Fragen zum Boss RC 30

von aläx, 24.02.16.

Sponsored by
pedaltrain
  1. aläx

    aläx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.16
    Zuletzt hier:
    4.11.17
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    0
    Erstellt: 24.02.16   #1
    Hallo Gitarristenfreunde,

    ich bin seit neuestem stolzer Besitzer einer Boss RC 30 Loop Station.
    Natürlich kenne ich mich mal wieder nicht so wirklich aus :-(
    Also meine Frage ist folgende:
    Wenn ich einen Loop im cleanen Sound aufnehme und möchte dann als Overdub ein Solo mit Verzerrung darüber spielen, wie mache ich das, bzw. welche Möglichkeiten habe ich da ?
    Geht das überhaupt oder brauche ich da andere Geräte ?
    Ich möchte das Teil über meinen Blackstar ID Core 20 spielen.

    Gruß aläx
     
  2. GEH

    GEH MOD A-Saiteninstrumente Moderator

    Im Board seit:
    12.10.07
    Beiträge:
    17.493
    Zustimmungen:
    3.877
    Kekse:
    52.397
    Erstellt: 24.02.16   #2
    Eigentlich geht das nur mit Verstärkern mit Effektweg, weil der Looper ans Ende der Effekt-Kette sollte.
    Dann kannst du das, was vorher clean eingespielt wurde, zum verzerrten Solo dazuloopen.
    Wenn der Looper vorne sitzt und du schaltest die Zerre ein, dann wird natürlich auch der Loop mitgezerrt.

    Beim Blackstar ID Core 20 bleibt dir nur die Möglichkeit, eine Zerre vor den Looper zu schalten und dahinter den Amp clean lassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  3. Calmar

    Calmar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.10
    Beiträge:
    309
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    151
    Kekse:
    1.685
    Erstellt: 24.02.16   #3
    Also mit deinen Gerätschaften hast du folgende Möglichkeiten

    1. Wenn der BS ID Core hinter dem RC-30 ist, dann brauchst du noch ein zusätzliches Zerrpedal, das vor den Looper kommt
    --> das ist der Ansatz, wenn du im Endeffekt den Klang aus einem Gitrarren-Amp haben möchtest. Der müsste dann aber Clean eingestellt sein: Er ist quasi der "neutrale" Lautstärkegeber am Ende.

    2. Vom Line-Out (mit Speaker Sim) des ID Core geht's in den RC-30 hinein...und von da in eine Stereoanlage/Kopfhörer
    --> das ist der Ansatz, wenn du die verschiedenen Soundmöglichkeiten des ID Core für das Loop-Design verwenden möchtest.
    Bei Variante 2 hast du letztlich den Klang aus einer Stereoanlage bzw. über Hifi-/Monitor-Boxen: Aber der große Vorteil ist eben, dass du die verschiedenen Zerren und Mod-Effekte des ID Core nutzen kannst für die Loops. Der "Nachteil" (bewusst in Anführungszeichen): Der Sound kommt eben nicht über die Amp-Box. Ist eine Frage von Philosophie und Feeling...
     
Die Seite wird geladen...

mapping