Gallien Krüger - nur ein kurzes Vergnügen?

von -Thomas-, 08.12.04.

  1. -Thomas-

    -Thomas- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.01.10
    Beiträge:
    185
    Ort:
    Nähe Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 08.12.04   #1
    Also ich war gestern im Thomann, und da hab ich mal einige Amps und Boxen angetestet, da ich nächstes Jahr mal mein Equipment aufstocken will.

    Hab auch alles mögliche mal angespielt (Quantum, SWR, Marshall, usw...), aber musste feststellen, dass vor allem der Quantum dann für meinen Bass schon zu "warm" klingt, da mein Lakland schon von Natur aus nen sehr weichen Ton hat, und der macht zwar ohne Frage dann einen sehr schönen Ton, aber in der Band würde man glaub ich damit im wahrsten Sinne des Wortes "baden gehen". Naja, lange Rede kurzer Sinn, ich bin irgendwann am Gallien Krüger 1001RBII hängen geblieben, und mir hat sofort die sehr direkte Soundansprache gefallen, schön knackig und durchsetzungsstark, und doch noch warm und füllig. Als ich dann auf den Preis geschaut hab, hat mir das Teil gleich nochmal so gut gefallen, denn das Top konnte locker mit vielem in ner höheren Preisklasse mithalten. Naja, dann hab ich mir mal die Reviews bei Harmony Central durchgelesen, und das scheinen ja nicht die verläßlichsten zu sein, und sie sollen laut deren Aussagen dauernd kaputt gehen. Daher hab ich heut gleich mal im Musik Service nachgefragt, und die haben gemeint, dass sie GK gar nicht mehr führen, da sie nur Probleme mit den Teilen hatten. :(

    Spielt jemand von euch zufällig Equipment von GK, oder hat schon jemand Erfahrungen mit den Teilen gemacht? Weil der Klang war schon ziemlich geil, aber ich will auch schon einen Amp, auf den ich mich wirklich verlassen kann.
     
  2. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 10.12.04   #2
    Ich habe diverse GK amps im laufe der Zeit gespielt, der ton hat mir auch immer gefallen und auch die simple Bedienung. Und leider ist das, was in HC steht, die pure Wahrheit. Ich habe den eindruck, die bauen ihre teile mit ziemlich viel Lockerheit, will sagen nehmen alles nicht so genau. Du kannst Glück haben und ein verläßliches Teil bekommen und nieee
    probleme haben, oder das genaue Gegenteil. Und besonders umgänglich mit Reklamationen sind die auch nicht. Leider.
     
  3. Yojo-Bad-Mojo

    Yojo-Bad-Mojo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    488
    Ort:
    Rödermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    295
    Erstellt: 10.12.04   #3
    Ich hab bspw. ein uraltes GK2000RB top, das schon garnicht mehr hergestellt wird, aber astrein läuft.
    Auch mein Vater und andere Basser die ich kenne, die GK Combos oder Tops etc. spielen hatten ihren Lebtag noch keine Probleme damit. Also ich kann das aus meiner Erfahrung heraus jetzt nicht so bestätigen :cool:

    Marc Sieben von SAD, kleine Boxen-Edelschmiede aus deutschen Landen hat mir auch erzählt, dass das so war (er war früher 'n hohes Tier bei GK für den deutschen Raum), allerdings die neueren Geräte diesem Ruf nicht mehr gerecht werden und um einiges besser sind in der Beziehung.

    Ich würds wagen, und grad der 1001RBII hat echt nen fiesen Klang ;D
     
  4. Lhurgoyf

    Lhurgoyf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.04
    Zuletzt hier:
    28.08.12
    Beiträge:
    130
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 11.12.04   #4
    mein GK400 von '88 läuft auch noch ohne Probleme :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping