[Für Daheim]Aktive Box mit ca 10W als Lautmacher für AX1500G gesucht

von Mawel, 16.06.08.

  1. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.06.08   #1
    ich spiele zurzeit mein ax1500g an der stereoanlage und werd das gefühl nicht los, dass ihr das nicht gut bekommt. mitm sound bin ich soweit glücklich.

    was ich suche sollte möglichst klein, möglichst günstig und möglichst linear sein. ich hab bis jetzt nichts dergleichen finden können. optimal wärs, wenn das ding zusätzlich noch nen lineout hätte, mit dem man in dei soundkarte gehen könnte.

    fällt vielleicht jemandem was ein?
     
  2. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.323
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    197
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 16.06.08   #2
    Mein Rat wäre: Hol dir nen günstigen Transistoramp, wie den Peavey Rage oder sowas und stöpsel das Teil da rein! Was noch günstiger wäre als der Peavey ist der 65R von Fame (Musicstore). Der hat zwar schon 65 Watt, aber erstens musst du ihn ja nicht ganz aufdrehen, zweitens hat der trotz seiner 119€ oder so einen wirklich erstklassigen Sound und du kannst dein Board einschleifen, was du beim Rage meines Wissens nicht kannst. Somit könntest du einen relativ unverfälschten Klang aus dem AX1500G rausbekommen. Wenn du dann mal so ohne AX spielst hört es sich auch noch gut an. Denn eine externe Endstufe und einen Lautsprecher zu kaufen kommt meines Wissens teurer!
     
  3. Stoner

    Stoner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.730
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    15.572
    Erstellt: 16.06.08   #3
    Anscheinend brauchst du nur eine Lösung für daheim zum Üben und zum Recorden. Da bieten sich doch Kopfhörer an. Wenn du nebenbei noch aufnehmen möchtest, könntest du einen 1auf2 Adapter benutzen.

    Btw, wenn du relativ leise über die Stereoanlage spielst, dürfte eigentlich nichts schlimmes passieren.
     
  4. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 16.06.08   #4
    Warum verwendest Du nicht einen Deiner 2 Verstärker, die im Profil angegeben sind (z.B. den Peavey Blazer Transtube 15)? Sofern Dir der Amp den Sound zu sehr verändert, kannst Du das AX1500G über den Kopfhörerausgang am CD-Input anschließen.
     
  5. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 16.06.08   #5
    deswegen will er ja auch eine aktive box (endstufe ist dort bereits verbaut)

    machen einige so, modeller in PA, das gibt den klang des modellers ohne verfremdungen wider. alternativ dazu könntest du dir auch die power engine 60 von tech21 anschaun. die ist genau für diesen zweck gedacht. und mit xlr kabel kann man beliebig viele power engines hintereinander schließen.
     
  6. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.06.08   #6
    nen kleinen amp hab ich ja, den besagen blazer, aber mir fehlen da einfach die boxensimulationen, mit denen man über ne lineare box gute sounds basteln kann.
    kopfhörer benutze ich auch so aber es ist bisl nervig, außerdem ist damit der sound auch nicht das wahre.

    an den powerengine hab ich auch schon gedacht aber leider gibt es die eben nur mit 60W, das ist mir für daheim einfach zu viel.
    vielleicht wäre ein kleiner bass-übungsamp ne lösung. ich glaub die dinger sind ziemlich linear.
     
  7. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 16.06.08   #7
    Ich spiele mein AX1500g über meine 2.1-Stereoanlage und mit ziemlich zufrieden, kommt definiert und druckvoll. Das Ding über einen Gitarrenamp zu spielen wie es lespaulfreak vorgeschlagen hat, halte ich für weniger sinnvoll, denn die Boxensimulation des Korg ist gut und mir gefällt der Sound über Hifiboxen besser.
     
  8. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 16.06.08   #8
    Jops also ich hab auch nen kleinen Bass-Übungsamp und n Multi und der Sound kann sich echt sehn lassen ;) Zu dem Line-Out, den du bei ner Aktiv-Box haben willst: Müsstest du dein AX15 G nicht auch einfach per Adapter an den Line-In von deinem PC schließen können und dann einfach per Windows-Lautstärkeregelung den Line-In direkt auf deinen Soundausgang spielen können ? Wär glaub ich die günstigste Alternative, außerdem kannste dann auch direkt noch mit aufnehmen ;)
    Gruß Jan
     
  9. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 16.06.08   #9
    Genauso mache ich das, ich nehme aber keinen Adapter, sondern gehe direkt aus dem Kopfhörerausgang...Soundlich kein Unterschied
     
  10. X?X

    X?X Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    29.05.10
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    4.227
    Erstellt: 16.06.08   #10
    ansonsten gibt es doch noch die Möglichkeit, den Eingang hinten vom z.B. MicroCube zu nutzen (Aux in / Line in oder wie er jetzt gelabelt ist) - da kann man ja auch hervorragend MP3-Player dran anschließen, dürfte ziemlich linear sein und auf jeden Fall laut genug, die größeren Cubes dann erst recht, sofern diese auch über die ganzen Anschlüsse verfügen (was ich mal denke)...

    ...hat den Vorteil zum PC, dass es sehr portabel ist und man nicht erst allen Mist hochfahren muss - bei eBay schon gebraucht für ca. 70€ zu haben und ein Würfel für alles - Stereoanlage (einen MP3-Player o.ä. vorausgesetzt) und Übungsamp für den Urlaub, beim Batteriebetrieb für´s Campen...und und und. Hört sich auch alleine gut an...

    (gibt natürlich auch noch die Möglichkeit das direkt mit Gitarrenkabel in den Gitarreneingang zu stöpseln ;) - man kann ja mal schauen, was besser klingt - beim Gitarreneingang könnte man noch die ganzen Amp-Models und Effekte zum verfälschen des Sounds mit einbeziehen...)
     
  11. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.06.08   #11
    mitm microcube müsste ichd as mal testen, der hat je na akusitik-simulation drin, was dafür späche, dass dei endstufe+box linear sind. danke für den tipp !

    wiw lange funzt der denn mit battarien, wenn man den auf leiser zimmerlautstärke betreibt?
     
  12. hilmi01

    hilmi01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.979
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    113
    Kekse:
    11.125
    Erstellt: 16.06.08   #12
    Hm, das verstehe ich nicht. Das AX1500G verfügt doch selbst über eine Boxensimulation. Ob Du nun den Line-Eingang eines MicroCube oder den CD-Input Deines Verstärkers verwendest, macht absolut keinen Unterschied. Warum willst Du etwas kaufen, was Du schon hast? :gruebel:
     
  13. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 16.06.08   #13
    achso das meist du, ne der line in vom blazer klingt nicht. der ist derart dumpf, dass selbst mit treble und presence voll aufgedreht nicht genug höhen da sind.
     
  14. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 16.06.08   #14
    musst die 60W ja nicht voll ausfahren. aktivboxen haben 400W und höher, das sind aber nur die spitzen, trotzdem klingen sie auch bei zimmerlautstärke.
     
  15. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 16.06.08   #15
    Das liegt wohl daran, dass der EQ beim Line in wahrscheinlich nicht greift... Und natuerlich am Speaker. Ich hab grad meinen alten Peavey Rage 158 zum Topteil umgebaut und an meine Harley Benton G112 rangestoepselt, und WOW, ist das ein Unterschied. Das Ding klingt ploetzlich wie ein Amp, und nicht mehr wie ein halbtoter Truthahn... Grad hab ich auch mein GT-8 am CD-In (auch quasi ein Line-In wie beim Blazer) angeschlossen, und das klingt wirklich erstaunlich gut.

    Natuerlich alles ohne Speakersim - alles andere waer' bei nem Gitarrenspeaker natuerlich schwachsinn. Du koenntest auch den Speaker vom Blazer mit nem hochwertigen full-range Speaker ersetzen, dann kannste auch die Speakersims mitm AX1500G nutzen...
     
  16. the flix

    the flix Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.888
    Ort:
    Immendingen
    Zustimmungen:
    684
    Kekse:
    23.911
    Erstellt: 17.06.08   #16
    Vielleicht wäre das hier auch noch eine gute Alternative:
    Roland CM 30
     
  17. Mawel

    Mawel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 17.06.08   #17
    hm das sit shconmal sehr interessant. eigentlich fast genau das was ich suche. besser wäre zwar etwas noch kleineres, so 10W oder so aber das gibts wahrscheinlich nicht. vielen dank für den tipp. :great:
    ich würde dann mit dem normalen lineout in dei box gehen, was ja egal ist, da die ja mono ist und mit dem kopfhörereausgang meines ax1500g in die soundkarte, wo ich dan stereo hätte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping