G-Major Frage

von spacerico, 10.02.05.

  1. spacerico

    spacerico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #1
    Morgen!

    Ich überlege mir die Anschaffung eines G-Major, welches ich über den Effektweg meines Marshalls (JCM 2000 TSL 100) einschleifen würde.

    Wollte fragen, welches MIDI-Board am besten für das G-Major geeignet ist? Außerdem hab ich etwas herumgestöbert und gelesen, daß das WAH nicht so toll sein soll, womit ich überlege, ein Dunlop Wah dazuzuschalten. Da ich aber das Dunlop eher ans Board anschließen würde (?), wollt ich fragen, ob das überhaupt Sinn macht... :confused:

    thx for help!
     
  2. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 10.02.05   #2
    Hi,

    also das G-Major hat kein richtiges, eigenes Wah! Du kannst lediglich einen Filter programmieren, das klingt zumindest bei mir furchtbar (nach Anleitung von der T.C.Elecs Homepage...). Wenn, dann nutze ich auch ein normales Wah-Pedal (Rack-Wahs sind ja leider nicht mehr zu finden...)

    Ich benutze das FCB 1010 und bin zufrieden weil viel Pedal für kleines Geld.
    Angeblich lässt sich das Teil wohl nicht so leicht in den Stompbox-Mode bringen und dann zusammen mit dem G-Major betreiben, ich habs aber noch nie gebraucht...

    greetz
     
  3. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.02.05   #3
    Nein, das MIDI-Board hat nichts mit dem Signalweg zu tun....

    Deine Verkabelung wuerde in etwa so aussehen:

    Audiosignal:
    Gitarre => Wah => TSL-Input (TSL Preamp) TSL Send => G-Major => TSL Return

    MIDI-Signal:

    MIDI-Board - MIDI-Out => G-Major MIDI-In

    Sinnvoll waere bei der Kombination noch ein MIDI-Switcher.... zB. der Engl Z11, oder ein Nobels MS4 (wobei von dem schon wiederholt abgeraten wurde, bzw. Probleme gemeldet wurden), der dann das Schalten des TSL uebernimmt. Dann braeuchtest du nicht neben dem MIDI-Board auch noch das Stageboard des TSL vor den Fuessen zu haben.
     
  4. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #4
    Also danke erstmals für die Antworten!

    Wäre es sinnvoll, das Wah in den zweiten FX Loop einzuschleifen? Dann könnte ich immer auswählen, welchen Sound ich anspiele - irgendwie hab ich die (unbegründete?) Befürchtung, daß sonst das cleane Signal fürs AKG gestört wird...

    Was verwendet ihr sonst noch für MIDI-Boards mit dem G-Major?
     
  5. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 10.02.05   #5
    Moin,

    soundmäßig sollte das Wah immer als erstes nach der Gitarre kommen, vor Amp, anderen Effekten oder anderem Gedöhns!
    Wenn das Wah eine True- oder anderen brauchbaren By-Pass hat, brauchst Du dir um Soundverfälschungen wohl keinen Sorgen zu machen...

    greetz
     
  6. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #6
  7. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.02.05   #7
    Nein.... nochmal: MIDI wird nur zum steuern genutzt, das von dir verlinkte Dunlop ist ein reines Effektgeraete. Schau doch bitte einfach mal in die MIDI-FAQ fuer Gitarristen rein.
     
  8. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.05   #8
    ja, mach ich!


    Macht eigentlich prinzipiell ein Volumepedal Sinn beim G-Major? bzw verwendet ihr eines? Bin mir auch noch nicht sicher welches MIDI-Board....
     
  9. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 10.02.05   #9
    Also mein Tipp:
    Behringer FCB 1010 = absolut unschlagbares Preis/Leistungs-Verhältnis.

    Das Volume-Pedal kannst Du dir da auch sparen, weil Du alle nur erdenklichen Parameter des G-Major (GlobalIn-Level, GlobalOut-Level, PresetOut-Level,...) dann mit dem FCB1010 steuern kannst (hat 2 Expression-Pedals)

    greetz

    P.S.: Ich hab im Proberaum u.a. ein G-Major mit FCB 1010 und zu Hause nochmal beides, sprich ein zufriedener User...
     
  10. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 10.02.05   #10

    Hi,

    stimmt nur zum Teil.
    Die Verkabelung passt, aber mit dem G-Major kann man die Kanäle des Amps schalten. Zusammen mit dem FCB 1010 können alle 4 Funktionen des TSL 100 verwaltet werden.
    Man nehme ein Kabel mit Stereoklinke, stecke es in die Switchbuchse des GM, ans andere Ende des Kabels lötet man einen 5-poligen DIN-Stecker (Anleitung/Schema auf der HP von tc). Damit kann man dann zwischen Clean, Crunch und Lead wählen. Auf den Hal des Amps kann man ja dank GM verzichten und der Loop ist immer akitiv!

    Von dem passenden Marshall-Adapter kann ich nur abraten, da das Ding der letzte Müll ist, die Buchsen sind absolut schlcht. Auch hier lieber mittels 4 Buchsen und einem DIN-Stecker selber den Adapter basteln.


    Matze
     
  11. spacerico

    spacerico Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #11
    auch der FX?

    wenn ich zwischen clean und lead wechseln will und der Fx ausgeschalten ist, kann das GM immer noch umschalten?
     
  12. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 13.02.05   #12
    wenn wir schon mal beim g-major sind. wie is denn der equalizer des
    g-majors ?

    gruss
    x-man
     
  13. matzefischmann

    matzefischmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.316
    Zustimmungen:
    530
    Kekse:
    8.156
    Erstellt: 19.02.05   #13

    Ja, kannst Du! Die Switches sind pro Patch unabhängig vom Rest (also den FX) zu programmieren.


    Matze
     
  14. Angus

    Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.09.03
    Zuletzt hier:
    4.03.16
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 28.02.05   #14
    Ich hätte mal ne Frage zum Noisegate des G-Major. Kann man das nur ein/aus schalten oder sind die Parameter einstellbar? Und wie gut funktioniert das Teil? Reicht das für die meisten Anwendungen aus, oder lohnt sich trotzdem die Anschaffung eines seperaten Noisegate?
     
  15. dunkelelf

    dunkelelf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    27.02.14
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    1.161
    Erstellt: 28.02.05   #15
    Der Eq des G-Major ist Geil.

    3x von 0-20Khz regelbarer einstellbereich mit Q und Gain... und sehr effektiv.

    Das Noisegate ist natürlich einstellbar.
     
  16. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 28.02.05   #16
    mal ne doofe frage, hat jedes g-major einen eq, oder erst ab einer bestimmten version? ;)


    übrigens finde ich das noisegate nicht so super, ich werd mir glaub ich noch extra eins holen.. wenn ich das z.B. mit dem vergleiche das der powerball amp schon drin hat, muss da bei einem noisegate noch mehr gehen!

    abgesehen davon ist das g-major find ich ziemlich gut, das behringer fußboard von meinem vorredner kann ich auch empfehlen, ich mag behringer nicht, aber das midiboard ist echt ok, sieht nur kacke aus ;)

    ciao

    kev
     
Die Seite wird geladen...

mapping