Frage zur Korg x50 programmierung

von Harlequ1n, 21.01.08.

  1. Harlequ1n

    Harlequ1n Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 21.01.08   #1
    guten abend,

    weiß jemand von euch, ob man die lautstärken der einzelnen Programme einer Combination auf die 4 belegbaren Potis legen kann?
    Hintergrund ist der, dass bei der Werkspianocombination (stereophonic keys) auch streicher dabei sind, die ich eigenlich sehr nett finde. Aber an manchen Stellen sind sie mir einfach viel zu präsent, da würde ich sie am liebsten ganz aus machen, an anderen sind sie wiederum genau richtig.

    EDIT: wo ich mir diese combination so im editor anschaue fällt mir noch was ganz anderes auf. Womit ist da eigentlich der Knopf 2 belegt? Irgendwie beeinflusst er die Pitch von allem außer den Streichern (keine ahnung wer so was brauch) aber ich kann ihn im Editor nirgendwo finden. Die Belegung der Potis ist mir atm echt ein Buch mit sieben Siegeln...
     
  2. richy

    richy HCA Soundprogrammierung HCA

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    2.384
    Zustimmungen:
    43
    Kekse:
    3.169
    Erstellt: 21.01.08   #2
    Hi
    Die Potis haben 3 Funktionsmoeglichkeiten

    SELECT A) Feste Parameter (Aufgedruckt)
    SELECT B) Programmabhaengige Parameter
    SELECT c) ARP Funktionen

    Weiterhin kann man im Menue ARP/CONTROLER Menue den Knobs auch abweichende Controlerfunktionen zuweisen oder sie global ganz deaktivieren.
    ( Dazu muss der Auswahlschalter auf B stehen )
    Sollen sie wie gewohnt arbeiten waehlt man hier z.B fuer Knob1 : KNOB1 MOD (CC#17)
    Detune ist kein Controler, also steht der Auswahlschalter in deinem Programm wahrscheinlich auf B. ( Der Zustand kann gespeichert werden )

    Dafuer gibt es 2 Wege :

    Loesung 1
    *******
    ermoeglicht dir 2 Knobs mit Volumen zu belegen. Aber du kannst mit jedem Knob mehrere Instrumente ein und ausblenden.

    Auswahlschalter auf B stellen

    Ins Menue ARP/CONTROLS/ KNOB ASSIGN gehen
    Knob1 auf Volume (CC#7) stellen, nicht Master Volume !
    Knob2 auf Espression (CC#11) stellen

    Ins Menue MIDI FILTER2 gehen
    Bei allen Instrumenten die nicht mit Knob 1 geregelt werden sollen das Haeckchen entfernen. Das selbe fuer die Instrumente die Knob 2 nicht regeln soll.
    FERTIG

    Loesung 2
    *******
    ist flexibler. Klingt anfangs komplizierter, aber eigentlich geht es genauso schnell.
    Auswahlschalter auf B stellen
    Im Menue ARP/CONTROLS/ KNOB ASSIGN prufen ob die Knobs normal aktiviert sind.
    In der Combi die Programmnummer des ausblendbaren Sounds ermitteln.
    Im Programm Mode das Programm anwaehlen.
    In den Menues AMP1/2 findet sich der Eintrag
    AMP MOD Velocity xx AMS ..... xx
    Hinter AMS waehlst du Knob1 (nicht Knob1[+]) Als Wert gibst Du +99 ein und speicherst das Programm. Du koenntest auch das Modulationsrad als AMS nehmen.
    Oder damit die Streicher ueber das Filter aus und einblenden.

    Ich benutze dafuer die Schalter SW1 und SW2.
    Und kennzeichne dies mit SW1 oder SW2 im Programmnamen.
    Benoetige ich nen zuschaltbaren Streicher nehme ich einfach so ein Programm.

    Einfacher geht es leider nicht. Aber im Grunde sind beide Loesungen recht flott.
    Ich hab an dem Problem auch lange rumgemacht.

    ciao
     
  3. Harlequ1n

    Harlequ1n Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    11.02.12
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    317
    Erstellt: 22.01.08   #3
    ah, super, vielen dank, hat geklappt =D

    PS: das mit den 3 Funktionen war mir schon klar, so überfordert hat mich das gerät dann doch nicht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping