Fragen zu Höhen Mitten usw.

von Audioslave2000, 16.03.08.

  1. Audioslave2000

    Audioslave2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 16.03.08   #1
    Hallo,

    Ich hab mir beim Kauf meines Mixer sagen lassen, da ich mit meiner Stimme ziemlich im oberen Bereich liegen kann, keine parametrischen Mitten benötige.

    Was sind die param. Mitten überhaupt ?
    Wozu benötige ich so etwas?

    Gibt die Einstellung für die Mitten eigentlich einen fetteren SOund...mehr Volumen? Wie soll ich es beschreiben..ein kräftigeres Klangbild?

    Gruss
    Michael
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.130
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 16.03.08   #2
    Die Auskunft hat was von "wenn Sie ohnehin nicht einparken wollen, reicht ein Auto ohne Rückwärtsgang"! :D:D:D

    Ein semiparametrischer Filter hat eben ggü. einem mit fester Frequenz den Vorteil, daß man im Rahmen des Regelbereichs eine beliebige Frequenz als Mitte des Glockenfilters setzen kann. Neben dem "Sound machen" verwendet man die Klangregelung im Kanal ja auch dazu, Unzulänglichkeiten des Mikrofons auszubügeln.

    Besitzen wir also einen EQ mit festem Mittelfilter bei etwa 3kHz, sind wir gearscht, wenn's darum geht, einem Gesangsmikro bei 200Hz den Mulm zu nehmen, einer Bassdrum bei 4kHz Kick zu verpassen, einer A-Gitarre das Gequäke bei 800Hz auszutreiben oder den Bass durch Anheben bei 600 Hz zum Knurren zu bewegen.

    Ich persönlich halte Festfrequenz-EQs bei Mischpulten für ein absolutes No-Go wenn's um Livesound geht.


    der onk mit Gruß
     
  3. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    8.603
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 16.03.08   #3
    Dazu gibt es nix hinzuzufügen!:great::) Nur noch soviel, welchen Mixer haben sie Dir denn nun angedreht?

    Greets Wolle
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 17.03.08   #4
    Geh zukünftig wo anders einkaufen.

    Nein sowas gibt es nicht, das immer vom zu bearbeitenden Signal und dem Gesamtmix abhängig. Es gibt allerhöchtens ein paar Anhaltspunkte in welchem Frequenzbereich bestimmte Dinge (z.B. Zisch-Laute oder so) liegen.
     
  5. Audioslave2000

    Audioslave2000 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.08
    Zuletzt hier:
    19.05.14
    Beiträge:
    126
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    56
    Erstellt: 18.03.08   #5
    Hallo zusammen,

    danke erstmal für die Antworten. Ich hab den Yamaha Mixer MG82CX
     
  6. BJLB

    BJLB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.05
    Zuletzt hier:
    10.11.12
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    78
    Erstellt: 25.03.08   #6
    Es ist tatsächlich so, dass du bei einer festen Frequenz im Mittenbereich gar nichts ausbügeln kannst, was z.B. dein Mikro nicht wiedergibt. Ich benutze selber nur ein billiges Behringer Eurodesk, dass auch nicht gerade das Wahre ist, allerdings habe ich hier noch die Möglichkeit mit einem Weg eine bestimmte Mittenfrequenz abzusenken oder anzuheben. Sogar das ist eigentlich noch viel zu wenig um einen definierten sauberen Sound vieler Instrumente zu gewährleisten...Das Musikgeschäft schnellstens wechseln!!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping