G-Major mit Behringer-Board muten ?

von Bluesmaker, 31.03.05.

  1. Bluesmaker

    Bluesmaker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 31.03.05   #1
    Hi,
    ich brauche Eure Hilfe. Mir gelingt es nicht, meinen G-Major mit Hilfe des FCB1010 (Behringer MIDI-Leiste) für das Tunen der Gitarre zu muten. Das Handbuch von t.c. (G-Major) hilft mir auch nicht. Das kann doch eigentlich nicht so schwer sein (wenn man weiß wie :rolleyes: ) ...
    Kann mir jemand einen Tip geben ?

    Ciao Ron
     
  2. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 31.03.05   #2
    Hi,

    in der neuesten Version ist der Tuner vor den Global In Level geroutet, D.H. wenn du per pedal das Global-In-Level runterziehst, kannst Du die Gitarre stimmen, ohne das man was hört! Geht natürlich ab da auch mit allen anderen Volumes, wie: Delay-, Reverb-, Chrous-, ... -Out oder dem Global-Out-Lvl!!!
    Einfach eins der Expr.-Pedale mit der entsprechenden Funktion belegen!

    greetz
     
  3. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 31.03.05   #3
    Jo, danke. Das wäre eine Möglichkeit, ok. :great: Optimal wäre allerdings, ich würde per Tastendruck vom Behringer-Board (z.B. einen Presetkanal dafür "opfern") muten. Geht das "irgendwie" ? Wenn ja wie ???, Ich bin nicht der MIDI-Freak ... :screwy:

    Ron
     
  4. bobbypilot

    bobbypilot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.03
    Zuletzt hier:
    27.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Hofheim am Taunus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    151
    Erstellt: 31.03.05   #4
    Klar, das müsste auch gehen, indem du einfach einen Kanal nimmst, irgendein Effekt nimmst, und dessen Outlevel auf -99dB setzt und das ganze speicherst!
    Dann ist auf dem Kanal eben Sendepause, der Tuner läuft ja sowieso immer mit...
     
  5. pano

    pano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.05
    Zuletzt hier:
    18.09.12
    Beiträge:
    225
    Ort:
    Biel/Schweiz
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    79
    Erstellt: 31.03.05   #5
    Beim G-Major:
    -MOD drücken
    -Zu "TunerMute" scrollen
    -Den "CC" deiner Wahl einstellen

    Beim Behringer
    -Taster mit dem beim G-Major gewählten "CC" belegen

    ...done

    Steht auch so im Handbuch :)

    PS: Natürlich sollte der ausgewählte CC sonst nirgends verwendet werden ausser für diese Funktion
     
  6. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 31.03.05   #6
    Wenn sich der Tuner bei einem CC# Wert von 0 anschalten laesst, waere CC#7 dafuer optimal.. der ist lt. Standard fuer die Lautsaerke verantwortlich, und wenn der eben auf 0 ist, ists still in der Huette.
     
  7. Bluesmaker

    Bluesmaker Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    28.02.12
    Beiträge:
    838
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    621
    Erstellt: 01.04.05   #7
    Danke für Eure Vorschläge :great: Ich werde am Wochenende mal den Einen oder Anderen Vorschlag von Euch testen. Mal sehen welchen Weg ich gehe um die Kiste "Mundtot" zu machen. Habe jetzt genug Anhaltspunkte von Euch, cool !
     
Die Seite wird geladen...

mapping