Funk Musik lernen!

von Gatschli, 14.04.04.

  1. Gatschli

    Gatschli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 14.04.04   #1
    Hallo, ich spiele jetzt seit ca. 5 Jahren Klavier und Keyboard.
    Bis jetzt habe ich sowohl Klassik gespielt, als auch Pop, Balladen, leichte JazzNummern und so (Ich habe also zusätzlich auch diverse Keyboardschulen: RockPiano 1, 2 PianoBasics, ..) ziemlich durchgespiel. Ich würde irrsinnig gerne Funk lernen, da ich Nummern wie Pick up the Pieces, oder andere tolle Nummern einfach super finde (Der ideale Zusammenschluß von Pop, Rock und Jazz!! :p )
    Kennt ihr da vieleicht ein eMöglichkeit das zu erlerenn, mittels Schulen, oder was weiß ich mit was?
    Wäre toll!!
    Danke, lg. Ulf :)
     
  2. II-V-I

    II-V-I HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    27.11.16
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    rhein-main
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    2.107
    Erstellt: 14.04.04   #2
    Also, eine Schule wäre schonmal ein guter Ansatz.
    Ist natürlich wichtig, dass der Lehrer sich mit Funk für Keyboard/Klavier auskennt.

    Wenn Du über genügend Talent und Erfahrung im Raushören verfügst, dann würde ich Dir empfehlen einfach mal zwei, drei Songs rauszuhören und diese nachzuspielen. Vielleicht kannst Du sogar passende Noten auftreiben, das Internet ist voll davon.

    Was Bücher angeht kann ich Dir allerdings keine Tipps geben, denn darüber weis ich nichts zu erzählen.
     
  3. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 15.04.04   #3
    Bin ich fürchte ich nicht!
    Gibts vielleicht sonst noch eine Möglichkeit (Bin eh fleißig am Hören Üben!) :)
    lg. Ulf
     
  4. montuno

    montuno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.04
    Zuletzt hier:
    9.06.04
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.05.04   #4
    Jetzt mal was ausgefalleneres: Nachdem ich bei versch. Lehrern jeweils so ein halbes Jahr verbrachte sank mein Selbstwertgefühl ;-) auf den Tiefpunkt. Grund: Hemmschwelle. In der Band, auch mit irgendwelchen Zufallszuhörern: null Problem. Dann riss mir der Geduldsfaden und seither spiele ich nur noch nach meinem Gefühl, lerne irgendwelche klassischen Stücke (Fingerfertigkeit usw.), und höre die Musik welche ich spielen will (Funk, Acid Jazz usw.).

    Komischerweise sind sämtliche Lehrer (an zum Teil anerkannten Schulen) alles Autodidakten. Auch die Profis in meinem Bekanntenkeis buchten höchstens ein halbjähriges MI-Studium (LA). Klingelt da was ?


    Gruss montuno
    >> nicht aufgeben, glaub an dich, sonst tuts jemand anders :-)
     
  5. Gatschli

    Gatschli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.04
    Zuletzt hier:
    22.02.13
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    199
    Erstellt: 13.05.04   #5
    Naja schon klar, dass Gefühl das Beste ist, aber ich bin am Keyboard noch nicht so weit. (Ich bräuchte für den Anfang eben ein paar ausgeschriebene Sachen mit notierten Soli (auch ein paar Rhythmus Grooves oder ein wenig Hilfe für die Improvisation.
    Gestern habe ich so einen Mix aus Blues und Funkmusk gehört. Die sind ja gar nicht so weit auseinader. Vielleicht sollte ich mich auf dem Weg des Blues annähern. Was haltet ihr davon?
    Wißt ihr gute Bluesschulen für Klavier und Keyboard (Weil ich weiß zwar Dinge wie Blueschorus, Bluesscakes, Und die verschiedenen Bluesstile 16tel 4tel Gerader Rock blues, .... aber ich bräuchte Licks, erweiterte Töne für die Improvisation, auch vielleicht so Boogie Woogiei sachen (also die schnelle hackende panatrante coole hohe rechte Hand, Slides, .. ) Wo eben all dies drinnen steht mit Tips und dann eben auch ausnotierten Beispielen
    Danke, lg. Ulf
     
  6. funkykeys

    funkykeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.04
    Zuletzt hier:
    20.11.04
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #6
    Hallo Ulf,

    ich habe das gleiche Problem, ich spiele seit ca. 15 Jahren Keyboards und habe mich erst in den letzten Jahren mit Funk und Soul befasst. Den groove auf die Tasten zu bekommen, ist wirklich nicht einfach, vor allem wenn man die Technik nicht drauf hat. Ich kanns bis heute nicht, vor allem so 16tel clavinet-grooves bereiten mir enorme Schwierigkeiten. Hier gibts bestimmt ein paar Tricks, die man aber von einem Lehrer gezeigt bekommen muss.
    Wenn Du es drauf hast, lass es mich wissen!!!

    Am besten glaube ich ist es aber immer noch, viel Soul und Funk zu hören, um das Feeling zu bekommen.
    Ich habe auch ein paar Lehrbücher speziell für Funk-Keyboards mit Netz gefunden, die sehr gut sind. Allerdings sollte am schon etwas fortgeschrittener sein.
    Hier ein paar Empfehlungen:
    Funkiest Keyboard Riffs - Known to Manking von Andrew D. Gordon
    zu beziehen bei www.musik-kiosk.ch oder evtl. bei Ebay.
    Hörbeispiele unter www.adgproductions.com

    Das Groove Piano Buch von Philipp Moehrke
    zu beziehen bei www.musik-produktiv.de,
    Hörbeispiele unter: www.philippmoehrke.de/
     
Die Seite wird geladen...