Fragen zu Vintage Tremolo (frei schw.) und Maple Fretboard (Ölen)

von PerregrinTuk, 06.05.05.

  1. PerregrinTuk

    PerregrinTuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.04
    Zuletzt hier:
    18.08.16
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    4.516
    Erstellt: 06.05.05   #1
    Hallo ihr,

    hab bin nun endlich seit Jahren mal an eine richtig gute Stratocaster gekommen. Ist von Cheri, und war eine feiner Glücksgriff.

    1.)Nun beschäftigt mich aber das Tremolo, es ist eine Art Verschmelzung
    aus VintageTrem und Wilkinson. Die Reiter sind massiv, aber das Trem hat 2 Bolzen mit Messerkanten Schanier.

    Jetzt ist es so, das es das erste Mal ist, daß es freischwebend eingestellt ist, ohne rum zu mosern. Hat 3 Federn.

    Jetzt bin ich verwirrt, ist es für den Ton besser, wenn es aufliegt, klar ist die TremFunktion toll, aber klangfarbe usw ist wichtiger. Sollte ich es also besser feststellen oder lieber nicht?

    -->Bringt evtl. eine Rockinger BackBox was, um das "Best of both Worlds" zu erlangen?
    -->Wär ein TremBlock aus Stahl (Fender USA Vintage) besser, wenn ja wo bekomm ich den?

    2.) Die Gitarre hat ebenfalls als erste ein unlackiertes Maple Fretboard, und der Verkäufer meinte er hätte es geölt, es riecht auch nach Zitrone. Sollte ich es auch ölen?

    -->Mit welchem Öl, gibts Empfehlungen? Evtl. Rockinger oder doch Dunlop?

    Fetten Dank!
     
Die Seite wird geladen...

mapping