Funktionen der Verstärkerteile

von Washburn WI 64, 11.03.07.

  1. Washburn WI 64

    Washburn WI 64 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #1
    So, ich war mir nicht ganz sicher, ob das nicht ins Anfängerforum gehört, weil mir die Frage ziemlich Peinlich ist :p , aber ich dachte mir, das das hier besser aufgehoben ist.

    Wenn man mal in Onlineshops schaut, dann findet man dort die Einzelteile der Verstärker als eigenständiges Gerät. Also ich meine:
    Box
    Endstufe
    PreAmp

    Box ist ja klar, aber was machet die Endstufe, oder der PreAmp?
    Was bedeutet das speziell für den Klang?
    Warum kauft man nicht einfach ein Topteil?
    Und warum sollte man sich ein Stack, oder eine Box+Topteil kaufen, wenn es doch auch gute Combos gibt, die genauso viel können?

    Edit: Nur noch mal zur Sicherheit: Combo bedeutet alles in einem, Stack bedeutet Box und Topteil und Topteil bedeutet Endstufe+PreAmp, da liege ich doch richtig, oder?
     
  2. warwicki

    warwicki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    19.02.15
    Beiträge:
    1.048
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    529
    Erstellt: 11.03.07   #2
    Hi!
    Zum Edit: Richtig ;)

    Also,
    Combo -> Verstärkereinheit (Vor- und Endstufe) im Gehäuse mit Lautsprecher
    Topteil -> Verstärker (Vor- und Endstufe)
    Box -> Lautsprecher
    Vorstufe -> (auch Preamp) formt den Sound, Klangbearbeitung und so, alles inner Vorstufe
    Endstufe -> macht das ganze laut

    MfG
    Andreas
     
  3. Washburn WI 64

    Washburn WI 64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #3
    Danke, aber wozu kauft man sich sowas extra?
     
  4. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.03.07   #4
    Warum sollte man End- und Vorstufe einzeln kaufen?

    Endstufe und Vorstufe seperat zu haben, kommt eigentlich wegen der Racks. Da kannst du eben beides relativ kompakt verbauen und bist seeeehr flexibel, weil du eben beides auf deinen Geschmack anpassen kannst. Das Ganze ist natürlich doch sehr schwer und vor allem teuer ;)

    Und warum Topteil und Box:

    Das Ganze rührt eigentlich aus der Geschichte her, als man noch keine großen PA-Anlagen hatte und so rein mit dem Amp und den Boxen große Menschenmengen beschallen musste. Dafür brauchte man natürlich große Boxenwände - ein Combospeaker reicht da nicht aus ;) Also eigentlich ist es eine Reliquie aus alten Zeiten, da du es für große Auftritte nicht brauchst (Da wirst dein Sound ah abgenommen) und bei kleinen ne Combo dicke ausreicht. Jedoch kommt eine Combo eben nie an diesen druckvollen Sound einer 4x12er ran, dem ich zugegebener Maßen auch verfallen bin :D

    Gruß
    Snippy
     
  5. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 11.03.07   #5
    Preamp: Sorgt dafür dass das kleine Signal um ein vielfaches vergrössert wird. Man kann die Vorstufe übersteuern (gain) was dann ein "zerhacktes"-Signal hervorruft. Desweiteren befinden sich die Klangsteller vor oder nach der verstärkenden Stufe welches wiederum ein anderes Klangbild erzeugt. Die vorstufe bearbeitet also das Signal und bereitet es für die Endstufe vor.
    Das reicht aber noch nicht, denn die Endstufe braucht ein hohes mass an Strom und dafür sind dann die Treiberstufen (in der Endstufe drin) vor der eigentlichen Endstufe. Diese liefern den Nötigen Strom. Ausserdem splitten die Treiber das Signal in die positive und die negative Halbwelle (Gegentakt AB-Prinzip, am gängigsten). Die Endstufe wie gesagt gibt dem Ganzen dann den Saft um die Lautsprecher antreiben zu können.
    Jetzt kann man also verschiedene Kombinationen machen mit den einzelnen Vor- und Endstufen und somit wieder einen neuen Sound schaffen. Die Heads haben alles in einem Gehäuse und die Combos noch zusätzlich nen Lautsprecher.

    Ich hoffe das hat mehr geholfen als verwirrt :confused:
     
  6. Washburn WI 64

    Washburn WI 64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #6
    Und warum sind die Dinger so verdammt teuer?
    Ich meine selbst die richtig guten Combos kommen nicht an so einen Preis!

    Und wenn man mal so sich einige Metalgitarristen anschaut, dann haben die da aber noch viel mehr Dinger übereinander. Haben die dann 2 Preamps, oder was soll das?
     
  7. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 11.03.07   #7
    Meistens zahlt man eh nur für den Namen. Jeder Preamp von jeder Firma hat seinen eigenen Sound, gilt auch für alle Endstufen und Combos usw. Ich habe auch mehere Amps und Vorstufen und Endstufen weil eben alles einen anderen Klangcharakter hat (mein selbstgemachter Amp hat 3 Vorstufen und 2 Endstufen in einem Head). Es kommt sehr darauf an wie du Klingen willst. Ich verlass mich da sehr auf mein Ohr und Gefühl, jeder Song, jede Situation soll eben anders klingen (je nach dem).
    Hetfield von Metallica z.B. hat eine Riesenauswahl an Geräten weil er seinen Sound individuell gestalten will. Daher reicht für mich (oder eben die) auch nicht nur 1 Gitarre und 1 Amp.

    so jetzt muss ich auffen zug stressen:eek:
     
  8. Würfelbecher

    Würfelbecher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.06
    Zuletzt hier:
    14.01.14
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #8
    Nimmt man bei Auftritten den Gitarrenverstärker immer ab und spielt ihn dann über die PA ab oder spielt man ihn auch direkt?
     
  9. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 11.03.07   #9
    Mikrofon vor die speaker eines 4x12 zb und dann übers PA wiedergeben.
     
  10. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.03.07   #10
    Das was Profigitarristen noch im Rack haben, sind erstmal meißt 2 Preamps und 2 Endstufen, damit man 2 unabhängige Systeme hat, falls mal eins ausfällt. Dann kommen noch Effektgeräte, vtl Empfänger fürs Wirelesssystem und das rappelt sich auf ;)
    Schau mal ins Rack und Midi Board. Da gibt es einen Bilderthread: Sehr interessant!

    Dafür wird dich aber jeder Tontechniker hassen ;) Was für einen Sinn hat es denn, eine 4x12er abnehmen zu lassen. Da ists schon sinnvoller nur einen Speaker im Gepäck zu haben :D

    @ Würfelbecher: Das kommt drauf an, was für Equipment vor Ort vorhanden ist und natürlich wie groß die zu beschallende Fläche ist. In einem kleinen Club wirst du normal nicht abgenommen, aber so Outdoor und so ist das schon gang und gebe.

    Gruß
    Snippy
     
  11. Washburn WI 64

    Washburn WI 64 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    15.01.11
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.03.07   #11
    Danke, jetzt ist mir das klar.
    aber wenn ich mir z.B. von Mesa Boogie die teuerste endstue und das teuerste PreAmp kaufe, dann muss ich mehr zahlen, als das teuerste Topteil vom Mesa Boogie.
    Das verstehe ich noch nicht ganz.
     
  12. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.03.07   #12
    Ich möchte einfach mal behaupten, dass das viel mit Angebot und Nachfrage zu tun hat.
    Die Endstufen von Mesa sind auf die Nachfrage und Produktionstückzahlen bezogen im Vergleich zu den Rackeinbauteilen eben doch Produkte der "Massenproduktion". Ich hab da jetzt natürlich keine Zahlen, aber es werden durchaus mehr Leute die Mesa Tops, als die Rackteile spielen. Wenn es nur sehr wenig Kunden gibt, die letztere kaufen, dann muss der Preis natürlich auch relativ hoch sein, damit sich die Entwicklung und Produktion noch lohnen.

    Gruß
    Snippy
     
  13. screamer04

    screamer04 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    27.10.15
    Beiträge:
    2.973
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.836
    Erstellt: 11.03.07   #13
    Zudem ist es eigentlich selbstverständlich, dass man für zwei Einzelteile mehr bezahlt, als für das Ganze im Set.
    Wenn ich eine Gitarre aus den selben, neuen Einzelteilen zusammenbauen, dann ist das meist auch teurer als die fertige Gitarre!
    Wenn du morgens beim Bäcker einen Fünferpack Brötchen aus dem Angebot nimmst, dann ist es meist auch günstiger, als wenn du alle einzeln kaufst.
     
  14. shooter0425

    shooter0425 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    266
    Ort:
    bei Frankfurt / Main
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 11.03.07   #14
    Und vergesst mal nicht, dass man bei einem Topteil (Preamp + Endstufe) z.B. nur ein Netzteil hat und bei der anderen Variante Ein Netzteil im Vorverstärker und eins in der Endstufe braucht und vernünftige Netzteile kosten nicht wenig. Wir reden hier schließlich nicht von Schaltnetzteilen, sondern von Analogen mit Trafos. Des weiteren werden auch 2 Gehäuse benötigt anstelle von nur einem und das sind dann auch noch 19" Gehäuse > teuer wie aus Gold gemacht. Andere Kleinigkeiten, die man bei der Kombilösung einspart mal aussen vor gelassen.
     
  15. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 11.03.07   #15
    Ich fänds also auch cool nen einzelnen Vintage30 Speaker zu haben der 280W aufnehmen kann.
     
  16. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.03.07   #16
    Was hat denn das Abnehmen des Sounds per Mikro mit der Leistung des Speakers am Hut? Oder hast du eine 300W Endstufe, die du auch beim Abnehmen voll aufdrehen musst?

    Also das musst du mir jetzt mal erklären ;)

    Gruß
    Snippy
     
  17. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 11.03.07   #17
    Ich mein ja einfach als Beispiel, wenn du nen crappy 120W einzel speaker brauchst is mir das ja auch wurscht :p, aber ich bleib bei nem 4x12 celestion cab ^^.
     
  18. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.03.07   #18
    Ja ne, darum gings mir jetzt ja auch nicht. Du kannst machen was du willst, das sei dir gestattet :D Ich wollte nur wissen, warum du an einem 4x12er Cab annehmen lässt, was versprichst du dir davon?

    Gruß
    Snippy
     
  19. BackToThe80s

    BackToThe80s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    30.09.09
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    350
    Erstellt: 12.03.07   #19
    Schlichtweg das ich Vintage brauchen kann und genug Sicherheit habe das der Speaker ned verbruzelt. Ausserdem gibt es eine gewisse Ambiance mit den umliegenden drei Speaker. Schlussendlich ist es wohl auch einfach Gewohnheitssache.
     
Die Seite wird geladen...

mapping