Garantiefall? A neverending story...

von lennie, 06.03.05.

  1. lennie

    lennie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    29.05.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #1
    Gute Nacht!

    Folgendes Schicksal möchte ich euch nicht vorenthalten, bevor ich meine Frage stelle:
    Wer keine Lust auf den Text hat: Frage steht unten

    Ich habe mir im Herbst eine OLP Music Man Petrucci Signature (für damals noch 425 Euro) gekauft. Ich wohne in der Nähe von Ibbenbüren, dort wo dieser große Musikladen Musik Produktiv ist.
    Dass ich mich für diese Gitarre entschieden habe lässt ja schon erahnen, dass ich nicht besonders viel Ahnung von Gitarren hatte bzw. habe. Die Klampfe lag einfach super in der Hand, besser als die anderen, zack hab ich sie gekauft...
    Da zocke ich nun also meine Minimalistensparversion von "Voodoochile" und "Child in Time", bis mir eine Seite reisst. "Na prima!!, aber kennste ja ....",dachte ich mir und wie dem dann so ist war selbstverständlich gerade kein Ersatz im Haus. Fahr ich nach Musik Produktiv, kaufe einen neuen Satz Saiten und lass ihn auch direkt aufspannen, da bricht dem Gitarrentechniker beim Aufziehen der Kopf einer der Locking-Mechaniken ab. Er entschuldigt sich und verspricht kostenlos eine neue zu bestellen. -> Hab ich akzeptiert, dauerte 2 Wochen, unschön, aber O.K.
    Nach etwa einem Monat brauche ich erneut einen Satz Saiten (bin wie gesagt noch Anfänger), fahre also wieder nach Musik Produktiv und weil ich ja beim letzten Mal gesehen hatte, wie schnell man da etwas kaputt machen kann, lass ich das wieder den Techy machen. Ich warne ihn noch, er solle das vorsichtig machen... Knack, wieder die Mechanik in Einzelteile zerlegt.
    Es kam in mir eine wahnsinnsfreude auf, aber man kann ja nix machen...
    Es wurde also wieder eine Ersatzmechanik bestellt. Diesmal ging das aber nicht so "flott". Ich war dort am 5.Dezember, bin nahezu jedes Wochenende dort gewesen, um meine Gitarre endlich wieder fit zu bekommen, immer nur Absagen wegen diesem und jenem... ("Weihnachtsstress", Lieferengpässe", "Missverständnisse")
    Vor zwei Wochen, also Ende FEBRUAR kam dann die Ersatzmechanik an, allerdings bei mir zu Hause und nicht bei Musik Produktiv. Ich musste also wieder dorthin fahren um sie einbauen zu lassen.
    Dort stellt sich heraus: Die Mechanik ist für die verkehrte Seite!!
    Man hat mir nun versprochen die Ersatzmechanik "wirklich" schnell zu bestellen (das würde höchstens zwei Tage dauern, da nun Vorrat vorhanden wäre) und mir die ganze Gitarre mit funktionierenden Mechaniken zuzuschicken. Laut Absprache hätte sie vor zwei Wochen bei mir zuhause sein sollen, Fehlanzeige.
    Habe meine Gitarre immer noch nicht.... jetzt also zu meiner Frage:

    Gibt es für Gitarren eine Garantie (wie bei Elektrogeräten)? Ich weiss, dass nach einem bestimmten Garantiegesetz nach einem 2.Reperaturversuch vom Kaufvertrag zurückgetreten werden kann. Ich weiss allerdings nicht, ob dieses Gesetz auch für Gitarren gilt.

    Ich bin derart unzufrieden, dass mir die Rückerstattung des Kaufpreises am Liebsten wäre.

    Ich kann nur jedem (ob Anfänger oder Fortgeschrittener) empfehlen sich nicht auf den Kundenservice zu verlassen und selbst Hand anzulegen wenns um einfache Reperaturen geht. Das kann auch höchstens schief gehen :(
     
  2. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 06.03.05   #2
    Ich denke, dass das schon funktionieren sollte die Gitarre zurück zu geben.
    Vermutlich wirst du aber kein Geld zurück kriegen sondern nur eine Gutschrift für eine neue Gitarre, die du dann auch da kaufen musst.
    Aber da spricht ja nix dagegen.
     
  3. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 06.03.05   #3
    oh je... :o

    Also inner Schule machen wir des Thema auch grad durch
    Zurükktreten darfst du soweit ich weiß wenn 2 mal erfolglos nachgebessert wurde... :neutral:
     
  4. lennie

    lennie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    29.05.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #4
    Kann man denn den ersten Vesuch nachzubessern als erfolglos ansehen? Immerhin ist die Mechanik ja nach kürzester Zeit wieder "gesprungen"?

    Bei dem zweiten Versuch denke ich, ist die Sache klar. Die falsche Mechanik zu bestellen ist nicht nur ein Fehlversuch einer Reparatur, sondern auch eine derbe Blamage....
     
  5. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 06.03.05   #5
    Wenn ich mich recht erinnere beträgt die Rücktritsfrist generell 8 Tage.
    Sollte aber ein derartiger Mangel bestehen, würde ich dort einen Aufstand machen, wenn MP die Gitarre nicht zurücknimmt. Was willst Du mit solch einem Mistding? Da bricht Dir doch jede Woche etwas anderes ab... :eek:

    Die geben die Klampfe genauso an den Lieferanten zurück und fertig. Jeder Aldi nimmt heutzutage Ware anstandslos zurück. Das Argument habe ich schon bei Rekamationen gebracht und es hat gezogen.
     
  6. lennie

    lennie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.04
    Zuletzt hier:
    29.05.08
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.03.05   #6
    Es wäre also für Musik Produkiv möglich die Gitarre einfach zurückzuschicken? Bin eigentlich nicht der Typ um Aufstand zu schieben, aber ihr meint meine Chancen stehn gut?

    Kommt Jungs... macht mir etwas Mut :p
     
  7. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 06.03.05   #7
    crazyfist liegt richtig. Klasse, dass ihr sowas in der Schule durchnehmt!

    Ich bin auch immer wieder überrascht, wie wenig sich Käufer über ihre Rechte informieren. Zumal das heute per Internet nun wirklich saueinfach in weniger als 30 Sekunden möglich ist.

    http://www.ruv.de/de/r_v_ratgeber/partnerschaft_familie/recht_geld/5_garantiegewhrleistet.jsp

    hier u.a.

     
  8. think.funny

    think.funny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    22.04.16
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    wo's am schönsten ist ;)
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    3.013
    Erstellt: 06.03.05   #8
    Ja klar, das ist eindeutig ein Materialfehler und geht an den Hersteller oder Großhändler zurück. Die haben evtl. auch nicht nur eine von der Sorte geordert. Dann ist die ganze Serie mit diesen Mechaniken ausgestattet...
     
  9. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 06.03.05   #9
    Hi,

    ich kann zwar nichts zu Rechtslage beifügen...aber wie gehen die dort mit Gitarren um ? :screwy:
    Wie ziehen die Saiten auf ?...mit einen 20kg Maulschlüssel ?

    Gruss, Christoph
     
  10. FuckingHostile

    FuckingHostile Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.10.03
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    161
    Erstellt: 06.03.05   #10
    Ich würde auf jeden Fall mal bei MP versuchen das Ding zurück zu geben. Mehr als nein sagen können die ja auch nicht. Wobei übrigens der Service bei MP mehr als bescheiden ist. Da habe ich selbst schon bittere Erfahrungen gemacht. Außerdem schwankt deren Bereitschaft sehr stark von Mitarbeiter zu Mitarbeiter. Sieh zu dass Du an den Rastamann kommst und nicht an den älteren Typen mit Halbglaze.
     
  11. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 06.03.05   #11
    Bei uns haben die einen speziellen aufsatz für den Akku-Bohrer für die Mechaniken, der hammer :D
     
  12. deepfritz7

    deepfritz7 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.06.13
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Balsthal (CH)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 06.03.05   #12
    Geh ruhig mal da hin und mach denen die Hölle heiss!

    Wichtig ist einfach dass du genau weist, was für Rechte du hast. Der Käufer hat viel mehr Rechte als man denkt.

    Verkäufer versuchen eh immer sich vor irgendwelchen Garantieleistungen oder Ersatzleistungen zu drücken! Und wenn er dir einen Gutschein oder so austellen will, lass dich überhaupt nicht darauf ein.. (es sei denn du willst bei "Musik (Un)Produktiv" wieder irgendwas kaufen, also ich tus nie mehr..)

    Gerade als ich meinen HRD zur Reparatur geben liess, wollte mir doch der Verkäufer glatt 50 CHF für irgendwelche Materialien abzocken. Er konnte mir nicht mal genau sagen was er gemacht hat, und da hab ich dann auch angesetz und gesagt ich zahl doch nicht für irgendwas.. Hat gut ne hitzige Diskussion gegeben, aber schlussentlich hab ich nichts bezahlt :D

    Also einfach nicht locker lassen.. Irgendwann gehst du ihnen so auf die Nerven, sie müssen sich mit dir rumschlagen, andere Kunden möchten bezahlen, andere vollen eine Beratung, das Telefon läutet, tja das gibt schon Stress, hehe, dann geben die meistens nach... :great:

    grüsse
     
Die Seite wird geladen...

mapping