Gabs das: Roland Effektboards

von Tax-5, 05.06.08.

  1. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 05.06.08   #1
    Mal ne kleine technische Frage die sich immer wieder stellt..
    Ich war letzens beim Kollegen und wir hatten gerade das Thema JV2080 (was ein Thema :D)

    Nun.. der Roland JV2080 und diverse Vorgänger/Nachfolger (JV1080, XV5080 etc...) bietet ja die Möglichkeit 3 Effektboards einzubauen... kurioserweise habe ich noch nie so eines gesehen oder etwas davon gelesen...

    Die Expansion Boards findet man häufig in Auktionen und jede Menge Testberichte und Erfahrungen.. aber warum gibt es nichts zu den Effektboards?

    Nun meine Frage: Wurden diese überhaupt hergestellt und vertrieben? Oder sind die in einer Stückzahl von max. 100 Stück auf den Markt gekommen.. wie sieht es da aus?
    Welche Effekte gibt es überhaupt und wie sind diese Boards? Brauchbar... nett oder totaler Kram?
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 05.06.08   #2
    Du meinst die Expansion Boards: http://www.planet-groove.com/roland/expansion.html oder hier: http://www.synrise.de/docs/types/r/roland/roland_sr-serie.htm. Mehr oder weniger Platinen, mit denen die interne ROM-Samplekapazität um weitere Samples erweitert wurde.
    Also, Schrott waren die sicher nicht; es gab halt schwächere und bessere. Und verkauft hat Roland davon garantiert genug. Also, haben sich schon gerechnet für Roland.

    Für die nachfolgenden Serien (Fantom) wurden dann weiterentwickelte SRX-Boards vertrieben (bzw. werden noch immer): http://www.roland.com/products/en/goPrd.cfm?ln=en&sSrchBy=name&sName=SRX
     
  3. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    803
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 05.06.08   #3
    Die JV Boards kennt er. Tax scheint andere zu meinen.
     
  4. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Zustimmungen:
    369
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 05.06.08   #4
    Es gibt keine Effektboards. Ganz sicher nicht.
    Nur die bekannten Sample-Expansions, die neben neuen Waves entsprechende Patches für die unterschiedlichen Generationen (JV80/90/880/800 sowie 1080/XP50 ff sowie den JD 990) bereitstellten.
     
  5. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.008
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    927
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 06.06.08   #5
    Das kann ich bestätigen. Die Effekt-Engines in Geräten wie JV-1080, JV-2080, XP-Reihe usw. waren fest eingelötet und hardwareseitig nicht veränderbar. Will sagen, es gab nie Effektboards. Sprich: Der JV-2080 hat die drei Multieffekte + Chorus + Reverb (also eigentlich 5 Effekte) werksseitig eingebaut.

    Die einzigen Roland-Geräte, denen man Effektboards verpassen konnte, waren die Harddisk-Recorder der VS-Reihe (angefangen mit VS-880).


    Martman
     
  6. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.408
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    2.045
    Kekse:
    35.067
    Erstellt: 06.06.08   #6
    Vielleicht nicht von Roland. Mein alter Akai Sampler hat optional ein Effektboard als Erweiterung eingebaut (EFB-01 oder so). Auch bei Kurzweil gab es zumindest für die K25xx Serie ein KDFX-Effektboard zum nachrüsten.
     
  7. Martman

    Martman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.008
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    927
    Kekse:
    16.450
    Erstellt: 09.06.08   #7
    Selbst dann nicht. Das einzige, was bei Roland-Synthesizern nachzurüsten ging, war Sample- und Programm-ROM in Form der SR-JV80- bzw. SRX-Boards und im XV-5080 Sample-RAM. Bei Akai konnte man eine Effekteinheit nachrüsten, z. B. auch beim MPC2000, bei Kurzweils K2500-Generation (die schon die Digitech-Effekte des K2000 haten) das KDFX-Board, wie du schon sagtest, aber Roland-Synthesizer waren definitiv nicht für den Einbau einer zusätzlichen Effekteinheit vorgesehen, weder von Roland noch von 3rd-Party-Herstellern. 100% bestimmt nicht.

    Du kannst es mir glauben, ich nenne zwei XP-80 mein eigen, deren Klangerzeugung mit der des JV-1080 identisch ist. Und eine davon habe ich eigenhändig mit drei SR-JV80-Boards erweitert. Da gehen wirklich nur SR-JV80-Boards nachträglich einzubauen, sonst nichts. Keine anderen Klangsyntheseverfahren (im Gegensatz zu Korg und Yamaha), keine Polyphonie und auch keine Effekte.


    Martman
     
  8. Tax-5

    Tax-5 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 09.06.08   #8
    Ja ich glaube das ist n Missverständnis.. auch herbeigeführt durch die etwas Beschriftung...

    Aber schon mal danke für die Klärung... :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping