Fragen zu Marshall 6100LM Anniversary Series

von General Alphorn, 22.12.04.

  1. General Alphorn

    General Alphorn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    19.05.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #1
    Hallo

    Ich war schon lange auf der suche nach einem neuen Verstärker und bin vor ner weile auf ein Schnäpchen gestossen. Da ich nicht aussergewöhnlich gut betucht bin setzte ich vo allem auf gebrauchte ware und da schien mir der Marshall 6100LM Anniversary Series und die dazu passende 4x12" (100Watt Box) auch von Marshall gerade richtig. Da ich früher bloss mit einfachen kleinen Kombos gearbeitet habe entwickeltem sich nach kurzer Zeit auch schon einige Fragen und ich habe die wichtigsten hier reingestellt.

    1. Ich kann zwischen 16/4 Ohm und 8 Ohm umschalten. 16 bei Mono und 8 bei Stereo wie ich herausgefunden habe. Stimmt das? Nun... mono? stereo? Ist Mono wenn man bloss ein verbindungskabel verwendet und stereo wenn man zwei dazu nimmt? Ist ohne Fachkentniss verwirrend.

    2. Was hat das mit dem "nur 2 der 4 Röhren gebrauchen auf sich? Wie funktioniert das überhaupt? Und was sind die Ziele und Vorteile? Aber auch Nachteile. Ich hab irgendwas von 25, 50 oder die vollen 100 Watt ausnützen gelesen.

    3. Ich habe einen Boss Metalzone verzerrer. wie schliesse ich den passend an? Oder verderbe ich gar damit den klang? Reicht der Amp aus eigener Kraft für Metak?

    4. Wieviel wäre euch dieses Angebot wert? wie gesagt Top ,it Box. Fast nie gebraucht und es stand in der Wohnung. (sieht optisch wie neu aus)

    5. Was ist allgemein vom Marshall6100LM zu halten? Ist er gut für Metal geeignet? Ich dachte bei dem Angebot nicht lange nach und Marshall ist mir für gute Leistung bekannt.

    Ich bedanke mich schon im Voraus für die Antworten. Der Rest bei dem Verstärker sollte sich erübrigen.

    Dank und Gruss

    G.A
     
  2. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 22.12.04   #2
    ob Du den Metalzone nutzen willst kannst nur du entscheiden, ich würde es eher nicht tun (ist aber wie gesagt Geschmackssache). Dazu einfach zwischen Gitarre und Amp hängen.
    Der 6100 Anniversary Amp soll sehr gut sein, habe leider noch keinen unter die Griffel bekommen. Imho hat er auch ralativ viel Gain, währe also schon für Metal geignet (ob einem dafür der Marshall-Sound gefällt is eine andere Frage). Zu der Werttaxierung ist die Frage welche Version du genau hast... ist das Topteil schwarz oder blau?
     
  3. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 22.12.04   #3
    hi du!

    hab den amp, kann dir aber nicht gerade überall helfen.... muss am abend mal im manual nachschauen....

    1) k.a. sorry :o
    2) du kannst mit 2 schaltern auf der rückseite die leistung runterdrosseln, 25, 50 100watt.
    3) MAch das nicht, ich habs mal ausprobiert, das abendessen ist mir gleich hoch gekommen :mad: :evil: ne im ernst, das klingt sooooooooo was von scheisse. vielleicht liegts auch daran, dass ich den MT allgemein abgrundtief hasse..... :twisted:
    4) ich habe für meinen + 4x12" box 1000.- Sfr bezahlt.......
    5) ist n klasse amp. ob er für "metal" gut ist, da teilen sich die meiungen. old-school ja, aber modernes? nö, da gibts amps, die das besser beherrschen.


    der 6100 ist echt ein saugeiles gerät. sogar einen brauchbaren clean-kanal, was man ja nicht von jedem marshall kennt.....

    ich hab im fx-loop nen rockmaster und n DIY recto eingeschliffen - für böse sounds :twisted:

    warte mal auf hammer-marshall, der hat auch einen......

    mfg kusi
     
  4. Dominic Schott

    Dominic Schott Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    15.01.07
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #4
    Moin,
    1. Die 1960 Boxen von Marshall haben hinten 2 Anschlussbuchsen und einen kleinen Schalter. Steht dieser auf 'mono' hast du an einer der Buchsen 16 Ohm (meist für Röhrenamps) an der anderen 4 Ohm (für Transistoramps, die bei niedriger Ohmzahl mehr Leistung bringen). Es sind aber alle 4 Laustprecher aktiv. Steht der Schalter nun auf 'stereo' dann sind mit jeder Buchse jeweils 2 Lautsprecher verbunden, die dann jeweils 8 Ohm haben. Ist gedacht für den Betreib mit einer Stereo Endstufe, klingt aber meiner Meinung nach nicht so toll und schon gar nicht stereo....

    Gruß, Dominic
     
  5. Pinhead

    Pinhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 22.12.04   #5
    Seas!

    Hab das Topteil auch schon seit einiger Zeit.
    Ob es für Metal geeignet ist? Hör dir mal von Carcass die Heartwork an. Die haben unter anderem (hauptsächlich) dieses Top zur Aufnahme verwendet.

    Wenn du das Teil alleine spielst wirst du vom Gain vielleicht nicht sooo begeistert sein. Typisch dreckiger Marshall Sound vorallem im 2ten Kanal. Aber im Zusammenspiel mit Schlagzeug, 2ter Git. und Bass klingt er einmalig. Er hat eine gute Transparenz und setzt sich ohne Schwierigkeiten durch.

    Das einzige, daß mich ein bißchen an diesem amp stört ist, daß es ihm ein wenig an Bass Druck und Obertönen fehlt.
    Hab ihn daraufhin mit einem Boss SD-1 geboostet. Klingt wunderbar, Gain ohne Ende, Obertöne,.... leider verliert er noch mehr an Bass Druck dabei.

    Das soll aber angeblich bei allen Marshall modellen dieser Genaeration so sein (JCM 900, 6100,...)
    Eine kleine mod kann aber auch dem gegenwirken.
     
  6. General Alphorn

    General Alphorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    19.05.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #6
    Hallo

    Ich bedanke mich für die Antworten. Sie haben mir weitergeholfen.

    Wary: Der Amp ist schwarz.

    Kusi: 1000? Tja ich musste da schon mehr hinblättern. Und wie geht das genau mit dem runterdrosseln?

    Das mit Mono und Stereo sollte nun klar sein. War ja eh nur ein Kabel dabei.

    Gruss und Dank

    GA
     
  7. Pinhead

    Pinhead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    37
    Erstellt: 22.12.04   #7
    Auf der Rückseite gibts unter anderem zwei Schalter:

    - "Power" ist umstellbar zwischen "High Power" und "Low Power"
    hiermit kannst du den betrieb von 4 (high) auf 2 (low)Endstufenröhren umschalten und somit von 100 Watt auf 50 Watt drosseln.

    - "Mode" ist verstellbar zwischen "Pentode" und "Triode"
    diese umstellung ermöglicht eine zusätliche Drosselung um die Hälfte der Leistung.(Betriebsart der Röhren) Hat allerdings auch eine Auswirkung auf den Sound. Triode klingt etwas weicher.


    d.H.:
    - High Power und Pentode: 100 Watt
    - High Power und Triode: 50 Watt
    - Low Power und Pentode: 50 Watt
    - Low Power und Triode: 25 Watt
     
  8. kusi

    kusi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.770
    Ort:
    schweizz
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 22.12.04   #8

    schweizer franken. sind ca. 750.- euro...... ;) war echt n schnäppchen.

    achja, der amp war jahrelang joe satrianis hauptamp, auch wenn er heute anderes behauptet.......


    mfg kusi
     
  9. General Alphorn

    General Alphorn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    19.05.05
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.12.04   #9
    Ja das mit dem drosseln hat nun auch eingeleuchtet. danke

    Und Kusi. Ich weiss wie teuer der Franken ist. Ich bin Zürcher.;)

    Gruss
     
  10. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 26.11.05   #10
    weiß jemand von euch was die 6101 boxen kosten?
     
  11. hurtmeplenty

    hurtmeplenty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.05
    Zuletzt hier:
    20.12.15
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Braunschweig
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    588
    Erstellt: 26.11.05   #11
    wollte mich noch zum thema preis äussern.

    650-700 euro fürs top sind i.o.. aber 700 nur, wenn der fußschalter dabei ist. der kostet alleine schon 120 euro (oder so).

    meines wissens sind die anniversary-boxen ganz normale 1960er A. also in summe solltest du für amp+box nicht mehr als 1100 euro ausgeben.

    und die nummer mit der zerre...

    ich finde der macht wirklich mehr als genug zerre. da gibt es doch für kanal3 noch diesen kleinen "extr-gain" knopf, oder so. kann leider nicht nachschauen, habe meinen vorn paar monaten verkauft...
     
  12. bendschi

    bendschi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    12.02.15
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    75
    Erstellt: 26.11.05   #12
    ja ich hab mal paar hörproben vom 6100er gehört und fand auch ned dass der gain zu wenig is...hört sich auf jeden fall geil an
     
  13. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 26.11.05   #13
    Also zuwenig Gain hat der sicher ned. Hab das Teil auch und bin superzufrieden damit.
    Guter Cleankanal, genialer Crunchkanal und dann noch der schreiende Leadkanal, einfach für fast alles verwendbar das Ding.

    @Kusi
    Auf der San Francisco Live DVD is auch so ein Backstage/Bühnenaufbauvideo dabei....da sieht man den 6100er ganz deutlich.

    Gruss Flo
     
  14. jamma el fna

    jamma el fna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    2.12.11
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.01.06   #14
    Ich hab auch den Anniversary von Marshall...

    Ich bin eigentlich schwer begeistert von dem Amp. er setzt sich wirklich sehr gut durch.
    Nur mir fehlt irgendwie der letzte Kick.
    Mit was für Eq-Einstellung spielt ihr denn so?
    Ich hab meistens Bass und Treble auf 13-14 Uhr und Mitten auch 15-16 Uhr eingestellt.

    Ich hab letztens mit meiner Band ein paar lieder aufgenommen, und dazu den compensierten Di-Ausgang benutzt. (K.A. ich meine den mit dem 3-poligen Stecker, wie beim Mikrofon)
    Auch den Aufnahmen klingt er mit jedoch zu dünn, der Bass fehlt. Wie würdet ihr am besten mit diesem Amp aufnehmen? Kann es sein, das die Endstufe ausgeschaltet wird, wenn man den Compensierten Ausgang nimmt??
     
  15. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 09.01.06   #15
    man kann die endtsufe ausschalten, muss aber nicht. der DI-Ausgang liegt aber VOR der endstufe, die amcht also nix emhr am klang, deswegen: beste aufnahmen imemr noch mit mic vorm amp :great:

    settings kann ich grad nix sagen, ichs tell dauernd um. irgendwie greifen die eqs auch nicht sehr effizient, ich muss extreme einstellungen fahren :confused:

    könmnt auch an der box liegen, is die eingebaute des mg50...klingt bissle dumpf, aber box muss ich mich gerade erst entscheiden, was machen :rolleyes:

    im moment benutzt ich den crucnhkanal als lead kanal auf dem jcm900er modell und den leadkanal als crunch :D
     
  16. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 16.01.06   #16
    Ich hab auch den Marshall 6100 und je mehr du die Endstufe brutzeln lässt desto weniger
    kannst du mit den EQs beeinflussen. Entweder das ist dann dein Sound oder nicht.
    Meine Endstufenröhren muss ich am Mittwoch neu einstellen weil der Sound echt übelst kratzig war. Ist echt komisch, neue Röhren reingehauen und bei der übernächsten Session hatte ich so einen Monstergeilen Sound. So richtig röhrig dreckig, egal mit was ich die Endstufe angepustet habe. Das gin sogar mit meiner Smashbox übelst geil.
    Nur leider war das beim übernächsten mal nicht mehr so. Auf einmal hat das gekratzt wie hölle, als wenn einem das Trommelfell zerberstet.
    Ich glaub mal das der Arbeitspunkt neu eingestellt werden muss.
    Auf jeden Fall ein Hammer-Amp. Super Clean-Sound. Meiner Meinung nach einer der besten von Jim
     
  17. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 16.01.06   #17
    Mal wieder ein typischer Fall von Marshall gekauft, kennt man ja, den Namen, und dann sich erst gefragt, ob er das Richtige für einen ist...

    Ist ein großartiger Amp aber Metal? ... Und einen Metalzone davor hängen? So langsam wird mir übel...

    Viel Glück mit dem Amp.
     
  18. Josh TE

    Josh TE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.04
    Zuletzt hier:
    22.04.09
    Beiträge:
    751
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    294
    Erstellt: 16.01.06   #18


    Das Metal-Zone vor diesen Amp zu klinken sollte strafbar sein, und mit bis zu 3 Jahren Freiheitsentzug geahndet werden.
     
  19. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 16.01.06   #19
    Kann man so stehen lassen, ja.

    Ich hätt mir vor kurzem beinah selbst nen 6100 gekauft. Wirklich ein krass guter Amp, der für einen Marshall unglaublich viel kann und trotzdem alles auf hohem Niveau... aber wenn ich hör, wie Leute nach dem Kauf fragen, ob ihr Marshall "für Metal taugt", und ob man vielleicht n MetalZone oder nen DigiTech Zerrer davor hängen sollte - oder natürlich ein Boss ME50... dann werd ich blank irre.
     
  20. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 16.01.06   #20
    wie gesgat, as einzigeste was mich am 6100er stört is dass der eq nicht wirklich greift. da jeder regler von jedem anderen abhängig ist, muss man extreme einstellungen fahren...sieht komisch aus ...naja, hab jetzt echt ordentliche sachen gefunden. :)

    aber: 6100er und nicht metaltauglich? da muss man nix bossten, und wenn dann doch bitte mit tubefactor :D

    achja, evtl mal mit dampingschalter probieren...da kann man ihm nochmal in der zerre etwas mehr differenziertheit und agressivität entlocken :great: (siehe bedienungsanleitung)
     
Die Seite wird geladen...

mapping