Frequenzspektrum bekannter MP3s

von RaceTheSun, 30.05.08.

  1. RaceTheSun

    RaceTheSun Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #1
    Hallo!!!!

    Ich wundere mich immer, wieso eigentlich so gut wie alle mp3s von bekannten bzw. auch unbekannteren bands ab 15-18khz nach oben kein Signal mehr von sich geben. ich schätz jetzt dass das auf jeder cd so ist oder? Schauts eich einmal in einem Spektrumanalyzer an wenn ihr es noch nicht wisst.

    Wieso macht man das beziehungsweise, wie macht man das? Einfach Tiefpassfilter reinhaun funktioniert nicht, da die Songs teilweise exackt ab einer bestimmten Frequenz abgeschnitten sind!!!
     
  2. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 30.05.08   #2
    "Der Hörbereich (Hörzone) des menschlichen Ohrs reicht von etwa 16 Hertz bis maximal 20.000 Hertz im Alter von 2 bis 5 Jahren, wobei im Alter das Hörvermögen für hohe Frequenzen nachlässt."

    Das findet man bei Wikipedia, wenn man nach Ohren sucht:D
    Ich denke mal, dass ist so, weil der Mensch es einfach nicht wahrnimmt.
     
  3. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #3
    Dann frag ich mich aber wieso sie bei ganz tiefen freuquenzen nicht abschneiden, die man ebenfalls nicht hört!!!
     
  4. Freddy3792

    Freddy3792 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    180
    Erstellt: 30.05.08   #4
    Hab nochmal nachgelsen. Ab 18000 khz wird abgeschnitten. Warum es unten nicht abgeschnitten wird, finde ich nicht. Vielleicht sind dort sowieso nicht so viele Daten, dass es sich lohnen würde oder sie haben es bei der Entwicklung einfach weggelassen:D
     
  5. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.05.08   #5
    hast du einen link wo du das gelesen hast???

    es wird eben nicht immer bei der selben frequenz abgeschnitten.

    und mich würde noch interessieren WIE man das abschneidet!
     
  6. D-a-N

    D-a-N Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    154
    Erstellt: 30.05.08   #6
    Das unten nicht abgeschnitten wird mach sinn, weil man die Tiefen zwar nicht hört, sonder fühlt (die subbässe). Was wäre z.B. eine Disco, wo man den Bass nicht spürt??

    Viele Grüße,
    Dam
     
  7. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 30.05.08   #7
    Ähm Jungs.... Das liegt nicht am Mix, sondern am MP3 Format. ;)
     
  8. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #8
    dann konvertiere eine wave in eine mp3 und schaus dir an ;)!!! bei mir wird da leider nichts abgeschnitten junge
     
  9. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.08   #9
  10. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #10
    ich versteh aber dann nicht wieso auch 128kb/s datein teilweise wirklichich schon ab 15khz nichts mehr durchlassen. wenn ich das in mp3 kovertiere, geht alles durch.

    also wenns jemand geschafft hat es genau so zu machen also so exact abzuschneiden, würde ich ihn bitten mir das programm zu sagen, würd mich nur interessieren wies klingt

    p.s.: sogar auf einer cd die ich mir angehört hab wir oben abgeschnitten....
     
  11. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.08   #11
    Das mit der CD (ganz normale Audio-CD?) verstehe ich auch nicht, wer weiß, welche Gründe da eine Rolle gespielt haben, wie und woher das ursprüngliche Material war.

    Wenn Du noch irgendwo die SE-Version von Samplitude (gabs mal in verschiedenen Zeitschriften) auftreiben kannst, da ist ein FFT-Filter dabei, damit ghts wirklich sehrsteilbandig, siehe Anhang.
    Das gelbe ist das, was abgeschnitten wird.
     
  12. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #12
    @tonstudio2:

    danke für den tipp!!

    habs jetzt mit einem stepfilter von cubase probiert, geht zwar nicht so schön steil bzw. aggressiv aber denoch gehts ein wenig und ich muss sagen, der sound klingt komplett anderst. ich hab mich immer gefragt wies manche sänger schaffen so laute wie O und so voll rüberzubekommen und ein resultat vom abscnheiden der ganz hohen frequenzen wird das wohl auch sein wie ich bemerkt habe.
    werde das jetzt öfters anwenden:)..

    mich würd eben nur interssieren ob das gewollt ist, weil eben von band zu band unterschiedliche abgeschnitten wird!!!!
     
  13. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 31.05.08   #13
    Im Mastering ganz bestimmt nicht. Immerhin gehen einige Instrumente (hiHats, Becken, auch Snare) bis ganz oben, da macht so etwas überhaupt keinen Sinn.

    Bei Gesangsspuren kann das anders sein, ich verwende im Live-Betrieb (Musical mit Mikroports) bei den Sängern einen HiCut, der je nach Klang bis runter auf etwa 8,5 kHz geht. Das hilft, die Zischlaute zu verringern (ich benutze keinen De-Esser).
     
  14. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #14
    bis zu 8.5khz runter?? alter schwede!!!! aber bestimmt nur wenn jemand eine basstime hat oder machst du das manchmal bei tenören auch? denk mal nicht oder??

    hab gerade eine akustikgitarre aufgenommen und oben abgeschnitten und es klingt auch besser!!! klingt viel weicher und die plektrengeräusche (nehme mal an dass das welche sind) werden auch viel geringer.

    über 17-18kHz sind wohl auch becken von drums und so nichtmehr so präsent oder????
    Ich mein ich versteh nicht wieso man sowas macht wenns nicht gewollt ist!! ich bekomm doch auch mp3s hin ohne auf die obersten frequenzen zu verzichten
     
  15. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 31.05.08   #15
    Interessant...nur live oder auch bei deinen Studiogeschichten?

    Bei "uns" ist das eigentlich genau andersrum, wir reißen bei Sprecherstimmen (!, werkeln in der Postproduction) je nach Einsatzzweck gerne mal per Shelving Filter alles ab etwa. 10kHz brutal nach oben...das wirklich störende Zischeln killt der De-Esser.

    Allerdings wurde mir das auch vom Cheffe eingiermaßen eingebläut, ich habe erst auch gedacht: ok, ab so 12-14kHz ist da doch spätestens nur noch Gezischel das nix bringt, machen wir nen High Cut rein..Reaktion "Was machst du da..?!" :p

    Naja, mitunter machts was aus, manchmal aber auch nicht...
     
  16. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 31.05.08   #16
    Tja und bei mir wirds abgeschnitten. Das liegt dann wohl am Codec.
    Du musst da drin keinen Sinn suchen, es ist absolut unpraktikabel, eine Summe so zu beschneiden.

    Du hast auch nicht ganz verstanden, worauf ich hinaus wollte: Sowas kommt auf CDs nicht vor.
    High End Produktionen werden doch nur in +96khz aufgenommen, damit die höhen schön klar wiedergegeben werden können.
     
  17. RaceTheSun

    RaceTheSun Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.06
    Zuletzt hier:
    27.03.09
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.05.08   #17
    und welchen encoder verwendest du?? ich verwend lame
     
  18. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 01.06.08   #18
    Bei allen Stimmen, bis hin zu den Sopranen, allerdings sehr unterschiedlich, je nach Darsteller...
    Der Durchschnitt liegt eher bei 10...11kHz
    Dazu muß man aber auch wissen, daß wir ja ein relativ kleines Teater mit 500 Plätzen und recht guter Raumakustik sind, so daß die Relationen ELA/Natur bei schätzungsweise höchstens 70/30 sein dürften, d.h. man hört durchaus noch die Originalstimmen, die Verstärkung ist nur Stütze...;).

    Live!
    Bei den Mitschnitten, die ich mitunter direkt vom Mikroport mache, ist das "SSSS" eigentlich noch nie ein Problem gewesen... warum? Hm, da hab ich noch nie darüber nachgedacht, weiß nicht..?
    Vielleicht regelt das der Multibandkompressor, den ich in Samplitude auf die Gesangsspuren lege.... ;):).
    Ja, diese Vorgehensweise hab ich auch mal probiert, mit einem Ensoniq DP4, aber wahrscheinlich bin ich durch die etwas eigenwillige Bedienung dieses Gerätes nicht richtig durchgestiegen oder das konzept ist doch nicht so das Wahre...ich habs dann aufgegeben...
    Letztlich reichen die 4 Kanäle des Ensoniq ja sowieso nicht für 12 Sänger, denn ich glaub nicht, daß es sinnvoll ist, den DeEsser in eine Subgruppe einzuschleifen...(?).

    Das ist auch meine Meinung (für den Live-Betrieb), vielleicht ist mein Nick etwas irreführend, aber Live ist eher mein tägliches Geschäft, obwohl in einem Theater-Tonstudio eigentlich sehr viel verschiedenes anfällt - zum Glück! :D.
     
  19. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    15.036
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    884
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 01.06.08   #19
    mal stark vereinfacht Ausgedrückt, wird bei MP3 immer der Frequenzbereich wo 'am wenigsten los ist' am stärksten komprimiert bzw. weggelassen - und das sind meist die Höhen.
     
  20. paulsn

    paulsn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.06
    Zuletzt hier:
    16.08.12
    Beiträge:
    1.342
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    42
    Kekse:
    7.204
    Erstellt: 01.06.08   #20
    ? hab ich ehrlich geasgt noch bei keinem profi gesehen, dass der mehr als 48 benutzt (und dann auch nur weils um film ging). so ziemlich jede top produktion, mit der ich bis jetzt in kontakt kam war 44.1... wird dir auch jeder mastering-mensch danken, dass du ihm ungerade samplerate konvertierungen ersparst.
     
Die Seite wird geladen...

mapping