Frust beim üben?!

von Ladykracher, 04.04.06.

  1. Ladykracher

    Ladykracher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    früher Pott jetzt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.04.06   #1
    Was macht ihr, wenn mal was nicht klappt und ihr einfach nur gefrustet seit und nicht weiterkommt?

    Pausiert ihr dann erstmal, versucht es dann weiter?
    Oder macht ihr so lange ne andere Übung?

    Erzählt doch mal, ist denke ich nicht nur ne Frage für Anfänger, aber uns betrifft sie wohl hauptsächlich :rolleyes:
     
  2. Lum

    Lum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    2.695
    Zustimmungen:
    1.055
    Kekse:
    17.788
    Erstellt: 04.04.06   #2
    Jenachdem wie ich gelaunt bin. Manchmal leg ich die Klampfe einfach weg, manchmal lass ich die Übung sein und träller vor mich hin.. aber manchmal da packt einen doch der Ergeiz und man beißt sich durch.

    Sollte denke ich jeder nach eigenem Empfinden machen, Gitarre spielen soll Spaß machen.. mir machen sogar manche dämlichen Fingerübungen Spaß, deswegen habsch damit eig. kein Problem (
     
  3. Ladykracher

    Ladykracher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    früher Pott jetzt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.04.06   #3
    Ich bin ja motivierter denn je, aber manchmal schmerzen die Finger doch so sehr, das es sich nicht mehr sauber anhören kann, dann pausiere ich, belese mich und versuche es später wieder. Ich möchte wenn's geht mehrmals 15-20 Min., am Tag üben, damit die Finger sich endlich wieder dran gewöhnen. Vorallem versuche ich, erst eine Übungseinheit richtig zu können, bevor ich zur nächsten übergehe.

    Ich bin grade dabei mir ne Übunggsammlung zusammenzustellen, um einfach schneller zu werden.

    Wärmt ihr euch immer mit Übungen auf oder legt ihr gleich los?
     
  4. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 04.04.06   #4
    Ich nehm mein Gitte und schrammel los. Natürlich nicht direkt MoP oder Angel of Death. Nach n paar Minuten bin ich warm und kann dann auch die schnellen Sachen spielen.
     
  5. Rhia

    Rhia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.06
    Zuletzt hier:
    7.05.09
    Beiträge:
    237
    Ort:
    Passau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    135
    Erstellt: 04.04.06   #5
    währt=wärmt?

    ja immer mit 1234 übung und der "spinne"(von der es massen variationenn gibt^^)
    die fingerübungen sind einerseits zum warmwerden aber trainieren auch die koordination und das spielgefühl+geschwindigkeit.

    ich würde dir aber empfehlen nicht 15 minuten zu üben dann ne stunde pause(oder wieviel auch immer) zu machen,denn so gewöhnen sich deine finger
    a) nie an dauerhafte belastung und
    b) du bist immer wieder "draussen" sprich du bist nie so richtig,ja "verbunden" und hast nen spielfluss.

    also lieber am tag 1h stunde üben als viermal 15 minuten

    Btw: mir machen fingerübungen auch spass weil ich die schon richtig schnell zocken kann und ansonsten nur am akkorde üben bin die vll mal wenns hochkommt mit achtel auf 75 gespielt werden(noch)
     
  6. Ladykracher

    Ladykracher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    früher Pott jetzt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.04.06   #6
    Habs verbessert *ups*

    Ja also ich sammel ja grade Übungstips, mir selbst fällt da nicht so viel ein, ahbe aber schon hier einiges efunden.

    Du sagst lieber ne ganze Std.? Ja aber wenns sich schrott anhört, weil die Finger nicht mehr wollen, ist es auch nicht so dolle :(

    Außerdem schmerzen sie ja von Akkorden, deshalb wil ich ja warm ups machen, damit ich länger dran sitzen kann.
     
  7. Minoried

    Minoried Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    30.01.16
    Beiträge:
    579
    Ort:
    Fischen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    962
    Erstellt: 04.04.06   #7
    Tach

    Als ich grade mal 3wochen am Gitarre spielen war und sone billige polen Gitte hatte wollte ich au was üben und es klappte einfach nicht:mad:
    Was hab ich gemacht?
    RICHTIG,Gitte nach draußen mitgenommen SlipKnot in CD PLAyer und diese shice gitarre gegen die wand gehaun :D
    und 1jahr später hängt der hals noch über meiner tür der rest is naja in 10stücken zerteilt:D

    Aber wenn ich heute was net hin bekomme dann leg ich die gitte kurz weg.

    (bitte nicht auf groß und kleinschreibung achten:D)
     
  8. Liquidforce

    Liquidforce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.06
    Beiträge:
    210
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    7
    Erstellt: 04.04.06   #8
    wenn dir deine finger weh tun, bzw. dein handgelenk oder sonst was, solltest natürlich schon aufhören oder eine pause einlegen. deswegen solltest du dich am anfang auch nicht gleich übernehmen, sondern ganz langsam anfangen, damit sich deine finger/handgelenk... erst an die neue belastung gewöhnen können. dann ist es sinnvoll, wenn du (für den anfang!) mal ne viertel stunde oder so übungen machst, damit du n klein bissl warm bist, und dann irgend ein lied spielst, oder n paar akkorder schrammelst oder sonst was. wenn du dann noch kannst, noch n paar minuten übungen. ->dann pause.

    auch allgemein: wenn man mit dem normalen spielen fertig ist, noch n paar fingerübungen machen. hilft!
     
  9. Laoze

    Laoze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.05
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    93
    Erstellt: 04.04.06   #9
  10. -Silence-

    -Silence- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    03.11.05
    Zuletzt hier:
    20.02.15
    Beiträge:
    1.788
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.952
    Erstellt: 04.04.06   #10
    Es kommt auf meine Stimmung an, manchmal spiele ich weiter, auch wenn ich keine Lust mehr habe. Es kommt auch vor das ich dann mal einen Tag Pause mache oder auch zwei.

    @Ladykracher: Die Hornhaut auf den Fingerkuppen kommt mit der Zeit. Egal was Dir dann weh tun sollte, Pause einlegen. :)

    Bei mir tut es nicht mehr weh und bin froh das ich es hinter mir zu haben. :D
     
  11. fragelf

    fragelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.01.06
    Zuletzt hier:
    1.08.13
    Beiträge:
    323
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    76
    Erstellt: 04.04.06   #11
    wenn ich das derweil net hinbekomm was ich will dann mach ich was anderes...
    wenn das auch net hilft dann kommt die Gitarre halt auf die Seite.. und wird morgen wieder in die Hand genommen.
     
  12. Ladykracher

    Ladykracher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    früher Pott jetzt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 04.04.06   #12
    Danke für die Antworten und die Links :great:

    Also ich habe auch schon mal 1-2 Tage pausiert, aber dann bekomme ich schlechtes Gewissen und muss wieder loslegen.

    Mit den Fingern wird es besser, habe jetzt ganze 45 Min. durchgespielt und das, wobei ich gestern verzweifelt war, klappte jetzt sogar auf der Konzert statt auf der E. ab und wechsel ich die Gitarre und dann gehts wieder. Und es ist schon besser, auch wenn das Handhgelenk sich bei manchen Bewegungen bemerkbar macht, aber es hält sich in Grenzen, sobald die Kuppen so sehr schmerzen, das kein Ton mehr rauskommt, höre ich auf.

    Übungen such ich mir noch raus, mach mich dann auch dran, vorher und danach. Sollte ja eigentlich heute zum Gitarrenlehrer, aber wir haben es doch erstmal auf nächsten Dienstag verschoben, hatte schon auf Hausaufgaben gehofft.
     
  13. Phoibos

    Phoibos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.05
    Zuletzt hier:
    8.04.13
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    869
    Erstellt: 04.04.06   #13
    entweder spiel/übe ich was andres oder beschäftige mich theorie, aber diese momente hab ich so gut wie nie
     
  14. BlueChaoz

    BlueChaoz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    22.03.12
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    608
    Erstellt: 05.04.06   #14
    Also ich bin selbst Anfänger und kann es voll und ganz verstehen!

    Ich mach es immer wie folgt:

    Klampfe in die Pfoten nehmen, einzelne Töne rauf und runter spielen und die Finger nen bisschen bewegen.. Dann mach ich mir mein Metronom an und üb die Griffe die ich mir vorgenommen habe - Und zwar ausschließlich die Griffe! Dann "jam" ich wieder nen bisschen, such mir nen paar nette Töne und so.. Naja und wenn die Pfoten schmerzen beiß ich die Zähne zusammen und kämpfe! Auch wenn es nicht mehr so sauber klingt aber die Griffe an sich "stimmen" ja und irgendwann hab ich nen Punkt wo ich echt net mehr kann.. Dann hör ich auch auf und hör mir nen paar meiner Lieblingslieder an, suche nach Tabs die ich schon spielen kann (bzw. Akkorde) und baue mir ne Motivation auf, das nächste mal das Ding wieder in die Hand zu nehmen! Und mittlerweile übe ich nen Stündchen und manchmal sogar mehr ohne das mir die Hand weh tut! Geht alles vorbei!

    Durchhalten, es wird belohnt! *daumendrück*
     
  15. Selbstfinder

    Selbstfinder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #15
    Also ich nehm meistens die Gitarre in die Hand und mach erst mal zum warm werden 5678-Übungen oder sowas in der Richtung. Da ich noch blutiger Anfänger bin, kann ich noch nicht so viel auf der Gitarre spielen, aber wenn ich dann bisschen warm bin (so nach der viertel Stunde) spiel ich einfach das ein oder andere Intro, das einfach ist und ich schon kann (z. B. Enter the Sandman, Schrei nach Liebe oder was auch sehr geil ist: Boys don't cry von The Cure). Ich hab mir vorgenommen mir nächste Woche ein Buch zu holen (Garantiert E-Gitarre spielen lernen...) und mir so weitere Motivation zu holen und dann eben auch mehr Sachen zu lernen.
     
  16. Ladykracher

    Ladykracher Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.06
    Zuletzt hier:
    15.05.12
    Beiträge:
    148
    Ort:
    früher Pott jetzt BW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 06.04.06   #16
    Was mir noch super hilft, ist einfach geile Lieder zu hören, die ich unbendigt mal spielen möchte oder generell Lieder mit Gitarrensound, derzeit höre ich gerne Lenny Kravitz oder Skunk Anansie o.ä.

    Daswill ich spielen und das motiviert mich dann wieder Gitarre spielen zu können und ich versuche kleine Schritte und sehe ja, das wenn ich übe, ich auch weiterkomme.
     
  17. Selbstfinder

    Selbstfinder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    1.09.10
    Beiträge:
    110
    Ort:
    Mannheim
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.04.06   #17
    Skunkk Anansie, sehr guter Vorschlag! Notiz an mich: Das Lied lernen.
     
  18. Estranged

    Estranged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    96
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    39
    Erstellt: 06.04.06   #18
    Hey! bin zwar keine blutige Anfängerin mehr, aber trotzdem! :D
    Naja...ich habe solche Momente sehr selten...übe ca. 2-3 Stunden pro Tag, aber wenn mich dann doch mal der Frust packt, dann seh ich mir meine Joe Satriani & Steve Vai DVD an...dann krieg ich immer totale Lust, einfach meine Gitarre zu packen und loszuspielen! Aber: legt sie auch mal weg, ist zwischendurch auch sehr förderlich! :great:
    Liebe Grüße
     
  19. Hunni

    Hunni Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    1.10.11
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.06   #19
    Was etwas motiviert ist z.b. das Ding kurz oder länger zur Seite legen,Musik hören,usw.Was mich wahnsinnig motiviert hat ist meine neue Klampfe,hat natürlich megaviel gekostet,aber was solls,wofür geh ich arbeiten!
     
  20. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 08.04.06   #20
    Ich sitze sowieso meistens nur mit der Gitarre so da (beispielsweise am Computer) und spiele sinnlos irgendwelche Akkorde :D
    Dadurch bekommt man mit der Zeit ein gutes Gefühl für die Gitarre und man wird auch schneller beim Umgreifen, wenn man neue Akkorde gelernt hat und dann "sinnlos" einfach so mal greift.
    Naja - aber insgesamt frustriert mich das weniger, wenn ich täglich 3 Stunden Akkorde schrubbe oder mal aus Spaß meine Ovation verkabele und dann E-Gitarre spiele (mit der E-Akustischen Ovation :D )


    Nunja... und wenn ich absolut frustriert bin (z.B. weil ich Krämpfe in meinen Fingern bekomme :D ), dann lege ich sie halt weg ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping