Fragen zu Tech21 PSA und Power Engine

von Gibson_LP, 06.03.05.

  1. Gibson_LP

    Gibson_LP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #1
    Hallo zusammen!

    habe vorgestern endlich meinen Pre- und Poweramp erhalten!

    - Tech21 PSA
    - Tech21 Power Engine 400

    Nun habe ich folgende Fragen:

    - die Cleansounds sin im Vergleich der Gain-Sounds
    (Rectifier, Pantera, Metallica Presets...) extrem leise.
    sobald ich diese jedoch lauter aufdrehe, fangen diese
    an zu verzerren... woran kann das liegen?

    - Bei den Gain-Presets, sind extreme Nebengeräusche
    zu hören. Kann das an den Kabeln liegen? Habe zwar
    frische XLR-Kabel vom Pre- in den Poweramp benützt
    sowie Boxenkabel. Oder muss ich mir da überlegen,
    einen Noise Gate zuzulegen?

    - Wenn ich den PSA über eine 4x12 Gitarren Box spiele
    ist der Druck nicht so krass, als wenn ich über eine
    Fullrange Boxe spiele. Kann das an der 15-er Box,
    welche in der Fullrange Boxe ist, liegen?

    - Habe vor, mir noch den Korg DTR Tuner zu kaufen.
    Kann man den problemlos im Preamp anschliessen?
    wenn ja, wie geht das genau?

    Schonmal Danke für Eure hilfreichen Antworten !
     
  2. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 06.03.05   #2
    Moin,

    zu den leisen Cleansonds:

    also wenn die Sounds wirklich clean sind, sollten die auch beim Anheben des Levels clean bleiben. Der Level-Regler beeinflusst nur die Ausgangslautstärke.
    Zerre wird durch Preamp, Buzz, Punch, Crunch und Drive "verursacht".

    zu den Nebengeräuschen:

    Dass die HiGain-Presets stärker rauschen kann sein, allerdings kam mir das auch ohne Noisegate nie besonders extrem vor. Problematisch wirds, wenn du den Level eines Hi-Gain Persets deutlich erhöhst; dann gibts durchaus fiese Pfeiff- und Quietschattacken. Ein Noise Gate ist imho eine empfehlenswerte Anschaffung. Allerdings haben viele gängige 19" Multieffekte gut funktionierende Noisegates (und oft auch Stimmgeräte!) eingebaut z.B.
    G-Major, XPression, ... 250 Euro für nen neuen Korg Racktuner sind ja nicht gerade wenig.

    Zu Box und Druck:

    Kann durchaus sein, dass die Fullrange-Lösung mehr Druck macht. Ob man den PSA jetz besser mit Fullrange oder mit 4 x 12 betreiben sollte, dazu gibts auch hier im Forum unterschiedliche Meinungen. Entscheide dich am besten für das, was in deinen Ohren besser klingt.
     
  3. Gibson_LP

    Gibson_LP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #3
    Ja da ich sowieso noch vorhabe, mir das Multieffektgerät G-Major zu kaufen, denkst du, würde mir das bereits reichen um die störenden Feedback zu vermeiden?

    Noch ne kleine Frage zum DTR Tuner. Wie schliesst man diesen an? Gibt es eine Möglichkeit, dass dieser während dem ich am spielen bin, angeschaltet bleibt, bzw. während dem spielen gleich die verschiedenen Töne anzeigt?
     
  4. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 07.03.05   #4
    Servus,

    das Noisegate im G-Major arbeitet sehr gut, allerdings kann ein Niosegate eigentlich nur das Grundrauschen unterdrücken (das macht das Noisegate im G-Major imho auch sehr gut). Wenn die Feedbacks aber den im Noisegate eingestellten Schwellenwert überschreiten, gibts genauso Pfeiffgeräusche. Wichtig ist also nach wie vor, den Sansamp so einzustellen, dass Feedbacks gar nicht erst auftreten. Hierzu empfehle ich, mit dem Preamp und Level Regler zu experimentieren. Normalerweise dürfte es bei einer 400 Watt Endstufe aber nicht nötig sein, die Presetlevels stark zu eröhen. Dreh lieber die Endstufe einen Tick mehr auf und lass den Sansamp Ausganslevel so, dass auch bei viel Gain keine störenden (unkontrollierbaren) Feedbacks auftreten.

    Zum Korg Tuner kann ich dir leider gar nix sagen, ich weis nicht genau, was der auf der Rückseite für Anschlüsse hat. Evtl kannst du den einfach mit dem FX-Send vom Sansamp verbinden, oder aber du hängst ihn seriell rein..bin mir nicht ganz sicher. Aber auf jeden Fall kannst du den Tuner so anschliessen, dass er während dem Spiel ständig mitläuft. Vielleicht hilft dir da die Suchfunktion weiter.
     
  5. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 07.03.05   #5
    wieso muss ein ein rack tuner von korg sein ? gibt auch preiswertere die genau so gut sind. du willst dir doch das g-major kaufen, das is auch schon ein tuner drin.

    gruss
    x-man
     
  6. Gibson_LP

    Gibson_LP Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.08
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.05   #6
    weils geil ausschaut ! :D


    wenn ich sowieso schon so viel Geld investiere, kommt es auf die paar Euros auch nicht mehr drauf an...
     
  7. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 07.03.05   #7
    da ich im anderen Thread keine Antwort bekommen habe frage ich hier nochmal: Wieso sind Racktuner so teuer?? Ich hatte mir am Anfang nen Korg Tuner geholt und zwar den hier: http://www.ppc-music.de/?frame=/exec/detail~0030478.html
    Der ist um einiges billiger als ein Racktuner....Naja jetzt benutz ich eh den GX 700 Tuner....
     
  8. constraint

    constraint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.02.04
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    656
    Ort:
    Bamberg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    118
    Erstellt: 07.03.05   #8
    Warum das Rack-Ding so teuer ist? Nun ja, ich denke im Vergleich zum kleinen CA 30 (hab ich glaub ich auch noch irgendwo hier rumpurzeln...) ist der halt groß und blinkt und sieht geil aus und ist vielleicht auch noch exakter...ich kanns ehrlich gesagt auch nicht ganz nachvollziehen. Es gibt ja auch Racktuner, die unter 100 Euro zu haben sind; stimmen kann man mit den Teilen sicher genauso...
     
  9. Pett

    Pett Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    26.02.11
    Beiträge:
    739
    Ort:
    -
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    215
    Erstellt: 07.03.05   #9
    Also so ein Rack-Tuner z.B. von Korg hat keine weiteren Funktionen?? Tja dann, danke für die Antwort!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping