GA5 "anblasen"

von x-tian, 01.07.08.

  1. x-tian

    x-tian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.08
    Zuletzt hier:
    11.06.12
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Raisting in Obb
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.08   #1
    Hallo zusammen !
    Ich habe ein HB GA5 Topteil bekommen und spiel das über eine 2x12er Rath Box.
    Meistens spiele ich eine Epiphone LP. Der Sound gefällt mir so recht gut aber ich überlegen jetzt ob ich noch eine Verzerrer-Tretmine vorschalten soll um die Zerre in gemäßigter lautstärke geniessen zu können.
    Habt ihr vielleicht einen Tip für mich welches Pedal für diese Kombi geeignet ist ??
    Das Angebot ist ja genau so groß wie die Preisspanne und darum wollt ich einfach mal ein paar Meinungen hören !
    Danke und Gruß
     
  2. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.07.08   #2
    mhm,
    boss sd-1(muss klanglich zu deinem amp passen, da dieses pedal meiner meinung nach nicht sonderlich flexibel ist), boss ds-1 bzw. ds-2 oder den os-2 (am vielseitigsten), bad monkey, tubescreamer von ibanez, tubefactor von H&K (genau wie der screamer etwas teurer)...

    das ganze könnte jetzt noch eine halbe ewigkeit so weitergehen, aber hier hast du erstmal einige von denen man auch hier im forum besonders häufig hört. hier wird dir die suchfunktion, aber auch schon google bzw. die beschreibungen von thomann weiterhelfen können.
    im grunde solltest du dir erstmal über die angestrebte preislage im klaren sein: ein bad monkey für 40 € lässt sich eben nur bedingt mit einem 150 € tubefactor mit integrierter röhrenschaltung vergleichen...
    such dir einige pedale in deiner preisklasse und dann geh einfach anspielen bzw. frag hier noch nach spezifischen sachen. um das anspielen wirst du allerdings nicht herum kommen. blind bei thomann oder sonst wo bestellen ist schwachsinn, es sei denn du lässt dir eine ganze palette kommen und schickst die geräte welche dir nicht gefallen wieder zurück. das relativ zeitaufwändige antesten kann dir hier niemand abnehmen. pedale auf die andere user schwören können dir persönlich überhaupt nicht gefallen und umgekehrt - alles subjektiv!

    viel erfolg und spass beim antesten,

    tintin1a
     
  3. raphrav

    raphrav Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.08
    Zuletzt hier:
    7.02.13
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    3.442
    Erstellt: 01.07.08   #3
    nen tubefactor wird er nicht wollen, der wäre mehr als anderthalb mal so teuer wie der amp (89 afaik)
    zu den genannten zerrern (prinzipiell alle geeignet) kommt aber eine möglichkeit, die du schlicht vergessen hast, die ganz ursprüngliche: die des, ich nenns mal "direkten boostens": mit einem linearbooster (der von sich aus nicht zerrt), einem eq oder ähnlichem wird der gitarrenpegel recht deutlich angehoben, was zur folge hat, dass der verstärker viel früher anfängt, von selbst zu zerren - somit erhältst du die zerre nach wie vor ausm amp, aber schon bei geringeren ampseitigen lautstärkeeinstellungen...
     
  4. tintin1a

    tintin1a Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.07
    Zuletzt hier:
    9.10.16
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    833
    Erstellt: 01.07.08   #4
    stimmt, hierzu eignet sich beispielsweise der boss ge-7. allerdings sprach x-tian von einer "verzerrer-tretmine" die er voschalten will. vielseiter wärst du meiner meinung nach auch mti einer solchen. das boosten mit einem equalizer setzt voraus, dass dir die ampinterne zerre wirklich gefällt, sprich, dass sie den vergleich mit einer externen bodenzerre standhält. während du gerade beim os-2 die möglichkeit hast die zerre (meist bei cleanem amp) zu nutzen, oder eben den angezerrten amp mit viel level und recht wenig gain zu boosten. ein equalizer vermag lediglich letzteres, wobei du hier beim 7-bänder eben noch richtig schön und präzise am sound vielen kannst.
    beides hat vorteile. nachdem was ich aus deinem post entnehmen konnte, würde ich persönlich dir zu der zu deinem amp passenden externen zerre raten. du musst wissen was genau du mit dem pedal alles machen möchtest!
     
  5. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 01.07.08   #5
    wie wäre es mit dem marshall bluesbreaker 2? als zerre oder wahlweise als booster zu nutzen..preislich dürfte er mit ca. 35 euro gebraucht im gutem preisverhältnis zum ga5 stehen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping