G-Major + ENGL Z 12

von Deine Geburt, 09.08.05.

  1. Deine Geburt

    Deine Geburt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #1
    hallo!

    wollte mir in den nächsten wochen das g-major von tc electronics zulegen und die ENGL Z 12 MIDI-leiste.

    jetzt möchte ich wissen,

    1. welche kabel im lieferumfang sind und was ich alles noch an kabeln brauche um das alles anzuschließen

    2. reicht für 2 geräte mit jeweils einer HE ein 2 HE rack oder ist es sinnvoller ein 3 HE rack zu nehmen wegen besserer belüftung, verstauung des kabelweges etc.?

    3. weiß jemand, wann der neue behringer racktuner lieferbar ist, ich meine gibt es mittlerweile ein etwas genaueres datum als das und das quartal?

    stay gold
     
  2. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.08.05   #2
    grundsätzlich kannst du dir bei genaueren fragen die bedienungsanleitungen von den hersteller-webseiten runterladen, z.b. vom z-12: http://www.engl-amps.com/engl-amps/manuals/aktuell/z12-ba.pdf
    für das Z-12 benötigst du ein netzteil (soweit ich das aus der anleitung verstehen ist es nicht direkt im lieferumfang enthalten). für die verbindung zwischen g-major und Z-12 (oder irgendeinem anderen MIDI-controller) benötigst du dann noch ein normales MIDI-kabel.

    es kommt immer drauf an was für geräte das sind. wenn ich das richtig verstehe würdest du einen g-major und einen racktuner im rack verstauen wollen. da reichen 2 HE locker aus, weil auch nicht übermäßig kabelage anfällt. zudem sind die geräte in der regel nicht besonders tief, so daß da noch massig platz im hinteren teil eines cases ist. wobei es nie schaden kann 1-2 HE noch platz zu haben, falls man mal auf die idee kommt noch ein gerät einzubauen...

    leider keine ahnung.
     
  3. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.05   #3
    und noch ne gaaaaaaaanz wichtige frage:

    hält so ein 2 HE holz-mit-alukanten-rack es aus, wenn man da sein topteil draufstellt?:rolleyes:
     
  4. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 09.08.05   #4
    ich glaube genau die gleiche frage hab ich auch mal in diesem forum vor einiger zeit gestellt, versuch's mal mit der suchfunktion um die antworten von damals zu finden. ein casebauer meinte zu mir mal, daß man bei den economy-qualitäten vielleicht probleme bekommen könnte. also im zweifel würde ich da irgendeine mittelklasse rack-konstruktion wählen, da hast du dann auch vernünftige klapp-tragegriffe an den seiten und vernünftige butterfly-verschlüsse hat. das ist definitiv besser als diese gummitragegriffe und fragwürdige verschlüsse. die 40 EUR, oder wie viel es sind, die man mehr bezahlt sind es meiner ansicht nach definitv wert.
     
  5. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.08.05   #5
    Also wie gesagt die günstigen Modelle würde ich da nicht nehmen aber die Mittelklasse ist stabil genug.
    Ich würde warscheinlich eh selbstbauen, da man dann sicher ist das es hält.



    Aber nimm ruhig 4HE, denn bei nem G-Major und nem Tuner wirds nicht bleiben.
    Was ist zum Bleistift mit Stromversorgung?....
     
  6. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #6
    hm nö, mehr brauch ich net:cool:

    äh, bleistiift....stromversorgung...?!
     
  7. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #7
    also hätte jetzt so an diese beiden racks gedacht

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/2303030/sid/!18121995/quelle/listen

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/100021398/sid/!18121995/quelle/listen

    hm das hie ris sogar noch feiner, wegen den klappgriffen

    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/100021403/sid/!18121995/quelle/listen

    denke ma das müsste stabil genuch sein, um da mein 18,3 kilo schweres topteil draufzustelln, gelle?
     
  8. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.08.05   #8
    Stromversorgung ist recht wichtig....du hast in dem Rack halt dann 2 Geräte, die brauchen Strom...und der Amp ja auch...da ist sone Rack-Steckdosenleiste echt gut. Dann geht nur ein Kabel von den Sachen weg und du brauchst nur eine Dose.


    Ausserdem kannste dann drüber nachdenken dir nen Überspannungsschutz zuzulegen da Multis mit ihren Chips recht empfindlich gegen Überspannung bzw. Spannungsspitzen sind. Und die kommen leider in unserem Stromnetz häufiger vor. Die Vorstellung von konstanten 230V ist leider nicht real.
     
  9. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #9
    also einfachg nen dreifachmultisteckdose hinten ins rack? bekomme ich dann nicht störgeräusche wie brummen oder ähnliches wenn ich die dann hinter die beiden einheiten platziere?

    haste mal nen link zu sonem überspannungsschutz?:great:
     
  10. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.08.05   #10
    Also es gibt Steckdosenleisten die haben extra Rackformat....mit denen gibts eigentlich keine Brummprobleme und das iss halt recht praktisch das du nur eine externe Steckdose brauchst

    gug sie dir mal an-> http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/2909325/sid/!18121995/quelle/listen


    dann gibts den Standard überspannungsschutz mit Steckdosen im Rackformat
    -> http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/2820049/sid/!18121995/quelle/listen



    und dann gibts die ´´dicke´´ Lösung....da ist Überspannungsschutz und sogar ein Spannungsstabilisator drin. D.h. das Gerät liefert eine konstante Ausgangsspannung. Ob mans braucht ist fraglich.
    -> http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/2909001/sid/!18121995/quelle/listen



    Ich denke auch über so´nen Überspannungsschutz nach, deshalb frag ich mich ob man nicht die Steckdosenleisten für PC´s mit Überspannungsschutz verwenden kann, da die doch etwas günstiger sind.
     
  11. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.08.05   #11
    jo sone steckdosenleiste im rackformat is echt praktisch. nur brauch ich keine 8 steckplätze, denn außer dem g-major und evtl nem tuner brauch ich ja mit dem amp nur 3 plätze...wir die dann rückwärtig hinten im rack eingebaut, seh ich das richtig? also bräuchte ich für die lösung ja schon ma ein 3 HE rack


    die lösung verstehe ich noch nicht so ganz. schließe ich an dieses ding mein g-major an und dann daraus mit nem netztstecker in ne steckdose? da bräuchte ich dann aber auch noch zusätzlich ne multisteckdose also wäre dass mit dieser lösung bereits 4 HE?

    brauche ich nicht,außerdem kein geld für sowas:)


    jo hab ich auch gesehen, bei conrad zb...da gabs multisteckdosen mit eingebautem überspannungsschutz, allerdings nich im rackformat....kann man sone steckdosenleiste dann nich einfahc an die rackwand festkleben? das müsste doch auch reichen. ich mein wenn ich da sjetzt richtig verstanden habe wäre ich mit der lösung einer steckdosenleiste im rackformat und einem überspannugsschutz bei ca. 200 euro und müsste nun dazu anstelle eines 2 HE ein 4 HE rack nehmen?
     
  12. the_paul

    the_paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.982
    Ort:
    SU
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.878
    Erstellt: 10.08.05   #12
    meiner ansicht nach ist es auch nicht weiter ein problem eine normale überspannungsschutzleiste aus dem baumarkt/elektronikfachhandel zu nehmen. ob man nun so einen stabilisator braucht ist wohl auch eher ne glaubensfrage. ich find's bei kleinen racks albern.
     
  13. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.08.05   #13
    Also den Stabilisator halte ich auch für Spielerei. Das ist was für Leute die inner Westpfahlenhalle spielen und dann gugen müssen das der Sound stimmt, aber für den otto-normal-musiker...nee!


    Das Gerät ist im Prinzip eine mehrfach-Steckdose mit Überspannungsschutz. da ist alles in einem Gerät. Zusätzlich hat das Ding halt noch nen hochfrequenzfilter um netzbrummen zu unterdrücken und das Gerät hat noch Leuchten drin. Die sind ausziehbar strahlen dein Rack aus und sind recht nützlich wenn du im Schummrigen Scheinwerferlicht an dein Rack musst.


    Ich selber denk drüber nach entweder das genannte Furmanteil oder bei Conrad sone Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz die ich dann in ´nen Rack-clamp stecke.
     
  14. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.05   #14
    hm..ich denke ma die günstigste lösung für mich wäre, einfach ne steckdosenleiste mit überspannungsschutz hinten im rack zu platzieren. nur wie wäre es dann am sinnvollsten, bezüglich der vermeidung von störgeräuschen?

    ich denke da dann an ein 3 HE rack, wo ganz oben der tuner hinkommt, dadrunter dann das g-major. und dann klebe ich einfach auf den boden des racks ganz hinten die steckdosenleiste auf. bekomme ich dann brummgeräusche oder würde das keine faxen machen?

    und nochma zur kompletten verkabelung des ganzen scheißs:

    also midikabel vom z12 zum g-major is klar. dann vom g-major 2 normale klinkenkabel in die effektloop meines framus, und dann n weiteres midikabel vom midi thru des g-majors in die midi-in buchse am framus zwecks kanalumschaltung, seh isch däs rischtisch?

    ich weiß, ICH kann fragen stellen...:great: nur muss ich wissen was ich nun alles für mein mächtiges rack brauche...
     
  15. floisnuts

    floisnuts Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.05
    Beiträge:
    684
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    189
    Erstellt: 12.08.05   #15
    Hey Bender,

    also ich würde an deiner stelle mal überlegen ob du nicht evtl noch was reinlegen willst in dein Rack. Also bei mir steht wenn ich mir das G-Major hole auch ein rack an und da werd ich beispiels weise mein Z5 und die ganzen kabel und so in ne Schublade reinlegen wenn das fcb1010 da rein passt auch das! Ich hab keinen Bock immer 2 taschen mit zu schleppen für volume pedals, Bodentreter, kabel, pleks, tools (man weiß ja nie was passiert deswegen hat man immer nen halben werkezugkoffer dabei) Gurte, Sonstiges ..... ihr kennt das doch wenn einem immer einfällt ..och ja wäre evtl nicht schlecht das dabei zu haben. Ich würd mir also ganz gern z.B. ne 4 U Schublade in mein Rack einbauen. Sicher wenn son ding zu groß is taugts nicht aber mal im ernst 6 U das ist noch deutlich kleiner als mein monitor hier. Is nur so ein denkanstoß wenn du nix oder wenig mitnimmst reichen dir die 3U :)
     
  16. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 12.08.05   #16
    Die Idee mit der Schublade ist auch ne echte überlegung wert!


    Deine Verkabelung ist auf jedenfall richtig.

    Also ob ein HE mehr, das machts echt nich. Ein HE ist ja eh nur minimal mehr...könnte aber ein ganzes Gerät aufnehmen. Denk nochmal drüber nach...


    Zu der Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz: Weiss jemand was man da genau nehmen muss?...ich hab hier eine vom PC. Da steht im Manual dass das ding ab 340 V agiert!? Könnte das dann nicht schön deutlich zu viel für die Geräte sein?


    Gibts hier ´nen Tech. der das weiss?
     
  17. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 14.08.05   #17
    wozu brauchst du denn noch ein racktuner ? im g-major is doch schon einer drin und der macht seine sache ganz gut. ausserdem finde ich das mit irgendwelchen speziellen steckdosen fürs rack ziemlich übertrieben. in deinem fall macht es ne normale 3er steckdosenleiste auch. ich habe es immer so gemacht und es gab keine probleme. meiner meinung nach reicht dir ein 2he rack völlig aus ausser du planst es noch weiter auszubauen.

    x-man
     
  18. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.05   #18
    hm, wie schautn das aus mit dem tuner im g-major? weil ich glaub dass das mit dem kleinen display recht unübersichtlich ist. find das an nem racktuner halt praktisch mit dem breiten display, wo dir ständig angezeigt wird, welche note deine saite hat.

    mich interessiert jetzt eigentlich auch nur, ob das brummt, wenn ich jetzt hinter die beiden geräte ne 3fachsteckdosenleiste im rack platziere, weil das ist schon praktisch wenn da nur ein kabel rauskommt ausm rack.

    weiß auch nicht, ob das mit sonem überspannungsschutz wirklich so nötig ist, bzw. ob die gefahr besteht, dass mein g-major plötzlich flöten gehen kann weil mal grad mehr volt durch die stromleitung fließen. wäre schön, wenn mal n techniker oder so was dazu sagen könnte:great:
     
  19. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    11.666
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 14.08.05   #19
    Also, ich vertrete immernoch den Standpunkt dass wenn zu viel in einem Gerät steckt, dass nicht alles hochwertig sein kann.

    Als Tuner nehme ich lieber nen externen, alleine wegen dem Display....
    Ausserdem hat mein Amp nen Tuner out, darüber würde ich den externen Tuner versorgen:rolleyes:


    Und da werden warscheinlich noch Geräte dazu kommen:D


    Zu dem Thema Überspannungsschutz, ich war heute bei nem Computertech..
    Der meinte dass die DInger für sämtliche teuren Chips unerlässlich sind. Im Stromnetz gebe es tatsächlich gefährliche Spannungsspitzen.
    Allerdings kann man keine PC-Steckdosenleisten verwenden!!!!

    Die Steckdosen können meist die Power die der Amp (oder ggbfs. die Effekte) braucht nich abgeben! So´n Amp braucht ca. 8A diese Steckdosen können meist maximal 2-3A angeben.



    Mit Netzbrummen könntest du tatsächlich Probleme haben, muss aber nicht sein. Diese Überspannungsschutzsachen haben übrigens alle Entstör-filter um Netzbrummen rauszufiltern.



    Hat mich zwar auch geärgert aber was will man machen.:o
     
  20. Deine Geburt

    Deine Geburt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    14.05.14
    Beiträge:
    84
    Ort:
    Rigel VII
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.08.05   #20
    versteh ich das jetzt richtig dass sone steckdosen leiste mit integriertem überspannungsschutz für unser musikequipment nich zu gebrauchen is und ich somit wenn ich überspannungsschutz will, dieses furman teil für 190 gold brauche? argh

    ich mein hey, ich hab kein bock 200 gold in sowas zu investieren, aber ich hab auch kein bock, dass mir mein g-major so *schnipp* flöten geht.....hm, weiß nich ob ich sowas brauche..hmmmm, finster finster...
     
Die Seite wird geladen...

mapping