Frettless am Guitarmodamp-klingts gut?

von tweippert, 31.03.06.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 31.03.06   #1
    Hallo Basskollegen!

    Ich hab hier mal schnell ne Aufnahme zusammengespielt (nur mal eben irgendwas Improvisiert). Mich würde interessieren ob Ihr den Sound so auch geil findet.

    Ich gehe mit meinem Frettless Roadstar in einen Roland Micro Cube (ja ich weiß, daß ist ein Gitarrenamp:D ) da dann bei Rec Out raus in einen Keyboardverstärker (ohne jegliche Klangregelung).

    Beim Microcube hab ich auf Clean gestellt, Phaser etwas an, Delay fast voll auf, Gain 12 Uhr und Tone 12 Uhr.

    Aufgenommen mit Micro ca 20 cm vor dem Keybordverstärker (12 Zoll Speaker).

    Ich finde den Sound irgendwie geil - und Ihr?;)

    http://rapidshare.de/files/16846323/frettchen.wav.html
     
  2. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 31.03.06   #2
    Hallo tweippert,

    abenteuerliches Konstrukt, aber Du brauchst einen ordentlichen Bass-Amp, sowie Chorus und Delay. Was meinste wie dolle du deinen Sound ernst dann findest. :D
     
  3. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 31.03.06   #3
    Keine Sorge!! Ich hab natürlich im Proberaum nen Richtigen Amp. Und im wirklichen Leben spiele ich ohne Effekte(a real Bass needs no Effects!):D . Aber daheim zum rumexperementieren ist doch das oben zu Gehör gebrachte ganz wizisch oder??
    Vielleicht auch mal für mein Bass & Drum Projekt!
     
Die Seite wird geladen...

mapping