Fragen zu Presonus Firepod

von bichdrums, 23.10.06.

  1. bichdrums

    bichdrums Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.10.06   #1
    Hallo,

    ich dachte ich mach mal einen Thread speziell zum firepod auf damit hier alle Fragen gebündelt sind falls jemand welche hat.

    Als erstes erstmal ne Frage ob es denn nirgends eine Bedienungsanleitung gibt??

    Das einzigste was dabei war war ein installations Guid und den find ich auch in pdf Form auf der Presonus homepage.

    wie schließ ich am Besten Playback an? Da ist vorne ein extra Regler für Playback aber ich find nirgends einen Eingang für Playback ... ??

    Wie kann ich den SPDIF Eingang nutzen? was brauch ich dazu um dort z.B. noch zwei weitere Mikros anzuschließen ...?

    Kann ich über dei Instrumenten Eingänge 1 und 2 ganz normal auch Mikros ohne Probleme anschließen?


    bis denne

    bichdrums
     
  2. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.10.06   #2
    Auf der Presonus Homepage gibt es das Handbuch als PDF, allerdings nur in Englisch:
    http://www.presonus.com/pdf/fpmanual.pdf
    Was meinst Du mit "Playback"? Und ich sehe auch keinen Regler, an dem "Playback" steht. Eigentlich heißt "Playback" einfach Wiedergabe, du regelst mit dem "Main"-Regler vorne einefach die Abhörlautsärke vom MainCR Ausgang.
    Um mit analogen Geräten in den SPDIF Eingan zu gehen benötigst Du einen A/D-Wanlder. Obwohl so etwas recht günstig herzustellen wäre, finde ich da jetzt z.B. bei www.musik-service.de kein schlichtes, günstiegs Gerät. Man könnte einen MD-Rekorder nehmen. Für Mikros würdest Du natürlich noch PreAmps benötigen. Vielleicht gibt es auch StereoPreAmps mit eingebautem Wandler und SPDIF-Ausgang. Sowas wäre das richtige.
    Die XLR-Eingänge sind alle gleich, also alle für Mikros, kannst Du also auch bei 1 und 2 anschließen. Die Klinken Eingänge sind bei 1 und 2 für Instrumente, bei 3-8 für Line-Geräte.
     
  3. bichdrums

    bichdrums Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.10.06   #3
    ok erstmal danke für die Anleitung, die hatte ich zwar auch schon aber das ist wohl alles. reicht eigentlich denn das pdf file wurde bei mir immer nur bis zur Seite 10 angezeigt ... jetzt gehts auf einmal bis 22 ... naja egal.

    der Playback Regler heißt eigentlich MIX regler und rechts steht playback und links steht inputs 1-8. das ist der Regler ganz rechts, untere Reihe.

    Aber wo die Playback Eingänge sind weis ich nich ... mit Playback dachte ich eigentlich an einen CD Player eingang oder ähnliches um dazu zu playalongs zu spielen ...

    So wie ich es jetzt laut Anleitung verstanden habe muss ich aber Instrumente mit Klinke direkt vorne reinstecken nicht hinten!?

    Dann gibts da hinten noch extra zwei eingänge 1 und 2 und dazu auch zwei returns 1 und 2. Vermutlich sind das die Playback Eingänge!? Was kann ich mit denen machen? kann ich an die einen CD player dran hängen?
    oder könnte ich über die z.B. meine Bass drum dranhängen und bei dem return meinen compressor dranmachen?!

    die Frage ist nur gehen dann meine vorderen XLR eingänge noch wenn ich 1 und 2 benutze?!

    eigentlich ja schon denn daneben gibts ja nochmal klinkeneingänge von 1-8 ...
     
  4. bichdrums

    bichdrums Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 23.10.06   #4
    nochmal ich könnte ich z.B. dieses Teil hier nehmen:

    https://www.thomann.de/de/presonus_adi_192.htm

    (habe ich leider bei musik service nicht gefunden)

    das mit dem Behringer ADA 8... Wandler über sync verbinden und dann über meinen SPDIF eingang an meine firepod anschließen und ich hätte acht weitere eingänge?! die ich dann natürlich nur als einheitsspur bearbeiten kann ... ?
     
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 23.10.06   #5
    Du missverstehst den Begriff "Playback" in diesem Kontext ziemlich ;)

    Der MIX-Regler beeinflusst das Verhältnis von Eingangs- und Ausgangssignal. Das Eingangssignal bilden alle Signale, die vom Interface zum Rechner gehen. Das Stichwort hierbei heißt Direct Monitoring. Um Latenzen zu vermeiden, werden die Signale noch im Interface auf die Monitor/Kopfhörerausgänge geschickt, sprich das Monitoringsignal bei Linksanschlag ("Inputs 1-8") enthält auch wirklich nur die Eingänge 1-8.
    Drehst du das Poti jetzt auf "Playback", also komplett nach rechts, hörst du nur die Signale die von deinem Sequencer wieder ausgespielt werden. Du kannst also zB in der Mittelstellung des Potis die Drumspur aus dem Sequencer hören, und spielst dabei mit latenzfreiem Monitoring deine Gitarre (oder was auch immer) ein.

    Mit dem MIX-Poti kannst du also grob gesagt zwischen den Monitoringquellen "Inputs" und "Playback" (vom Sequencer) stufenlos überblenden.

    Das hat gar nichts mit irgendwelchen speziellen Eingängen zu tun ;)

    Dieses Poti findet man übrigens auf sehr vielen Interfaces. Wird manchmal auch "Playback Source" o.ä. genannt - die Bezeichnung macht die Funktion imho etwas deutlicher.

    EDIT: Zu den weiteren Anschlussfragen.
    Vorne sind Kombobuchsen, die sowohl mit Mic-Signalen als auch mit Line-Signalen gefüttert werden können - steht ja auch dran: MIC/LINE. Du steckst die Gitarre/Bass etc. also wirklich vorne ein. Eigentlich alle Quellen, die analoge Signale liefern, sind vorne einzustecken.
    Wie sich die beiden "LINE INPUT 1 & 2" diesbezüglich verhalten, musst du nachlesen: ich denke, da es sich um ein 10-In Interface handelt, dass sie keine zusätzlichen Eingänge sind sondern nur eine alternative Anschlussmöglichkeit, damit man nicht so oft umstecken muss.

    Die "PRE AMP OUTPUT"-Buchsen sind wohl als Insert-Sends zu verstehen, d.h. von den Mic-Preamps 1&2 kann hier jeweils das Signal abgegriffen und zB durch einen Kompressor geschickt werden. Das Return-Signal könnte dann bequem in die erwähnten "LINE INPUT 1&2" Buchsen gehen, die liegen ja praktischerweise direkt nebenan.

    Die acht Line-Out buchsen kann man für alles mögliche verwenden, was eben Sinn machen könnte im konkreten Fall.

    Die "MAIN CR OUT"-Buchsen sind klar: da kommt die Abhöre dran. Das "CUE MIX" Päärchen daneben ist mit jetzt nicht 100%ig klar, aber das werden wohl zusätzliche Monitorausgänge für einen weiteren (Kopfhörer-)Mix sein.

    Der Rest: MIDI in/out ist klar. Die S/PDIF Ein- und Ausgänge stellen die fehlenden zwei Eingänge für das "10-Kanalinterface". Also merken: du hast so oder so "nur" 8 analoge (!) Eingänge, egal wie du die Sache verkabelst und mit was. Die restlichen zwei sind digital per S/PDIF.

    Schau dir die Bilder mal genau an und les dazu nochmal im Manual, dann sollte sich das alles klären ;).
     
  6. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.10.06   #6
    In der Anleitung steht doch,w as der Regler macht: Wenn man ihn ganz nach links dreht, dann hört man aus dem hauptausgang das Eingangssignal der Inputs. Wenn ihn ganz nach Rechts dreht, dann hört man das Playback, was in diesem Fall ganz einfach bedeudt. Dein Ausgangssignal vom Rechner. Und da es eben kein Schalter, sondern ein Regler ist, kann man beide Signal nach belieben Mischen. (Darum heißt der Regler auch MIx). Die normalen Eingänge sind alle vorne, an Eingang 3-8 könntest Du einen CD-Player anhscließen. Allerdings musst du den Regler dann eben NICHTin Richtung" Playback", sondern in Richtung "Inputs 1-8" drehen. Aber wozu denn der Aufwand mit dem CD-Player? Dein Computer liefert dir doch Sounds, dafür ist so ein Audiointerface doch da:confused:
    Die beiden Hinteren Eingänge sind halt Einschleifwege, da kannst Du dann einen Instert-Effekt in die Kanäle 1&2 hängen. Kannst auch einfach nur in den Eingang was stecklen, die Bucshen vorne werdern dann nicht genutz. Aber wie gesagt, das muss gar nicht sein, du kannst auch einfach die vorderen Eingänge benutzen (dann aber eben 3-8, weil 1-2 Instrumenten Eingänge sind, ein CD-Player hat aber Line-Ausgänge).
    Das Presonus adi 192 alleine nützt dir nichts. Das ist eine Erwetietrungskarte für dieses Teil hier:
    https://www.thomann.de/de/presonus_eureka.htm
    Wenn Du diese beiden Geräte hättest, könntest Du tatsächlich noch ein Mikro aufnehmen.
    Und so ein Behringer ADA8000 ist wieder etwas anderes. Der ist zwar auch ein eine Kombination aus PreAmp-und A/D-Wanlder, allerdinsg wandelt der ins ADAT-Format, und nicht in das SPDIF-Format.

    EDIT: Finde es immer wieder schön, dass Kfir und ich zur gleichen Zeit die gleichen Sachen sagen wollen :-)
     
  7. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.10.06   #7
    Ggf. etwas OFF T. - aber das ich muss das jetzt mal sagen - auch wenn es sehr subjektiv ist.

    Ich habe mich nie wirklich mit dem Firepod anfreunden können und habe mich daher selten dazu geäussert. Angefangen bei dem nur englischen Handbuch über die Treiber/Bedienerfreundlichkeit bis hin zum Preis. Angeblich bessere Wandler haben nie diesen hohen Preis gerechtfertigt.

    Jetzt im Abverkauf kommt der Firepod nun langsam in die Richtung, in die er preislich schon lange müsste, um IMHO halbwegs interssant zu sein. Er dürfte eigentlich nicht viel mehr im Moment als 399,- (aktuell ca. 499,-). Der Firepod hat IMHO nie in der RME/MOTU Klasse gespielt. Er sollte - konnte aber zumindest mich nicht überzeugen.

    Weiterhin schätze Presonus so ein, dass sie z.B. die Treiber nicht weiterentwickeln werden. An z.B. WIN XP SP3 oder VISTA Treiber für den Firepod glaube ich nicht. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren bzw. überzeugen!!!
    Aber mein Bauch und meine Erfahrung sagen mir - das wird so kommen. Ich habe zu lange für amerikanische Softwarefirmen gearbeitet und kenne recht gut die "Geisteshaltung" solcher Firmen usw. usw..:mad: :twisted:

    Mein subjektiver Bauch Tipp grundsätzlich dazu: Finger weg!

    Topo :cool:
     
  8. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 24.10.06   #8
    @topo: Hm, interessant! Wie würdest du denn generell die Presonus-Interfaces einschätzen, also zB auch die Firebox? Preislich "real"/empfehlenswert im Vergleich (zum Saffire LE oder so)?

    Oder war das wirklich nur speziell auf den Firepod bezogen..?;)
     
  9. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 24.10.06   #9
    Meint ihr, dass die Soundqualität des firepod insgesamt besser und das system störunanfälliger ist als z.b.
    -Terratec Phase 88 Firewire+ SM Pro Audio Pr8e
    -Hercules 16/12 FW + SM Pro Audio Pr8e?

    grüße
    Moritz
     
  10. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.066
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    569
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 24.10.06   #10
    Hauptsächlich auf den Firepod. Aber mit den Treibern........auch auf die Firma.

    Saffire Pro spielt in der RME/Motu Klasse. Saffire LE kenne ich nur aus dem Internet - das kann ich im Moment nur wenig sagen.

    @ Morry: da ist der Firepod doch "etwas" höherwertiger.

    Topo :cool:
     
  11. bichdrums

    bichdrums Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 25.10.06   #11
    Den Begriff Playback habe ich wohl total verhauen aber da hätte ich eigentlich selber draufkommen können ...

    Wenn bei Presonus das einzigste problem bleibt, dass die Bedienungsanleitung nur in english ist und es keine Treiber für Windows Vista geben wird bin ich sehr zufrieden.

    Die Treiber für XP funktionieren bestens mit einer Latenzzeit von 1,5ms kann ich nicht klagen.

    nochmal was zu diesem Zitat:


    Wie kann ich denn ein mp3 file in eine Cubase Spur reinbekommen ohne das über die Soundkarte aufzunehmen?
    Wenn das gehen würde würde das mir natürlich zwei Eingänge mehr bringen und es wär top.
     
  12. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 25.10.06   #12
    Naja, ars ging vermutlich davon aus, dass die MP3-Datei bereits auf dem PC vorliegt, oder du einfach die CD ins Laufwerk schiebst :)
    Den eigentlich ist es Cubase egal ob das MP3 oder Wave ist - MP3s werden eben "ausgepackt" und als Wave eingefügt.
    Du kannst auch direkt Audio-CDs auslesen, einfach im Importieren-Menü anwählen.

    Bei SE geht das zumindest, und sooo beschränkt dürfte LE dann ja auch nicht sein...
     
  13. Niteblind

    Niteblind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.06
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #13
    Ich habe mir vor kurzem ein Firepod gekauft und betreibe es mit
    einem G4 Hawai´iBook und Logic Pro 7.
    Im Grunde bin ich ganz zufrieden, allerdings nach längerer Betriebsdauer
    kacken die Vorverstärker gerne mal ab.
    Das Eingangssignal wird während der Aufnahme immer leiser bis dann
    irgendwann gar nix mehr an kommt.
    Neumann TLM103 > Firepod (PhantomPower natürlich an).
    Ich habe mir das Treiberupdate drauf gespielt und hoffe auf Besserung,
    glaube aber nicht dass es wirklich daran liegt.
    Oder hat jemand dasselbe Problem gehabt und damit Besserung erreicht ?
     
  14. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.10.06   #14
    Also wenn solche Bauteile mit zunehmender Betriebszeit aussteigen, liegt das häufig an irgendeiner Form der Überhitzung. Wäre das vielleicht möglich, wird das Gerät (sehr) warm?
     
  15. Niteblind

    Niteblind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.06
    Zuletzt hier:
    29.10.06
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.10.06   #15
    Es wird warm, aber imo immer noch im Rahmen ..., nich wärmer als mein iBook.
    Na ich werde es mal testen, sonst geht´s eben wieder zurück ...
     
  16. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 26.10.06   #16
    Ne klar, zurückgeben würde ich das auf jedenfall! Kann ja nicht angehen dass da die Hälfte des Geräts einfach den Dienst quitiert...
     
  17. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 27.10.06   #17
    hab mir eben den Presonus bei thomann bestellt, hoffentlich zickt der nicht wie deiner...
     
  18. bichdrums

    bichdrums Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 28.10.06   #18
    hab meines ja auch noch nicht so lange!

    Ohne Probs schnell installiert .... bis jetzt super!!
     
  19. morry

    morry Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.06.05
    Zuletzt hier:
    9.08.15
    Beiträge:
    2.490
    Ort:
    Ludwigshafen am Rhein
    Zustimmungen:
    41
    Kekse:
    9.813
    Erstellt: 03.11.06   #19
    Servus
    hab gestern meinen Firepod bekommen. Installation war problemlos, das teil sieht wunderbar aus und klingt super.

    Allerdings muss ich ein bisschen an der Verarbeitung mäkeln. Bei einem Gerät in der Kategorie 500 EUR erwarte ich eigentlich etwas leichtgängigere potis und vor allem potis, die wirklich fest sind. Meine lassen sich hin und herdrücken, als ob die platine dahinter nicht vernünftig befestigt wäre. :(
    Gehts den anderen Firepod-Beistzern auch so?
     
  20. bichdrums

    bichdrums Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.05
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 05.11.06   #20
    du kannst die Potis reindrücken??

    Das mit Potis kann ich jetzt leider erst wieder nächstes WE testen aber aufgefallen ist es mir bis jetzt nicht das man die reindrücken kann.

    Also das sie "schwer" gehen find ich jetzt eher praktisch. Ich muss da sehr selten was umstellen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping