Fragen zu (Petrucci)- Solos...

von citrONE, 09.02.08.

  1. citrONE

    citrONE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.05
    Zuletzt hier:
    29.04.13
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.08   #1
    Tach Leute,

    ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Songwriting und Solowriting. Jetzt bin ich allerdings auf Soli gestoßen, bei denen ich mir nicht richtig vorstellen kann, wie man sowas schreibt. Diese wirken sehr durchkomponiert und weniger improvisiert. Hat sich Petrucci hier erst die Gitarrenmelodie ausgedacht, oder erst ein Backingtrack geschrieben? Interessant sind für mich die Stellen, an denen entweder ein Tonartwechsel vollzogen wird oder an denen die Akkorde chromatisch verlaufen und die Melodie bezug auf diese nimmt. Wie wählt er die Tonarten oder chromatischen Akkorde (in Bezug auf den Song) aus?

    1) The Spirtit Carries On Solo
    2) Octavarium Solo (letztes Solo, ab 21:28)
    3) Marco Sfogli - Genius http://www.youtube.com/watch?v=_PSzc0UmiSM
     
  2. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 09.02.08   #2
    Ich kann dir in diesem speziellen Fall nicht sagen, wie Petrucci das macht.
    Meiner Meinung nach ist das völlig egal, wie man an dieser Stelle vorgeht, ob man zuerst eine Solomelodie komponiert und darunter Harmonien legt oder zuerst Harmoniefolgen entwickelt und dann ein Solo dazu schreibt.
    Wobei ich letztere Vorgehensweise etwas präferiere, denn die meisten Musiker wollen wohl primär einen Song schreiben und nicht ein Gitarrensolo, das mit Begleitung unterlegt wird. Ausnahem wie Y. Malmsteen bestätigen die Regel :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping