Frage zum Whammy 4......

von pat0815, 16.05.05.

  1. pat0815

    pat0815 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #1
    Hallo...ich habe vor mir ein whammy 4 zu kaufen...ich weiß dass das gerät einen midi-ausgang hat.jetzt meine frage wofür ist der gut???
    kann man an das ding ein midi-board anschließen um die funktionen das whammys zu regeln????
    wenn ja was für ein midi-board muss man da nehmen???

    MFG
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #2
    Es ist ein MIDI-Eingang.

    Der Vorteil dabei ist, das du das Whammy4 wunderbar in ein schon midifiziertes Setup einbinden kannst. Hast du sonst keine midi-gesteuerten geraete, bringt es dir erstmal nichts.


    Ja.

    Du brauchst dafuer ein Board, das CC#s senden kann (z.B. das allzeit beliebte Behringer FCB1010)
     
  3. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #3
    heißt das ich kann mit dem behringer die einzelnen funktionen des whammys (zB divebob usw) hin und herschalten???...was bringen mir dann die 2 pedale des behringers????

    oder für was ist das behringer sonst noch geeignet???
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #4
    Ja, du kannst zwischen den einzelnen Effekten des Whammys hin- und herschalten. Mit einem der Expressionpedale kannst du dann die eigentliche Steuerung des Effektes durchfuehren.

    Mit dem 2. Expressionpedal des Behringer koenntest du entweder ein anderes Geraet steuern, oder auch den Effect im Behringer an/abschalten.
     
  5. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #5
    jo danke...weißt du noch n midi-umschalt-board oder wie sich das nennt...es bräuchte ja im grunde nur umschalter haben für die funktionen weil man könnte dann ja immer noch das pedal des whammys nutzen.......
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #6

    Wenn es nur um die Bedienung des Whammy gehen wuerde, dann wohl ein Boss FC-50, TC G-Minor oder die Tech21 MIDI-Mouse.

    Sobald du noch anderes Equipment ansteuern moechtest, brauchst du ein Board das mehrere PC#-Befehle gleichzeitig senden kann.
     
  7. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #7
    PS: muss der amp dann auch nen midi-eingang haben???
     
  8. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #8


    Nun wird es komplizierter.

    Soll weiteres Equipment gesteuert werden sind die erstgenannten MIDI-Board s nicht geeignet.

    Willst du auch deinen Amp ueber MIDI steuern, brauch der entweder einen MIDI Eingang, oder du brauchst einen MIDI-Sitcher (der deinen Amp dann schaltet).
     
  9. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #9
    ich will nur wissen ob, wenn ich das wammy mit nem midi-umschalter oder so steuer ob wenn ich das dann zwischen irgendqwelche anderen zB boss bodentreter schalten will...ob ich da irgend was beachten muss....
     
  10. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #10

    Nein, die MIDI-Verkabelung ist vollkommen unabhaengig von der Audiverkabelung.

    D.h.:

    Audiosignal:

    Gitarre => Whammy => PEdale => Amp (evt. Amp Send => Weitere FX => amp Return)


    MIDI:

    MIDI Board Out => Whammy MIDI In


    Und jetzt kommt das Problem.... willst du mehrere Sachen MIDI-Steuern brauchst du entweder ei Geraet, das das MIDI-Signal splittet oder das Whammy muss das letzte Geraet in der MIDI-Reihe sein (da es kein MIDI-Out/Thru zum weiterreichen des Signals hat).
     
  11. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #11
    ich danke dir.....ich habe eigentlich im mom keine geräte in aussicht die irgendwelche midi-eingänge haben.....heißt...ich kann beruhigt mir das whammy kaufen :)
     
  12. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #12
    hab doch noch ne frage...was bedeutet der Dry-/Wet-Ausgang
    am whmmy???
     
  13. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #13
    Es ist halt fraglich, ob du dir den Aufwand dann machen musst.

    Der Vorteil ist ja zum einen gleichzeitiges steuern mehrere Geraete, beim Whammy hast du halt den Vorteil des Zugriffs auf die Verschiedenen Effekte (da musst du dich Fragen ob du da wirklich innerhalb eines Songs verschiedene brauchst).
     
  14. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #14
    hab doch noch ne frage...was bedeutet der Dry-/Wet-Ausgang
    am whmmy????
     
  15. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 16.05.05   #15
    Dry => Trockenes Signal, ohne Effekt

    Wet => Mit Effekten bearbeitetes Signal (hier eine Mischung aus dry und wet)
     
  16. pat0815

    pat0815 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.04
    Zuletzt hier:
    1.06.10
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.05   #16
    danke ;) :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping