Garagepunk

von SickBoyStrych9, 28.08.04.

  1. SickBoyStrych9

    SickBoyStrych9 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.04   #1
    Heyho,
    Höre schon relativ lange Garagepunk aus den 60ern und auch jüngere Bands, die in dieser Tradition stehen. Bei diesen Bands waren/sind ja Farfisa Orgeln recht beliebt und ich da wollte ich mal fragen ob mir jemand sagen kann wieso, bzw. welche Farfisa Modelle in dieser Richtung populär sind.
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 07.09.04   #2
    Farfisa "Compact" bzw. "Compact DUO"!!!
    Andere Marken waren:
    VOX, WELSON, WHITEHALL, GEM, GIBSON, HAMMOND, YAMAHA etc.

    Geh mal zu google und gebe ein
    Combo Organ Heaven...geile Seite, alles über olle Combo Orgeln.
    Höre auch viel Garage, Beat, 60's-Punk, Psychedelic etc....
     
  3. lifelike

    lifelike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.04
    Zuletzt hier:
    3.11.12
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #3
    ähm, könnt ihr mir mal so'n paar bandtips geben was ich mir aus den richtungen anhören sollte ? bin generell an "orgelbands" interessiert die nicht eh' schon so bekannt sind, daß man gar nicht drann vorbei kommt. meine tips wären z.b.

    willkommen zuhause laika / medeski, martin & wood / james taylor quartet / hammond express / und jetzt mein absoluter burner: the apes

    ich glaube das ist alles nicht "beatmusik" (wobei ich gar nicht so genau weiß, was mit beatmusik gemeint ist) aber die finde ich z.b. recht gut ...

    auch nicht schlecht: hammond beat

    viel spaß und schreibt auch mal ein paar links von bands oder seiten oder .....

    gruß, stefan
     
  4. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.09.04   #4
    Ein weites Feld...
    -Music Machine
    -Iron Butterfly
    -Doors
    -Arzachel
    -Small Faces
    -Hardin & Yorlk
    -Frumpy
    etc., 60's sind fast immer gut "beorgelt"

    Sampler:
    Pebbles 1-... (Garagepunk mit viel Orgelcombos)
    Back from the grave 1-... (Ebenso)

    Jazz:
    -Jimmy Smith natürlich!!!
    -Jack McDuff
    -Jimmy McGriff
    -Dr. Lonnie Smith (nicht zu verwechseln mit Lonnie Liston Smith)
    -Charles Earland
    -Larry Young
     
  5. BlueNote

    BlueNote Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.03
    Zuletzt hier:
    14.11.06
    Beiträge:
    237
    Ort:
    New York State/Westchester County
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 09.09.04   #5
    Frumpy

    Jajaja!

    Man hoere sich nur mal "How the Gypsy Was Born" auf dem Album "Frumpy 2" an. Was fuer ein Hammond-Sound! Muss daran gelegen haben, dass die Keyboarder damals nichts anderes hatten (ausser 'nem Fender Rhodes vielleicht). Deswegen haben sie eben das beste aus ihren Orgeln herausgekitzelt. Auch nicht zu vergessen: Uria Heep.
     
  6. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 09.09.04   #6
    Frumpy is' nett, aber Kravetz ging mir zu sehr in die Klassikrichtung...bin eher so der R'n'B-Mensch...Tritonus und so :-)
     
  7. SickBoyStrych9

    SickBoyStrych9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.04   #7
    Erstmal Danke für die Hilfe!
    Also 60er Garage is halt im prinzip ziemlich roher Beat/Rythm'n'Blues, halt mit ner gewissen Punkattitüde (bevor es den Begriff überhaupt gab). Da gibt es unzählige Bands, die sich damals in den amerikanischen Highschools formiert und oftmals nicht mehr als ein/zwei Singles rausgebracht haben (eine bekanntere Ausnahme waren die Sonics), weswegen Sampler eigentlich die beste möglichkeit sind da nen zugang zu bekommen.
    Bei den 80er Garage Retrobands kommt man auf keinen Fall an den Fuzztones vorbei. Die ham auch sehr schöne psychedelische/düstere Elemente in ihrer Musik.
     
  8. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 13.09.04   #8
    80er
    Da sollte man auch die "Miracle Workers" und die "Morlocks" nicht vergessen :-)

    There's a flashin' red light...
     
  9. SickBoyStrych9

    SickBoyStrych9 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.04
    Zuletzt hier:
    25.08.13
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.09.04   #9
    @Orgelmensch:
    Hmmm...die Morlocks kenn ich leider garnicht. muss ich wohl demnächst mal reinhören.

    Würd mich ausserdem mal interessieren, ob hier schonmal jemand in ner Garageband gespielt hat
    Gruß Bernd
     
  10. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 21.09.04   #10
    Ich habe in einer Psychedelic-Rock/Acid-Rock Band gespielt...wir hatten auch richtige Garage Stücke...z.B. von den Jesters of Newport "Stormy"...immer gut um ein Programm zu füllen mit ein paar Krachern...Garage macht halt Laune!!! :great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping