auch das Schlagzeug mit erwischen oder du verstärkst mit einem Multiband-Kompressor die mittleren und oberen Frequenzbereiche was möglicherweise genauso endet. Probier ruhig mal, vielleicht ist ja noch was zu retten.
     
Die Seite wird geladen...

mapping