Funksystem aus USA importieren?

von Branko, 13.05.08.

  1. Branko

    Branko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    119
    Ort:
    Rödermark (Nähe Frankfurt Main)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 13.05.08   #1
    Ja, wie schon im Titel steht, ich überlege mir ein Funksystem für die Gitarre zu kaufen. Gedacht habe ich dabei an das Sennheiser ew-172. Da das Gerät in den USA (beim derzeitigen Dollarkurs) fast die Hälfte kostet, wäre es eine Überlegung wert.
    Jetzt stellt sich allerdings die Frage, wie ist das denn dort mit den Frequenzen, die man bei dem Gerät einstellen kann? Sind das dort dieselben wie bei uns oder gibt es dort Abweichungen von unserer Norm? Nicht, dass ich das Teil bei Gigs nicht nutzen kann, weil die Funke auf irgendeiner Frequenz läuft wie der Amp oder irgend etwas anderes im Club.

    Falls ihr euch da auskennt, gebt mir mal ein paar Ratschläge oder klärt mich, sollte ich totalen Nonsens geschrieben haben, auf;-) Vielleicht kennt ihr ja auch ein paar Tipps beim Import bzw. Zoltricks...
     
  2. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 13.05.08   #2
    Hallo Branko

    Wenn du dir eine EW 172 G2-D-US in den USA bestellt, sehe ich da erstmal keine Probleme. Scheint auf den ersten Blick mit der EU-Version identisch zu sein. Außer es gibt da ein besonderes Zeichen o.ä. was da mit drauf sein muß, dass weiß ich leider nicht.
    Sprich, ob sowas in der Richtung hier

    http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/resources/CE_EW_G2.pdf/$File/CE_EW_G2.pdf

    auch für Importprodukte gilt.

    Ob sich das von den Kosten her lohnt (Versand/Zoll/Steuern) ist halt die Frage. Dazu gibt es bereits einige Threads hier im Board.

    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/223014-sonstiges-import-zoll.html

    Hinzu kommt, dass du auch noch ein Netzteil brauchst.

    Nachteil den ich bei einem solchen Import sehe, ist die fehlende Garantieleistung von Verkäufer. Da könntest du dich nur an den Hersteller wenden.

    Gruß Grato
     
  3. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    901
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 13.05.08   #3
    Hi!

    Grundsätzlich halte ich den Kauf eines Funksystems in den USA für eher kritisch. Auch wenn Du dort tatsächlich die selben Frequenzen finden solltest (worauf Du unbedingt achten solltest!). Gerade bei so einem störanfälligen Teil würde ich auf inländische Geräte achten. In den USA herrscht auch (glaube ich) ziemliches Chaos, was die Frequenzen betrifft. (Wer weiß, ob die USA-Geräte die Frequenzen so sauber trennen, wie es bei uns vorgeschrieben ist und ob die Sende- und Empfangsleistung wirklich unseren Vorschriften entspricht...)

    Es gibt ja schon innerhalb Europas unterschiedliche Frequenzzuteilungen. Eine Funke, die man in England kauft, hat schon einen anderen Frequenzbereich und dürfte bei uns schon nicht mehr betrieben werden oder kann mindestens zu Störungen führen.

    Hier findest Du wichtige Infos zu den Frequenzen, die bei uns genutzt werden können:
    https://www.musiker-board.de/vb/fun...ung-ab-1-1-06-keine-anmeldung-mehr-n-tig.html
    https://www.musiker-board.de/vb/fun...drahtlossysteme-verschiedener-hersteller.html

    Vergiss auch nicht, dass Du das mitgelieferte Netzteil nicht verwenden kannst und Du Dir ein passendes Teil hier besorgen musst. Das kostet auch noch Geld. Der Versand aus den USA ist auch nicht gerade billig und Einfuhrumsatzsteuer kommt auch noch drauf.

    Wenn es eine Preisfrage ist, würde ich lieber in der Bucht nach einem gebrauchten EW-100 Ausschau halten.

    Gruß
    kiroy

    €dit: Mist! Jetzt habe ich mir so Mühe gegeben und dann kommt mir dieser Grato zuvor! Grrrrrr... :mad:
    :great:
     
  4. Scherthan

    Scherthan PM AKG

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.11.16
    Beiträge:
    204
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    405
    Erstellt: 14.05.08   #4
    Du wirst ein Problem bzgl der legealen Sendefrequenzen bekommen.
    In USA bieten wir aufgrund anderer gestzlicher Richtlinie auch andere Sendefrequenzen an. Mittlerweile meistens Frequenzen unterhalb 698 MHz.
    In Deutschland musst Du jedoch Frequenzen im Bereich 800 MHz verwenden. Somit wäre Dein Schnäppchen nicht einfach legal & lizensfrei nutzbar, sondern Du müsstest theoretisch permanent bei der Bundesnetzagentur kostspielege Sonderlizensen beantragen.

    Grüße
    Stephan
     
  5. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 14.05.08   #5
    Hiho

    Find ich gute, dass sich jemand direkt von Sennheiser meldet.
    Das o.g. ist Richtig, aber es gibt doch das von ihm genannte Gerät auch in der US Version, die mit der EU Version von den Frequenzen her identisch ist (Hab ich zumindest auf eurer Site gesehen)

    http://www.sennheiser.com/sennheiser/icm.nsf/root/products_wireless-systems_evolution_series100_21404# (unter Varianten)

    Darf er das dann trotzdem nicht benutzen ? Obwohl ich den Kauf in den USA nicht für ein Schnäppchen halte. Ist mehr eine Interessensfrage.

    Gruß Grato
     
Die Seite wird geladen...

mapping