1. + + + Hinweis der Moderation + + +
    Dieser Bereich ist bis auf Weiteres geschlossen, da eine Diskussion nicht in der erforderlichen geordneten Form stattfindet und die Betreuung des SUB, wirtschaftlich sinnvoll, nicht zu leisten ist. Bitte führt die Diskussion in einem auf Politik ausgerichteten Forum. Im Musiker-Board werden politische Beiträge an anderen Stellen strikt durch die Moderation entfernt.

Gaddafi will die Schweiz auflösen und an die Nachbarländer verteilen

von Johannes Hofmann, 02.11.09.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    27.376
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.965
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 02.11.09   #1
    Es wurde in einem anderen Therad erwähnt, verdient aber mMn einen eigenen Thread, auch wenn es schon ein paar Wochen her ist:

    Der libysche Revolutionsführer Muammar al-Gaddafi hat bei der UN-Vollversammlung formell beantragt haben, die Schweiz aufzulösen. Das schweizerische Staatsterritorium solle aufgeteilt und an die Nachbarländer verteilt werden.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/international/Muammar-Gaddafi-Schweiz-UN;art123,2891108

    Was war passiert?

    Der Sohn des erhabenen Revolutionsführers, Hannibal Gaddafi hatte, wie es sich wohl für Söhne großer Revolutionsführer gebührt, mit ihrem Tross, Leibwächtern und Gesinde dem genfer Luxushotel "President Wilson" bezogen, und dort unter Anderem eine tunesische Hausangestellte gefangen gehalten und misshandelt. Dieser gelang die Flucht, und sie erstattete Anzeige.

    Was vielleicht in lybischen Gefilden Usus ist, dass Söhne von Revolutionsführern und deren Frauen Untertanen misshandeln dürfen, kann in der Schweiz natürlich nicht angehen, weil da eben auch Hausangestellte Rechte haben.

    Die darauffolgende vorübergehende Verhaftung von Hannilal hatte eine schwere Staatskrise zur Folge. Bereits im Juli hatte Gaddafi am Rande des G8-Gipfels in Italien eine wütende Rede gegen die Schweiz gehalten. Das sei kein Staat, sondern eine "Mafia", die den internationalen Terrorismus finanziere. Und als Revanche wurden einige schweizer Geschäftsleute verhaftet, die zufällig in Lybien waren.

    Das Ganze eskalierte bis zu dem formellen Auflösungsantrag bei der UNO und mehreren jämmerlichen Versuchen der schweizer Regierung, ihre Landsleute wieder frei zu bekommen.

    Die Frage, die hier zu diskutieren ist: Haben Söhne mächiger Revolutionsführer Sonderrechte in unseren Territorien? Ist eine von Lybien gemietete Hotelsuite lybisches Territorium, wo lybisches Recht gilt und Hausangestellte misshandelt werden dürfen? Oder gilt das Recht des Gastlandes und das Gastland muss sein Recht durchsetzen, auch wenn dies uU Konsequenzen wie Revanche-Verhaftung oder gar Krieg zur Folge hätte?
     
  2. Fastel

    Fastel Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    6.112
    Ort:
    Tranquility Base
    Zustimmungen:
    664
    Kekse:
    18.589
    Erstellt: 02.11.09   #2
    ich weiß nicht ob man das wirklich diskutieren muss. zumindest kann ich mir vorstellen worauf die forenmeinung hinausläuft ;)
    misshandlungen sind im grunde menschenrechtsverletzungen - also selbst wenn das hotel zur botschaft gemacht würde, würde ich es legitim finden wenn das söhnchen dafür mal den arsch versohlt bekommt.
     
  3. vanderhank

    vanderhank Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.08
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    1.097
    Ort:
    Dem Raul seine frühere Stadt
    Zustimmungen:
    1.151
    Kekse:
    33.705
    Erstellt: 02.11.09   #3
    Abgesehen davon gelten auch Botschaften nicht als "exterritorial". Der völkerrechtliche Status ist "gewohnheitsrechtliche Immunität".

    Gruß
    Hank
     
  4. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Threadersteller v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    27.376
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.965
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 02.11.09   #4
    Dann stellt sich natürlich die Gegenfrage: Wie schützt man schweizer Bürger dann in Lybien vor Revancheübergriffen?
     
  5. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 02.11.09   #5
    eine Lachnummer, die Schweiz aufzulösen und an die Nachbarländer zu verteilen :D
     
  6. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Threadersteller v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    27.376
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.965
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 02.11.09   #6
    Die Schweiz liegt schön eingebettet zwischen Deutschland, Frankreich und Italien... diese Länder würden mit Sicherheit angreifende lybische Flugzeuge vom Himmel holen... aber wie wär's zB im Falle von Malta?
     
  7. jackson

    jackson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    13.10.04
    Zuletzt hier:
    6.02.12
    Beiträge:
    2.934
    Ort:
    Woodside, San Mateo County , CA
    Zustimmungen:
    230
    Kekse:
    19.140
    Erstellt: 02.11.09   #7
    selten so gelacht:D
    wer glaubt denn sowas im Ernst?
    Aber der 11.11. is ja nicht mehr weit:rolleyes:
     
  8. Booster

    Booster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.05
    Zuletzt hier:
    26.08.14
    Beiträge:
    444
    Ort:
    Leverkusen
    Zustimmungen:
    47
    Kekse:
    9.438
    Erstellt: 02.11.09   #8
    Da der Sohn Gaddafis ja anscheinend keine diplomatische Immunität besaß (er konnte ja verhaftet werden), muss er sich auch den rechtlichen Konsequenzen des Landes stellen. (Auch mit wäre es eine abartige Schweinerei, aber es wäre deutlich schwerer dort was zu machen). Das Gastland hat hier alle seine Rechte, da man nur auf Botschaftsgelände das Recht des dort vertretenen Staates anerkennt. Im Rest des eigenen Landes gilt auch für jeden das eigene Recht.

    Diese Revanche Verhaftungen sind auch eine Schweinerei, die die UN viel viel schärfer hätte verurteilen müssen (neue Sanktionen gegen Libyen...die wurden von der UN schon mal hart angegangen. Da kann man es gleich wieder tun). Krieg würden die sicher nicht ansinnen....die haben vom Amerikaner schon mal einen auf den Deckel bekommen. Und ich glaube nicht, dass die freiwillig nen Staat angehen würden der von NATO-Staaten umgeben ist (zudem kommen ihre Flugzeuge ohne Nachtanken nur schwer bis zur Schweiz und zurück....und welcher Staat hier würde die schon betanken?)

    Lesenswert ist auch der Wikipedia Artikel dazu, der alles recht genau wiedergibt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Libyen-Affäre_(Schweiz)

    Schon hart wenn man Dinge vom Sohn hört wie: Im August sagte sein Sohn Hannibal zu arabischen Diplomaten: «Hätte ich eine Atombombe, würde ich die Schweiz von der Landkarte entfernen.

    Da kann man sich nur an den Kopf packen und ernsthaft an der Intelligenz dieser Familie zweifeln! Die schaden seit Jahrzehnten mit Aktionen wie dem Unterstützen von Terrorgruppen (in den 80ern nachgewiesen), 1993 verhängte der UN-Sicherheitsrat Sanktionen gegen Libyen wegen der verweigerten Auslieferung zweier libyscher Agenten, denen ein Flugzeugattentat zur Last gelegt wird, . Nachdem Libyen das Lockerbie-Attentat von 1988 eingestanden hatte etc.
    Diese Familie kann diesem Land einfach nicht gut tun....
     
  9. Vouk

    Vouk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.05.10
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    15.898
    Erstellt: 02.11.09   #9
    Der Alte is einfach völlig irre. Hat n Haufen Kohle, aber nix im Schädel.
    Über den Antrag will ich gar nicht reden, solche geistigen Fäkalien bleiben besser unkommentiert.

    Dass die Typen völlig bescheuert sind dürfte klar sein. Was ich bedenklich finde ist, dass sich Gaddafi in Europa einkauft und sich die Freundschaft von Regierungschefs erkaut... Eigentlich Bestechung, nur leider heisst das in der Politik 'Verhandlung'.
    Da wärs mir fast lieber die Amis hätten Gaddafi geschnappt als Hussein.
     
  10. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    21.09.18
    Beiträge:
    1.446
    Zustimmungen:
    1.085
    Kekse:
    15.589
    Erstellt: 02.11.09   #10
    Allein für diesen Antrag hat der Typ einen Orden verdient. :D:D:D

    ....auf die Idee mußt`e erstmal komen. Und die dann auch noch aufzuschreiben UND DANN NOCH anbzuschicken. *ROFL*

    :great:

    Das steht doch bstimmt in irgendeinem Gesetzbuch !? :gruebel:

    Andere Läner andere Sitten. In Deutschland darf eine Frau fremdvögeln ohne dafür gesteinigt werden. Und ich darf hier jemanden totschlagen ohne dafür mit dem Tod bestraft zu werden.
    Ergo darf man (vielleicht) in Lybien Hotelangestellte gefangen nehmen und misshandeln. In der Schweiz wiederrum nicht. Ist doch ganz einfach. :D
     
  11. Absint

    Absint Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.08
    Zuletzt hier:
    2.03.14
    Beiträge:
    1.441
    Ort:
    Gießen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.348
    Erstellt: 02.11.09   #11
    Geht das nur mir so, oder ist der Link falsch?

    Was mich jetzt brennend interessieren würde: Wenn man einen formellen Antrag einreichen kann, dann muss es eine 'Form' eines solchen Antrags geben, sprich: Es müssen bestimmte Richtlinien existieren zum Antrag auf Auflösung eines Staates.

    Ist das wirklich der Fall?!? Es kann doch nicht irgendwo in der UN-Satzung stehen:

    "§12837 Ein Antrag auf Auflösung eines Staates muss bis zum 3. Werktag des jeweiligen Monats eingegangen sein."

    Kann man dann überhaupt 'formell' einen Antrag auf Auflösung stellen?! Kann man überhaupt einen Antrag darauf stellen?
    Ich meine... Ich kann mir vorstellen, dass man etwas zur Debatte stellen kann, dass man die Frage nach Anerkennung durch die UN zur Disposition stellt. Aber... man kann doch nur Staaten auflösen, auf die man ohnehin schon direkten Zugriff hat, allen anderen könnte man doch höchstens das Recht auf Alleinvertretungsanspruch aberkennen, oder den Rang als Staat...

    Ich finde das hinreichend verwirrend.


    ja sorry, der link war falsch - habe ihn ausgebessert
    jh
     
  12. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Threadersteller v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    27.376
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.965
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 02.11.09   #12
    Sie haben ihn 1986 angegriffen. Ich erinnere lebhaft, welches Theater die deutsche Friedensbewegung wegen des Angriffes veranstaltet hat.

    http://en.wikipedia.org/wiki/Bombing_of_Libya

    Weil der Angriff halbherzig war, konnte Gaddafi 2 Jahre später mit dem Lockerbie-Anschlag kontern
     
  13. Vouk

    Vouk Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.07
    Zuletzt hier:
    14.05.10
    Beiträge:
    440
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    15.898
    Erstellt: 02.11.09   #13
    Und jetzt verteilt er die Millarden und alle haben ihn wieder lieb... Pure Idiotie
     
  14. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Threadersteller v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    27.376
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.965
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 02.11.09   #14
    Prinzipiell ist das natürlich ein Problem. Wenn wir uns einig wären, Gaddafi wegzupusten, tja, wen müssten wir denn dann sonst noch wegpusten? Mugabe? Kim Jong Il? Tja, und dann kommen noch die brenzligeren Fälle...
     
  15. Darian-Wolz

    Darian-Wolz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.07
    Zuletzt hier:
    29.10.12
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    150
    Erstellt: 02.11.09   #15
    Ich will ein Praktika in Brüssel machen nur das ich einmal erleben kann wie ich am Schreibtisch hocke, Briefe öffne und zwischen Anträgen zur Steruerhöhung oder so einer ist "Antrag auf Auflösung der Schweiz" xD

    To Toppic:
    Kann man die Vögel net einfach Weg putzen?
    Die EU sollte doch genug Autorität haben um denen mal weng "Angst" zu machen. Es ist einfach nur eine riesen Respektlosigkeit gegenüber der Schweiz und natürlich der EU!
     
  16. soulwarrior

    soulwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.08
    Zuletzt hier:
    10.11.11
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    354
    Erstellt: 02.11.09   #16
    soweit ich weiß ist die schweiz nicht in der EU?
     
  17. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann Threadersteller v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.09.18
    Beiträge:
    27.376
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    13.965
    Kekse:
    112.581
    Erstellt: 02.11.09   #17
    Die Schweiz ist nicht Mitglied der EU und erst recht nicht Mitglied der NATO (neutralität)...

    Gaddafi droht wohlweislich nicht dem NATO-Club, denn der hat ihm schon mal "die Fresse poliert"...
     
  18. Garry-Groupie

    Garry-Groupie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.08
    Zuletzt hier:
    9.03.15
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Neandertal
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    249
    Erstellt: 02.11.09   #18
    was wäre der Nutzen für die EU?
    welche vorteile hätte sei?
     
  19. basslayer

    basslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.07
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    880
    Ort:
    Niederbayern
    Zustimmungen:
    143
    Kekse:
    6.362
    Erstellt: 02.11.09   #19
    Der Trottel sollte sich mal lieber um sein Land kümmern anstatt großkotzig vor der UN rumzutun.
    Die Schweiz ist da ja, wie Johannes schon gemeint hat, das "richtige" Ziel für ihn, um sich ein bisschen auszulassen, da die Schweiz auf Neutralität beharrt.

    Und das mit Sonderrechten...der hat sich wie jeder andere in einem fremden Land zu verhalten, auch wenn er mal nicht in einem Zelt haust (Kopf auf Tisch schlag), nämlich für sein Land repräsentativ, rechtstreu und respektvoll.
    Diese Misshandlung wird hoffentlich geahndet und nicht einfach, weil er ja sooo wichtig ist, fallengelassen.
    Und diese diversen Verhaftungen sind Kindergarten, ganz ehrlich.

    Gaddafi hat sich schon in der Vergangenheit einige Aussetzer geleistet, so zB die Staatstrauer für Hussein, versuchte Vergewaltigung und jüngst seine Rede im September.

    Es geht einfach nicht, dass sich ein hochrangiger Politiker (als den er sich schimpft) wie ein Kleinkind aufführt.


    Wäre so meine Meinung.
     
  20. HamsterOfTragedy

    HamsterOfTragedy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    27.08.12
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    27.635
    Erstellt: 02.11.09   #20
    Wenn es nicht so traurig wäre, wäre es ja zum Brüllen komisch.... dieser Mensch ist ja eigentlich nichts als eine schlechte Karikatur seiner selbst. Schrecklich nur, dass ein ganzes Volk von dieser Gestalt repressentiert wird...