Ganz grosses kino...

von 8ight, 25.11.06.

  1. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 25.11.06   #1
    War gestern abend bei einem bigband jazzkonzert http://dr.dk/bigband/koncerter/Leo Mathisen.asp von der bigband des dänischen fernsehens und radios featuring Sigurd Barret (Pianist)
    Da mein coussin Festangestellter soundengineer der bigband ist, konnte ich ein wenig hinter die kulissen schaun.

    Die bigband bestand aus 5 trompeten, 5 posaunen, 5 saxofonen, 1x gitarre, 1x kontrabass, 1x drums und eben ein steinway flügel.

    Die trompeten und posaunen wurden allesasmt einzelnd von Neumann U47 abgenommen, die saxofone hatten AKG 414, die drums wurden durch 2 km84 OH's, 1 beyer m88 und einem Beta 57 abgenommen, gitarre e906+U47 und der bass wurde per piezo in einen bass amp und von da per DI, D12 und U47 abgenommen. Das Piano hatte 2 kleinmembraner DPA 4022 auf kleinen schwanenhäslen mit magnetfüssen innen montiert.

    Als solisten mikro diente zusätzlich ein U47.

    >>>Edit: Rechne, rechne... also 13xU47*sagen wir mal 5000€ = :eek: :eek: :eek: <<<

    Der pianist hatte zum singen und unterhalten noch ein neuheisser in der hand.



    PA anlage: KS Session subs (1/seite) mit einem JBL 12"/2 top der obeliga mit LAB Gruppen amp...

    Neben den tops standen auf jeder seite noch 2 DPA 4011TL mikros als ambience, da das ganze zusätzlich noch auf 48 kanälen aufgenommen wurde.

    FOH war recht simpel: Midas Venice 320
    Aphex 4 kanal gate
    2 DBX Project One Compressoren
    1 Behringer Composer Pro!!! Den hat er für den gesang verwenset, weil der seiner meinung nach besser klingt als die dbx's
    dann war noch ein SPX990 und ein M-one (Nicht XL), wobei der den SPX nicht verwendet hat.
    Unten waren dann noch ein yamaha EQ ür die front und 2 behringer EQ'a fürs monitoring.
    Monitore waren bei den bläsern TC Voice Solo VSM300 und beim rest DB MAX

    Der saal war mit ca 230 PAX sitzend voll.

    Der klang war traumhaft, die lautstärke nur wenig über der grundlautstärke der Bigband. Zudem waren das alles hochprofessionelle musiker, die SEEEEEEHR gut harmonierten und schöne soli rausgeballert haben.

    Jazz trifft zwar nicht ganz so meinen musikgeschmack, aber der abend hat mich echt begeistert.
     
  2. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 25.11.06   #2
    Kommt drauf an, wie alt die Teile waren. In den ersten Geräten von Behringer (braunes Gehäuse) kann man mit etwas Glück auch noch ein kleines dbx-Logo finden...:rolleyes:
     
  3. 8ight

    8ight Threadersteller HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #3
    waren schon die silbernen... Habe am livesound jedoch nichts negatives bemerkt. Mag aber auch an der sehr guten audio quelle gelegen haben, und dass da einer dran sasss, der weiss wie man damit umzugehen hat.
     
  4. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 26.11.06   #4
    Eben, die Qualität der Quelle ist letztendlich doch das ausschlaggebende Merkmal
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 26.11.06   #5
    Hast du eine Null vergessen, oder wo gibt es 13 von diesen Neumänner für 5000 Ocken ?
     
  6. 8ight

    8ight Threadersteller HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #6
    stückpreis......
     
  7. Uli

    Uli Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    06.12.05
    Beiträge:
    7.813
    Zustimmungen:
    1.310
    Kekse:
    111.246
    Erstellt: 26.11.06   #7
    Also 50.000 nur für die Mikros? :eek: Wie holt man denn solche Kosten wieder rein? Da braucht man ja schon eine kleine Armee, die das Equipment bewacht :rolleyes: .

    @8ight: Schöner Beitrag, mal interessant, anhand echter Fakten zu sehen, was Profis so verwenden!
     
  8. 8ight

    8ight Threadersteller HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #8
    Nun ja, die 414 sind ja auch nicht ganz billig, und die dpa´s haben glaub ich auch einen stückpreis von um die 2k

    DR (also das, was bei uns die ARD ist) wird ja primär von staatlichen mitteln finanziert, daher können die sich das wohl leisten.
    Mein cousin sagt auch, dass wenn die irgendwas brauchen gar nicht irgendwo gefragt wird, sondern einfach bestellt....
     
  9. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 26.11.06   #9
    @8ight,
    danke erstmal für den Bericht. Hast du vielleicht ein paar Fotos von der Bühne/vom Aufbau oder vom Equipment machen können, oder gab es da keine Möglichkeit zu?

    MfG

    Tonfreak
     
  10. 8ight

    8ight Threadersteller HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #10
    habe nur ganz schlechte pics mit dem handy machen können
    im piano sieht man die 2 kleinen mics, der rest ist wohl zu verschwommen
     

    Anhänge:

  11. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 26.11.06   #11
    ja sieht wirklich sehr schön und professionell aus!

    wurd des drum abgenommen oder hab ich was überlesen?
     
  12. 8ight

    8ight Threadersteller HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #12
    bassdrum M88, Snare Beta57, OH's km84 (hast du wohl oben übersehen)
     
  13. ulze

    ulze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    10.12.11
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Burghausen/Burgkirchen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    805
    Erstellt: 26.11.06   #13
    ah ja stimmt sorry...my fault
     
  14. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.11.06   #14
    bei der fotoqualität könnt alles schön und professionell aussehen :p

    mal meine meinung dazu:
    1.) schön dass mal einer erkannt hat, dass man ein schlagzeug nicht komplett abnehmen muss. ich seh das imemr wieder, dass bei 150 Mann ein komplett abgenommenes schlagzeug einfach nur grotztig klingt. oftmals ist weniger mehr. nur die PA hab ich gerne überdimensioniert - auf der sicheren seite. ;)
    2.) waren die behringer EQs die mit feedbackerkennung? hatte die jetzt schon so oft im einsatz, ich weiß nicht was so viele dagegen haben von w gen "rauschen" und schlechte feedbackerkennungs-funktion etc. Die erkennung funzte bei mir immer wunderbar. genau das richtige für kleine sideracks für kleinere bands, dryhire oder ein kleines bandfestival. das rauschen ist da, aber es ist so minimal, dass es mich - v.a. auf den monitoren- nicht stört. leise isses da eh nie ;)
    3.) die tc voice-dinger da scheinen ja nicht allzuschlecht zu sein. muss mir die mal unbedingt anhören.
    kannst du zu denen irgendwas sagen? oder nich drauf geachtet?

    4.) die magnetfuß-schwanenhals idee find ich klasse :) sehr edel...gibts ja oft das man auf teurere instrumente nix ankleben darf, micstativ stört optisch etc... top lösung :great::great::great:

    5.) bekamen die ambience-mics dann nicht etwas viel PA-Signal ab?
     
  15. 8ight

    8ight Threadersteller HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.11.06   #15
    zum eq: weiss nicht mehr, welcher das genau war
    die TC Voice sollen laut bläsergruppe richtig gut klingen (Es standen pro reihe (also für 5 personen)2 stk auf dem boden

    die ambience mics waren ca 10 cm neben den boxen und ca 5 cm hinter der schallwand aufgestellt. ob die was von der PA mitbekommen haben weiss ich nicht, aber es diente ja ausschliesslich der aufnahme, und da ja eh jede spur einzelnd aufgenommen wurde, kann das ja im nachhinein nach belieben zugemischt werden. Die PA war ja eh nicht so laut aufgedreht
     
  16. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 27.11.06   #16
    Hast Recht, die Bilder sind leider etwas verschwommen, aber trotzdem danke, dass du dir die Mühe gemacht hast, die Bilder reinzustellen.

    MfG

    Tonfreak
     
Die Seite wird geladen...

mapping