Frage zum Verstärker Scott & Noble PCX 8400 ME

von FeX, 03.10.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. FeX

    FeX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.05   #1
    Huhu liebe Gitarrenfans ;)
    ich habe vor zwei Tagen den verstärker PCX 8400 ME von Scott & Noble und 4 Boxen(2*300 Watt + 2 mal unbekannt) von meinem Opa geerbt, der war ein super Musiker. Leider nicht mit Gitarre. Der Verstärker an sich ist ja auch kein Gitarrenverstärker. Da er leider keine Gebrauchsanweisung hinterlassen hat, kenne ich mich jetzt natürlich nicht mit dem Gerät aus.
    Gibt es jetzt hier vlt jemanden, der mir sagen kann, ob man mit dem Ding auch verzerren kann? Und ob man da einen Gitarrenvorverstärker anschließen kann(gibts sowas überhaupt, wenn ja wo ?Und was kann so ein Ding dann?:o)
    So, wenn es hier einen Kenner gibt, der mir hilft das Gerät in Schuss zu bringen würde ich mich wahnsinnig freuen. Denn ich habe so die Vermutung, dass wenn ich dieses Ding verwende, mir ziemlich viel Geld für einen gescheiten Verstärker(mit Lautsprecher) sparen könnte. Denn momentan spiel ich noch an einem 15Watt Rolandverstärker:o! Man sieht ich bin noch ein einsteiger^^
    Liebe Grüße und danke im vorraus!
    FeX
     
  2. Jogi`s Rockfabrik

    Jogi`s Rockfabrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    26.08.08
    Beiträge:
    1.590
    Ort:
    ich befinde mich auf der Suche nach einem neuen So
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    767
    Erstellt: 03.10.05   #2
    Ich kenne das Teil zwar nicht, aber vielleicht wäre es Dir möglich, ein paar Bilder ins Forum zu stellen. Das interessiert mich!!!
     
  3. FeX

    FeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #3
    [​IMG]
    Da is das Gerät mal zu sehen.
    Grüße
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 04.10.05   #4
    das ist ein typischer Kompakt-Gesangsverstärker. Nix von wegen Gitarrenzerre oder so.
    Du siehst die dreipoligen XLR-Eingänge - da werden Mikrofone reingestöpselt. Natürlich kannst du auch eine E-Gitarre in den Klinkeneingang reinstecken. Hört sich halt nicht an wie eine E-Gitarre typischerweise klingen soll.
    Wenn E-Gitarre dann vorher einen Gitarrenamp und den mit Mikrofon abnehmen - oder irgendsoeine digitale Gitarrenvorstufe mit Speakersimulationsausgang - das kannst du dann auch dorthinein stöpseln.
     
  5. NobbyNobbs

    NobbyNobbs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.14
    Beiträge:
    578
    Ort:
    Cork, Irland
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 04.10.05   #5
    Der Name klang doch gleich etwas ungewöhnlich für einen Gitarrenamp Allerdings denke ich, dass man mit einem Preamp wie dem Pod da durchaus was anständiges rausholen könnte
     
  6. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 04.10.05   #6
    hallo
    habe einen ähnlichen powermixer im proberaum gehabt und öfters per mic bzw behringer xvamp drüber gespielt. man kann gute sounds rausholen wenn die boxen anständig sind.

    allerdings würde ich diese art von anlagen doch für den gesang empfehlen. den dafür sind see gemacht und gedacht!
     
  7. FeX

    FeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #7
    also eher was gescheites für ~500€ kaufen und dann auch mit dem sound zufrieden sein und keinen stress haben?
    dann kann man ja auch noch über den verstärker weitere boxen hinzufügen!?
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 04.10.05   #8
    prinzipiell ja - kommt drauf an, für welche Ohmzahl das Teil ausgelegt ist.
    Vielleicht kannst du ja noch noch so ein gutes Bild von der Rückseite machen?
     
  9. FeX

    FeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.05   #9
    PCX 8400 ME
    2 x 200 Watt (4 Ohm),
    2 x 130 Watt (8 Ohm),
    8 InputXLR - 60 dB,
    8 Input Line -30 dB,
    Phantomspeisung,
    Aux in, Tape in/out, EFX Loop,
    2 x 7 Band Equalizer,
    Multieffektprozessor mit 48 Programmen
    Regler je Kanal: Pan (Stereobild), Level, EFX (Effektanteil),
    Mon (Anteil am zusätzlich zur Verfügung stehenden Monitor-Ausgang),
    3-Band-EQ sowie Pad-Schalter für Basscut-Filter.

    ^das sind die Daten zu dem Gerät, die ich im Internet gefunden hab. Ohmzahl enthalten ;)
     
  10. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 05.10.05   #10
    also dann kann man entdwerder pro kanal 2 x4 ohm boxen anschliesen = 8 ohm
    oder subwoover an einen kanal (haben wir so gemacht). oder bei des wie wir.
    und auf die frage davor:
    ja für 500.- was gescheites kaufen. für 500 bist du auf jeden fall gut dabei! wenn du genau angebote willst machst du am besten nen neuen tread unter gitarren - amps auf und schreibst ganau rein, welchen stil du bevorzugst und was du so brauchst.

    (denk aber noch an die suchfuntion, sonst gibts mit den mods ärger ;) )
     
  11. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.121
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 05.10.05   #11
    Aber nicht all zu lange :rolleyes: :rolleyes: über kurz oder lang wird er dann den Dienst quittieren.
    2x4 Ohm an einen Kanal(parallel) sind dann nur noch 2 Ohm und das gefällt auch keinem noblen Amp.
    Das Teil ist ein normaler Amp wie jeder andere auch,da kannst Du anschliessen was Du willst.
    Gitarre /MT2 oder Gitarre/Efektgerät oder was immer Du willst rein in einen Klinkeneingang und über den Lautsprecherausgang an eine Gitarrenbox.
    Wegen meiner auch eine 4x12".Am Summen EQ die Höhen ein bisschen weg und dann passt das schon.
    Sieht zwar nicht sehr Oversize aus aber es funktioniert.
    Genauso gut kannst Du mit den Efekten auch über den FX-Loop gehen.
    Erlaubt ist was funktioniert und technisch korrekt ist.
     
  12. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 05.10.05   #12
    nein ich meinte in reihe(=8ohm). man braucht natürlich boxen die ein ausgang haben (gibt es oft!) oder man macht so ein kriminelles gefummel indem man die kabel auseinander nimmt. geht auch, ist aber ein wenig...nun sagen wir unhygenisch :D
     
  13. FeX

    FeX Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    9.10.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.05   #13
    gut, dann hab ich mir jetzt mal ein bild gemacht, mal schaun was ich machen werde. noch komm ich mit meinem roland cube 15 gut aus^^ der is wirklich nicht übel fürs daheim spielen ;)
    lG und danke an alle
    FeX
     
  14. Rebel Rouser

    Rebel Rouser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.09
    Zuletzt hier:
    27.04.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.10.09   #14
    Wir haben im Proberaum auch diesen Powermixer. Auch wenn dieser nicht als Gitarrenverstärker zu gebrauchen ist, kann er aber sehr wohl das Signal einer Gitarrensimulation verstärken! Das bedeutet, da ich nicht immer meinen Verstärker in den Proberaum schleppen will, gehe ich aus meinem Bodentreter (Multieffektgerät), welches 11 Gitarrenverstärkersimulationen beinhaltet direkt in die PA (also den Powermixer von Scott and Noble). Der Klang ist super und du hast für kleines Geld 11 Verstärker anstatt nur einen!!! Du kannst sogar einfach umschalten und damit Klang und Verstärker während des Songs wechseln. Achte bei den Einstellungen des Multieffektgeräts darauf, dass es so eingestellt ist, dass es nicht für den Effektbetrieb für einen Gitarrenvertärker ausgelegt ist, sondern für Directrecording, bzw. Direct Input in den Mixer (Das kann man umschalten - siehe Bedienungsanleitung des Bodentreters). Ich benütze hauptsächlich das Zoom G21.u oder das Korg AX5G - aber praktisch alle Multieffektgeräte für Gitarre haben heutzutage so n Verstärkersimulator. Die sind natürlich viel preisgünstiger, als ein Verstärker (oder 11!!!) und dein Problem ist mehr als gelöst. Das wird dir total viel Spaß machen all die Sounds auszuprobieren - versprochen!!!

    Viel Spaß!
    :great:
     
  15. Wil_Riker

    Wil_Riker Helpful & Friendly Akkordeon-Mod Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    25.265
    Zustimmungen:
    3.418
    Kekse:
    105.558
    Erstellt: 28.10.09   #15
    Hallo Rebel Rouser,

    herzlich Willkommen im Musiker-Board!

    Bitte achte beim Beantworten von Threads auf das Datum der letzten Aktivität. Die Fragestellung dürfte sich, nachdem mittlerweile über 4 Jahre (!) vergangen sind, sicher erledigt haben.

    Deshalb hänge ich hier direkt das Schloß dran...
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping