Fragen zu Zoll & Import

von Bierschinken, 29.07.07.

  1. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    14.029
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    5.608
    Kekse:
    39.186
    Erstellt: 03.01.17   #1021
    Naja, 3,99 £ Porto bei bis zwei Gitarren vom Andertons nach Deutschland ist jetzt nicht viel.
     
  2. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    16.06.17
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    1.088
    Kekse:
    13.022
    Erstellt: 03.01.17   #1022
    Cool, ich wusste gar nicht, dass das irgendwo geht. :great: Ja, das wäre in der Tat ein großer Pluspunkt, da würde ich sogar zur Not etwas mehr für springen lassen.

    Aber sonst sind gerade Aktionspreise natürlich schwer zu vergleichen bzw. kann man da nichts allgemeines draus ableiten. Die S970er hatte ich vor kurzem bei einem deutschen Händler im Netz auch neu für 715€ gesehen, war auch direkt im Google Preisvergleich gelistet.
     
  3. Myxin

    Myxin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.04
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    14.029
    Ort:
    münchen
    Zustimmungen:
    5.608
    Kekse:
    39.186
    Erstellt: 03.01.17   #1023
    Aktionspreise gibt es immer irgendwo - und wenn ein Händler 10+ Stück davon hat, sind es auch keine Demomodelle, Ladenhüter, Retouren etc..
    Natürlich ist nicht immer alles grundsätzlich günstiger aus UK.
    Es mag schon sein, dass man auch bei deutschen Händlern mal was günstiger findet. Dann sinds aber in der Regel irgendwelche Stücke, die in o.g. Kategorien fallen.

    Ich kann jetzt auch nur für die Sachen sprechen, die mich interessieren - bei Gitarren sind das Schecter, ESP/LTD, Ibanez und Jackson - und die bekomme ich in der Regel günstiger aus UK.
    Die SL2 gabs auch kürzlich beim Andertons für 549 £ - zwei verschiedene Farben, höhere Stückzahl vorrätig, ebenso gabs beim Dawsons diverse Ibanez RG655 für 699 £, beim Andertons aktuell noch 899 £.

    Marshall Amps bekommt man auch immer aus UK günstiger, es sei denn, die deutschen Händler ziehen irgendwann mal nach.

    Wo du die S970 so günstig gesehen hast, weiß ich nicht. Falls es der Bax-Shop war - das ist streng genommen kein deutscher Shop - der hatte auch ein paar RG970 für 700 € rum.
    Den Bax-Shop kann ich auch nur empfehlen. Das ist der einzige große Online Händler mit deutscher Verkaufsstelle, der ausnahmslos alle Retouren von mir als deutlich reduzierte B-Ware wieder eingestellt hat.
     
  4. Xanadu

    Xanadu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.08
    Zuletzt hier:
    16.06.17
    Beiträge:
    4.717
    Zustimmungen:
    1.088
    Kekse:
    13.022
    Erstellt: 03.01.17   #1024
    Ok, danke für die Details, dann scheint es sich ja doch immer noch zu lohnen auch weiterhin zumindest mal die Preise bei bestimmten Händlern in UK zu recherchieren, auch wenn sie das allgemeine Preisniveau durch den Wechselkurs praktisch angeglichen hat.

    Welcher Shop das bei der 970er war weiß ich nicht mehr, kann aber gut sein, dass es Bax war.
     
  5. Honeyspiders

    Honeyspiders Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.11.15
    Beiträge:
    2.842
    Zustimmungen:
    1.927
    Kekse:
    8.975
    Erstellt: 03.01.17   #1025
    Aber die "großen deutschen Shops" habe doch in der Regel eindeutige B-Stock Kennzeichnungen. :confused:
    ...dann siehe den Beitrag von @tuckster eine Seite zurück (Post Nr. 1010) ;)
     
  6. Rauschen

    Rauschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.13
    Zuletzt hier:
    22.06.17
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Stuttgart und Köln
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    645
    Erstellt: 03.01.17   #1026
    Wenn UK dann mal den Brexit durchgeführt hat, bekommt UK den Status eines Drittlandes, also EUST und der aktuelle Zollsatz wird bei der Einfuhr erhoben.
     
  7. C_Lenny

    C_Lenny Moderator Moderator HFU

    Im Board seit:
    03.06.06
    Beiträge:
    10.164
    Ort:
    Zentrales Münsterland
    Zustimmungen:
    5.198
    Kekse:
    85.227
    Erstellt: 03.01.17   #1027
    Wenn wir damit zum Kernthema dieses Threads zurückkehren, ist's wieder o.k. , denn spätestens ab hier
    gab's eine Seite lang eine OT-Drift ;). Ich räume da nun nicht auf, aber es wäre prima, wenn Ihr für Sachen wie (internationale) Online-Shop-Vergleiche, Aktionspreise etcpp. dann in Zukunft Extra-Themen startet.

    Zur Erinnerung hier noch einmal ein Zitat aus dem Startbeitrag des Threads:

    LG Lenny (für die Moderation)
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  8. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    967
    Erstellt: 15.01.17   #1028
    Moinsen zusammen,

    ich habe mir jetzt niocht den ganzen Thread angetan und ich denke auch, dass ich das Grundprinzip des Ablaufs beim Importieren aus "Drittländern" verstanden habe.
    Dennoch habe ich eine Frage und zwar geht es um den Warenwert des eingeführten Produkts. Worauf bezieht der sich? Wird der vom Zoll geschätzt oder reicht da eine Rechnung?

    Zum Beispiel:
    Wird einem eine Gitarre "gebraucht" für einen sehr geringen Bruchteil des Neupreises verkauft, beispielsweise über ebay, genügt dann die Rechnung/Paypal Beleg oder macht der Zoll noch eine Gegenschätzung der Ware?
     
  9. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.07.17
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    21.152
    Erstellt: 15.01.17   #1029
    Der Zoll richtet sich nach der an der Ware angebrachten oder beigelegten Rechnung inklusive der Versandkosten.
    Im Zweifelsfall (bei zu offensichtlichen Diskrepanzen weil sich der Käufer eine "Pro-Forma-Rechnung" vom Verkäufer hat ausstellen lassen) muss die Zahlung auch entsprechend nachgewiesen werden (PayPal Ausdruck, Kopie der Überweisung, etc).

    Wobei es sich dabei in erster Linie nicht um Einfuhrzölle handelt sondern um die Einfuhrumsatzsteuer; im Verhältnis dazu ist der Einfuhrzoll in der Regel verschwindend gering.
     
  10. Be.eM

    Be.eM HCA Steinberger HCA

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    21.07.17
    Beiträge:
    3.038
    Zustimmungen:
    2.235
    Kekse:
    25.182
    Erstellt: 15.01.17   #1030
    Zumindest bei meinen Importen (und das waren insgesamt dreistellige Anzahlen) war die Erfahrung eigentlich immer genau anders herum: In 95% der Fälle ignoriert der Zoll die Angaben auf der Verpackung und beigelegten Zolldokumenten und will immer bei der Abholung einen tatsächlichen Zahlungsnachweis (Ebay/Paypal etc.) sehen. Nur in wenigen Ausnahmefällen war er tatsächlich zufrieden mit der außen an der Verpackung (im Beutel) angebrachten - echten und glaubwürdigen - Rechnung, was dann dazu führt, dass er die Verzollung selbständig durchführen kann und die Post das Paket dann tatsächlich an die Haustür liefert. Dann werden die Gebühren auch direkt bei der Lieferung durch den Postler erhoben. Ansonsten heißt es immer zum Zoll fahren, auspacken, Nachweise mitbringen.

    Grüße,
    Bernd
     
  11. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.07.17
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    21.152
    Erstellt: 15.01.17   #1031
    Das scheint durchaus auf das Zollamt anzukommen.
     
  12. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    967
    Erstellt: 15.01.17   #1032
    Ich hatte vor ein paar Wochen schon mal eine Pickup importiert und musste ebenfalls zum Zollamt mit dem paypal Rechnungsbeleg. Das genügte denen um die MwSt draufzurechnen. Einfuhrzoll ist nicht angefallen wegen zu geringem Wert.

    Mir ginge es eher um ein Beispiel bei dem die 19% MwSt absolut gesehen viel mehr ausmachen. Nehmen wir zum Beispiel eine PRS Private Stock super Sonderedition - whatever - für 8000$. Ich lasse in den Staaten jemanden diese Gitarre kaufen und kaufe sie im gebraucht für 1500$ ab. Was geschieht dann beim Import?

    Ich denke, dass das auf jeden Fall eine sehr, sehr graue Zone ist, in der man sich da bewegt. Aber kommt es da jetzt auf den Kaufbeleg, eine Wertschätzung oder den Neuwert an???
     
  13. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.07.17
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    21.152
    Erstellt: 15.01.17   #1033
    Wenn du nachweisen kannst, dass und wie viel du gebraucht bezahlt hast, wird auch die Einfuhrumsatzsteuer danach berechnet.
     
  14. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    967
    Erstellt: 15.01.17   #1034
    Ok...die Frage ist, wo setzt man die Grenze, bis jemand zweifelt. Also ein 8000€ Instrument gebraucht für 250€ zu bekommen, das scheint doch eher unrealistisch :)
     
  15. netstalker

    netstalker HCA Funk- und Netzwerktechnik HCA

    Im Board seit:
    29.03.12
    Zuletzt hier:
    21.07.17
    Beiträge:
    3.683
    Ort:
    Franconian Forrest
    Zustimmungen:
    2.122
    Kekse:
    21.152
    Erstellt: 15.01.17   #1035
    Naja - man sollte da schon auf dem Teppich bleiben. Sobald du hier eine unwahre Angabe machst, ist das ein Steuervergehen - somit eine Straftat.
     
  16. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    967
    Erstellt: 15.01.17   #1036
    Ja, das dumme dabei ist, es ist immer eine Strafttat, da es vorsätzlich wäre. Sprich, wenn man wir was anhängen wollen würde, dann würde das gehen. Die Frage ist, wie sehr wird bei sowas nachgeforscht? Oder andersherum, wie sehr muss man das vertuschen?

    Egal, ich denke, man kan da zwar im Endeffekt was sparen, aber ob es das dann am Ende des Tages wert ist?
     
  17. Rauschen

    Rauschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.13
    Zuletzt hier:
    22.06.17
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Stuttgart und Köln
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    645
    Erstellt: 15.01.17   #1037
    Du brauchst für den Import immer eine Rechnung vom Versender. Der Warenwert ob neu oder gebraucht muss sich am jeweiligem Marktpreis anlehnen und realistisch angegeben werden. Der Zoll ist nicht doof, wenn der Warenwert als zu niedrig erachtet wird, muss du nachweisen, das das der richtige Preis, zum Beispiel über den Zahlungsweg. Hast du keine Rechnung, dann wird der Preis geschätzt. Der Zoll ist da ziemlich emotionslos.
     
  18. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    967
    Erstellt: 15.01.17   #1038
    Verständlich, denn das wäre ja zu einfach.
     
  19. Rauschen

    Rauschen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.13
    Zuletzt hier:
    22.06.17
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Stuttgart und Köln
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    645
    Erstellt: 15.01.17   #1039
    Das hat nix mit einfach oder schwer zu tun. Die Zollabwicklung ist super einfach. Es geht hier um Asche, und da versteht der Staat keine spaß.
     
  20. DW23

    DW23 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.15
    Zuletzt hier:
    22.07.17
    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    214
    Kekse:
    967
    Erstellt: 15.01.17   #1040
    Meinte ich ja. Ich bezog das eher auf die Möglichkeit etwas einzusparen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping