Für preci Schaltplanspezialisten

von rockahdude, 04.12.06.

  1. rockahdude

    rockahdude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #1
    Hallo,

    ich hab ein problem mit diesem fender p-bass. und zwar:
    auf dem bild sieht man ja das das eine schwarze kabel, das vom pickup kommt in der luft hängt, der bass gibt aber sofort laut wenn man es irgendwo auf masse hält.
    das eigentliche problem ist nämlich(deswegen hab ich den bass auch zerlegt), dass der ton potti keinerlei veränderung bewirkt, wenn man ihn dreht.
    ich hab mir schon hier im forum und überall schaltpläne angeschaut, aber da is bei jedem irgendwie was anderes zu sehen (oder ich bin zu dumm:))....
    waär jedenfalls a feine sache wenn mal ein checker sich das bild anschauen könnt und mir sagt ob da was nicht stimmt. hoffe man erkennt auf dem bild alles


    danke
     

    Anhänge:

  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    10.526
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.417
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 04.12.06   #2
    Potis/Buchse/Kondensator sehen zunächst mal korrekt verlötet aus. Das weiße Kabel, das am mittleren Pin (Schleifer) des Volume-Potis verlötet ist, führt doch direkt zum Tip der Buchse, oder? (Kann man nicht genau sehen, ob es am Tonepoti befestigt ist, was merkwürdig wäre, oder daran vorbeiführt, was richtig wäre.)

    Wenn keine kalten Lötstellen, Kabelbrüche oder Kurzschlüsse vorliegen, müßte also das Tonepoti funktionieren (notfalls mal die Lötstellen nachlöten, die Verbindungen und das Tonepoti mit einem Multimeter überprüfen; vgl. FAQs & Workshops; wenn sich gar nichts verändert, Kabel und Kondensator austauschen).

    Was das lose schwarze Kabel soll, verstehe ich auch nicht. - Könnte evtl. ein optinaler Mittelabgriff sein, um mit zusätzlichem Schalter zwischen serieller und paralleler PU-Verdrahtung umschalten zu können. - Kommt es sicher von den PUs? (Notfalls mal diese abschrauben und drunterschauen, wo das Kabel genau herkommt.)

    Was meinst Du mit dieser Aussage genau:
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 04.12.06   #3
    Hallöli,

    jau; die Verdrahtung ist korrekt.
    Alle schwarzen Kabel gehören an Masse (ist eigentlich weltweiter Standard, dass schwarze Kabel in der Gitarrenelektik Masse sind).

    Das lose Kabel müsste vom Pickup kommen.
    Die Saitenerdung geht ja nach links oben weg.
    Das Massekabel recht scheint einen Abschirmlack zu erden???

    Je nach Alter kann das Tone-Poti einfach hinüber sein. Ist der Bass schon älter?
    Neue Potis kriegst Du in jedem Musikgeschäft (online oder real). Ich kaufe Gitarrenzubehör gerne bei www.Rockinger.com , weil das eher Gitarrenbauer als Musikalienhändler sind. Da findest Du unter "Workshop" auch viel wissenswertes. Am besten direkt einen neuen 47nF Kondensator mit dazu.

    Vielleicht kann man das Tone-Poti auh wiederbeleben, indem Du Kontaktspray drauf sprühst. Mit einer Dose kommst Du ewig aus, aber sie kostet soviel wie ein neues Poti. Außerdem wird das das Poti nicht heilen, sondern nur für eine gewisse Zeit wiederbeleben.

    Gruß
    Andreas
     
  4. rockahdude

    rockahdude Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.05.05
    Zuletzt hier:
    14.01.10
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.06   #4
    otis/Buchse/Kondensator sehen zunächst mal korrekt verlötet aus. Das weiße Kabel, das am mittleren Pin (Schleifer) des Volume-Potis verlötet ist, führt doch direkt zum Tip der Buchse, oder? (Kann man nicht genau sehen, ob es am Tonepoti befestigt ist, was merkwürdig wäre, oder daran vorbeiführt, was richtig wäre.)

    Ja das is dann wohl richtig, weil es geht direkt hin.

    Was meinst Du mit dieser Aussage genau:

    Ja da hat wohl mal jemand rumgepfuscht, weil des nur lose um die masse am body rumgewickelt war oder derjenige konnte einfach nicht löten......


    @Cadfael ja der bass is schon a bisserl älter, wie alt genau; keine ahnung. hat für mich halt alles so ein bißchen amateurhaft verlötet ausgesehen.....ich werd dann mal des tonepotti genauer untersuchen, da ja prinzipiell alles zu stimmen scheint.

    daweil bedank ich mich sehr für eure antworten!

    gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping