G12 vintage 30 vs. g12t-75

von Tobsge, 14.12.04.

  1. Tobsge

    Tobsge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.04   #1
    hallo!
    hab mich schon im internet darüber erkundigen wollen, hab aber nicht das gefunden, was ich gesucht habe! meine frage! worin unterscheiden sich die beiden lautsprecher? ( celestion G12 Vintage 30 und Celestion G12T-75)
    welche der beiden speaker sind mehr für die bässe und welche mehr für die höhen?
    Danke
     
  2. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 14.12.04   #2
    http://www.madamp.de schreibt:

    Celestion G12 Vintage 30, der High-Gain Lautsprecher, knackiger Bass, hoher Wirkungsgrad, wird von fast allen Herstellern von High-Gain Amps verwendet. Als 2x12" oder 4x12" kompromisslos hard & heavy oder zusammen mit dem G12H in einer 2x12". 12", 60W, 8 oder 16 Ohm.
    Celestion Century Vintage, die mocderne Version des Vintage 30, aber fast 3kg leichter durch neuartiges Magnetmaterial. Wie der Vintage 30 hoher Wirkungsgrad, aber noch klarere Bässe (auch bei 7-Saitern und drop-D) selbst bei hoher Verzerrung. 12", 60W, 8 oder 16 Ohm.
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.12.04   #3
    Der G12T hat mehr etwas mehr Bässe und Höhen, dafür hat der V30 erheblich mehr Mitten/Hochmitten und einen etwas höheren Wirkungsgrad. Der V30 ist richtig gut für Rock/Hard Rock/Metal. Der G12T ist ein Allroundtalent, das IMO allerdings nirgendwo wirklich heraussticht. Die Unterschiede sind schon recht deutlich, vielleicht können wir Dir besser helfen wenn Du uns verrätst was Du spielst.
     
  4. Tobsge

    Tobsge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.04   #4
    hallo,
    also ich spiel nen mesa single rectifier! hab mir dazu noch ne box gekauft weil meine marshall das nicht so ganz mitmachte! meine neue box ist ne bogner überschall! sie bestitzt jeweils zwei von den genannten speakern! meiner meinung nach klingt die box besser für den amp wie die originale mesa box, wie ich durch einen direkten vergleich heraushören konnte! wenn ich das richtig verstehe, sind die g12t mehr für bass und höhen und die v30 mehr für die mitten? seh ich das richtig?
    danke
    tobsge
     
  5. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 15.12.04   #5
    mischen, wie ich ;)

    2 T75 und 2 V30!
     
  6. Rick

    Rick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.04
    Beiträge:
    1.015
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    826
    Erstellt: 15.12.04   #6
    wie bist du mit der gemischten konfig zufrieden? eignet sich das für härtere musik noch besser als reine v30er?
     
  7. Tobsge

    Tobsge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    11.10.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.12.04   #7
    also ich finde die übersachaal box einfach wie maßgeschneidert für den recti! es wird einfach die ganze bandbreite von bass über middle bis treble abgedekt! mir pesönlich gefällts besser wie nur v 30-er! meiner meinung nach hat die überschall box nen fetteren und härteren sound!

    tobsge
     
  8. saTa

    saTa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.04
    Zuletzt hier:
    17.09.16
    Beiträge:
    2.710
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    296
    Kekse:
    4.939
    Erstellt: 16.12.04   #8
    ich find die mischung auch wahnsinn...

    die T75 liefern heftige bässe, harten punch und direkten, klaren sound während die V30 eine optimale Lautsprecherverzerrung bringen, sie klingen einfach singender, feiner und hölzerner, wärmer.

    hinzu kommt, dass die V30 mit einer empfindlichkeit von 100db gegenüber den 97db der T75 etwas dominanter sind, somit füllen die T75 das spektrum der V30 um die meiner ansicht nach fehlenden tighten bässe auf... mir gefällt das so sehr gut in kombination mit meinem engl screamer50 und dem marshall jcm800. unser anderer gitarrist ist mit dem wechsel auch sehr zufrieden, er spielt einen triple xxx, wir spielen also auch relativ harte sachen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping