GAS-Alarm! FENDER Classic 50s Stratocaster®

von Jerry, 08.03.08.

  1. Jerry

    Jerry Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 08.03.08   #1
    Hallo zusammen,

    nachdem ich nun schon seit Äonen gibsonartige sowie original Gibson-E-Gitarren spiele (Mahagoni, Humbucker, Gibson-Mensur) reizt es mich seit bald zwei Jahren ganz ausserordentlich, endlich mal über den Tellerrand zu blicken, ähhhh, kaufen! ;) Und nachdem ich heute nix besseres vor hatte bin ich mal wieder in den Music Shop in München getingelt, zum antesten. Erst mal alles unvoreingenommen anschauen, auch die neuen Ibanez-Modelle waren teilweise schon vorrätig. Dann aber endlich ab in die Fender-Ecke, und ........ wieder keine Lite Ash da!!!! :mad: Nur zwei koreanische Teles, eine schwarze, und eine vintage weisse, die mich aber farblich nicht sonderlich überzeugt hat. Vintage white ist ja nicht vintage white, da ich mir aber meine Lite Ash Strat in genau der Farbe vorgestellt habe, war ich dann doch erst mal etwas ernüchtert. :o Bei mir ist es einfach so, dass das Auge stets mithört! Also möglichst wenig Kompromisse bei der Optik, und beim Sound sowieso nicht. Als der Verkäufer endlich des Weges kam (manchmal kann man sie echt brauchen! :)) gleich mal auf die Lite Ash angesprochen - nein, wirklich keine da. :( Aber in der Preisklasse gäb's schon noch anderes. Drückt mir eine Classic '50s Strat in Fiesta Red in die Hand, schnappt sich noch zwei weitere '70s Modelle, und schleppt schließlich noch eine vierte an ('60s oder '70s, kann ich jetzt gar nicht mehr genau sagen). Um es kurz zu machen - von Handhabung, Details, und Sound hat mir die '50s mit weitem Abstand am besten gefallen!!!!! Wärrie Winntitsch, Leute ich sag's Euch!!!! :great: Mann, Mann, Mann .... Einziger Wermutstropfen - die Farbe ist nicht so ganz mein Ding ...... :o Und das ebenfalls vorhandene Surf Green gefällt mir noch weniger. :( Also entweder bestellen, etwa 2-Color Sunburst oder Black, oder doch die Rote. Oder einfach verkneiffen, wie viele Gitarren braucht der Mensch!? :D Aber eigentlich darf ja 'ne einfache Keule ("Single Coil") in keiner guten sortierten Sammlung fehlen .... :rolleyes: Jedenfalls kann ich mich all jenen anschließen, die in jüngeren Jahren Gitarren in Gibsontradition bevorzugen ("I was only seventeen, I fell in love with a ..."), im vorgerrückt jugendlichen Alter dann aber der Strat verfallen! *schmacht* Hier ein Bild und Infos von der Fender-HP damit auch alle wissen, welches Schätzchen gemeint ist: http://www.fender.com/products//search.php?partno=0131002340
     
  2. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 09.03.08   #2
    Na also, geht doch :D
    Ne, ernsthaft, viel Spass mit der zukünftigen Strat.

    Grüße
    Klaus
     
  3. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 09.03.08   #3
    Noch hab' ich sie ja nicht ... Bin noch am Überlegen, ob ich jetzt doch die Fiesta-Rote nehme (je länger ich Bilder im Netz anschaue, desto besser gefällt sie mir - schlabber-lechz!), oder mir eine '50s 2-TS kommen lasse. Ist halt so, dass bekanntlich jede Gitte anders ist, genau so wie bei den Mädels. :D Und die rote war schon verdammt lecker! Tja, und Rothaarige mag ich ja auch so gern .... :p

    Gute Nacht!

    Jerry
     
  4. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 09.03.08   #4
    Geh sie lieber anspielen, als sie dir schicken zu lassen ;)
     
  5. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 09.03.08   #5
    Da habe ich mich etwas undeutlich ausgedrück: Die im Music Shop wären so freundlich mir eine '50s in meiner Wunschfarbe kommen zu lassen, auf die volle Gefahr hin, dass ich das Instrument dann nach dem Anspielen doch nicht nehme. Bei den gängigen Modellen ist das laut Verkäufer kein Thema. Ich war ja gestern kurz davor die rote einfach mit zu nehmen, habe mir aber angewöhnt, mindestens eine Nacht über derartige Anschaffungen zu schlafen. Seitdem stagnieren meine Gitarrenkäufe .... :D Mittlerweile kann ich mich gedanklich mit dem rasanten rot aber immer mehr anfreunden. Ferraris sind ja auch rot. :rolleyes: Ich mag zwar keine Ferraris .... aber die Gitte gefällt mir trotzdem immer besser. Anbei zwei Bilder eines baugleichen Instruments aus der Bucht. *schmacht* Außerdem habe ich es mir zum Grundsatz gemacht genau das Instrument zu kaufen, dessen Klang mich überzeugt hat. Wir wissen alle, dass es innerhalb einer Serie Streuungen gibt. :o
     

    Anhänge:

  6. Thilo278

    Thilo278 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.109
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    78
    Kekse:
    2.438
    Erstellt: 09.03.08   #6
    Na dann ist alles bestens :) wünsche jetz schonmal viel Spaß mit der neuen Gitarre ;)
     
  7. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 09.03.08   #7
    Danke, aber momentan kämpft noch das Herz mit dem Verstand, und der Geldbeutel mischt sich auch permanent ein. :( Vor Mittwoch komme ich aber ohnehin nicht dazu den Music Shop aufzusuchen, und am Ende ist die Gitti dann schon weg .... :o Jedenfalls hat mich der Strat-Virus seit Samstag endgültig ergriffen, wird wohl über kurz oder lang ........ - na ich berichte einfach! ;)
     
  8. rübchen

    rübchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    441
    Erstellt: 09.03.08   #8
    Verdammt, ich brauch auch son Ding:D- Sollen vom Preis Leistungs Verhältnis ja ( wenn man die richtige in der Hand) top sein! Aber erst steht mein Tube Town Cab an-und dann will mein Madamp ein schönes Gehäuse- Argh zu wenig Geld, zu viele geile Gitarren!
     
  9. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 10.03.08   #9
    Hi,
    wenns die 50´s Strat in Fiesta Red aus dem Music Shop war, die ich auch vor kurzem in der Hand hatte: die hat mich überhaupt nicht überzeugt, da kam schon beim Trocken anspielen null Resonanz vom Korpus rüber, übrigens auch bei den anderen 50´s Strats, die noch da waren. Wenn Dir der Shop eine bestellt, soll er doch eine Classic Player 50´s Strat kommen lassen, die haben für mich nochmals ein deutlich besseres P-/L-Verhältnis als die Classic 50 ohne Player. Von daher kann ich Dir nur empfehlen, die Teile erst mal unverstärkt anzuspielen und auch genau anzuschauen, da passt manchmal einfach die Verarbeitung nicht (z.B. Halstasche). Wenn Du dann allerdings eine erwischst, bei der alles stimmt, hast Du eine super Gitarre für wenig Geld.

    Gruß Rainer
     
  10. Blubberfabi

    Blubberfabi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    21.04.15
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Bad Säckingen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    34
    Erstellt: 10.03.08   #10
    Hi,
    ich hab selbst ne Classic 50's Strat in Daphne Blue. Ich hab sie allerdings modifiziert. Andere Pickups. Statt des Maplehals ein Rosewood drauf, andere Elektronik. Die ist absolut geil.
    Ich bin am überlegen, ob ich mir nicht noch eine 60's in Lake Placid Blue holen soll oder doch lieber mal auf die American 62' Vintage in LP-Blue umsteigen soll....Die Classic Serie ist wirklich hervorragend gemacht. Ich hab bis jetzt noch keine schlechte in der Hand gehabt und es waren schon einige.
    Im direkten Vergleich zu einer American Standard, klingt die Classic viel rotziger irgendwie und auch klarer. Eben vintage irgendwie. Auch vom Spielgefühl liegen sie mir irgendwie besser...
    und mit ein paar Modifikationen ist es ein absolutes Brett. Ich spiel damit Rock, Hardrock und natürlich schönen Texas Blues!
    Gruß
    fabi
     
  11. Reakwon_Floyd

    Reakwon_Floyd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.10.05
    Zuletzt hier:
    22.06.16
    Beiträge:
    615
    Ort:
    tønsberg, norwegen
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.838
    Erstellt: 10.03.08   #11
    finde ich persoenlich wiederum nicht..
    weil wenn ich mir schon eine 50s inspirierte gitarre holen will, dann gleich die ohne player.. weil dann will ich einfach den tinted 50er v hals, und das vintage tremolo...

    war lange zeit auf suche nach einer guenstigen classic 50's... hab mir jetzt den passenden hals auf der bucht geschossen... weil eine 50's in 2t sunburst findet man (oder einfach nur ich) doch relativ selten...
     
  12. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 10.03.08   #12
    Hallo Rainer,

    also außer der "Ford-roten" war noch eine '50s in Surf Green vorhanden. Die habe ich aber gar nicht erst angespielt, schon aus rein optischen Gründen ..... :cool: Die rote '50s hat mich ggü. den vorhandenen '70s wegen ihrem ausgeprägten Vintage-Sound überzeugt. Aber danke für Deinen Tipp! :great: Vielleicht hätte ich die grüne einfach mal im Vergleich zur roten anspielen sollen, um ein Gefühl für die '50s-Serie zu bekommen. War bislang kein Stratologe, nur eingeleimte Gitten im Haus, und weis daher auch noch gar nicht, worauf so alles in allem zu achten ist, siehe Halstasche, etc.

    Blöde Frage: Was macht denn die Player eigentlich aus? :confused:

    Eine 2-TS '50s wird derzeit übrigens in der Bucht angeboten, aus einem bergigen Nachbarland. ;)
     
  13. Attax200

    Attax200 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.08
    Zuletzt hier:
    21.03.08
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Bierbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.03.08   #13
    so... dann hier auch mal mein statement dazu:
    mir gehts wie dir, seit jahren mahagoni und 2 Humbucker...
    In Jungen Jahren hörte man auch öfter den Spruch "Alles, aber ne Fender kommt mer net ins Haus!"...
    jupp... dann die 50ies Classic in daphne blue 2001 angespielt, verliebt, gekauft!
    Heute hängt sie nur noch an der wand, weil Ken Hensley so gnädig war seinen Namen drauf zu kritzeln...
    ich brauch unbedingt wieder eine!
    Ich mag den typischen Strat sound eigentlich nicht... aber die 50ies Classic klingt so bluesig und lässt sich mit dem ahornhals so easy spielen... BOAH EY.
    Das Tremolo funkitioniert auch astrein und die Pickups sind absolut wertig!
    Einziger Nachteil sind die sch**** mechaniken... die werden nächstes mal durch Locking-Types ersetzt!
    Und der Preis zu dem die 50ies Classic derzeit angeboten werden... astrein!
    Viel Gitarre für vergleichweise wenig Geld.
     
  14. Hamster17

    Hamster17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.08
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    82
    Erstellt: 10.03.08   #14
    Hi,

    ich finde: anspielen - und wenn die Optik passt und außerdem das Geldbörserl sagt "Jo, die nemma" - und mitnehmen.:D
    Ich mein, abundzu muß man dem GAS einfach nachgeben.:great:

    lg Franz
     
  15. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 11.03.08   #15
    Ich zitiere zur Classic Player 50´s Strat mal aus Fender HP:

    "Designed by Fender Custom Shop Master Builder Dennis Galuszka, the '50s Stratocaster guitar features an alder body, a maple neck with a 9.5" radius, 21 medium jumbo frets and Gotoh® vintage-style locking tuning machines, '57/'62 vintage-style single-coil pickups (reverse wound/reverse polarity middle pickup), custom two-point vintage-style tremolo, a five-way switch and custom pickup switching."

    Die ist vom Grundsatz her etwas moderner ausgelegt, was man am Halsradius, den Medium Jumbo Frets oder dem 2-Point-Tremolo erkennen kann. Dafür sind halt erstklassige PUs, Locking Mechaniken etc. verbaut. Und wenn Du aus der Gibson Ecke kommst, wird Dir ein 9.5" Halsradius auch besser gefallen, hier gehen i.V.m. den Medium Jumbo Frets Bendings eínfach leichter von der Hand als auf einem klassischen Vintage 7.25" Halsradius mit den dünnen Vintage Frets. Wenn Du allerdings den originalen 50er Vibe suchst, musst Du eher zur Classic 50´s greifen. Zu beachten wäre auch, dass es die Classic Player 50´s Strat soviel ich weiß nur in 2 Farben gibt. Aber das kannst Du alles auf der Fender-HP nachlesen, einfach mal bei den Stratocaster unter der Rubrik Classic reingucken.

    Gruß Rainer
     
  16. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 11.03.08   #16
    Zu der Farben-Frage noch mein Senf:

    Ich persönlich finde die Custom-Colors immer ein Stück interessanter. Schwarze Gitarren sind einfach etwas...sagen wir...unspektakulärer (um nicht langweilig zu sagen). Es sei denn es handelt sich um einen HeavyMetal Hobel...
    Sunburst ist natürlich ein Klassiker, aber eben auch sehr weit verbreitet.

    Fiesta Red und Surf Green sind DIE klassischen 50's Farben für Strats und Teles.
    Originale mit diesen Farben haben heute den höchsten Sammlerwert! ...aber das nur am Rande.

    Grundsätzlich würde ich die Auswahl aber nicht von der Farbe abhängig machen. Wenn dir eine Gitarre beim Anspielen gefällt, dann ist sie auch gut!

    Ich habe eine PINKFARBENE Hamer Steve Stevens II...da gehört schon ne ordentliche Portion Selbstbewußtsein, um sich mit dieser absolut genialen Gitarre auf die Bühne zu stellen!
    Der Sound ist wirklich grandios!
     
  17. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 11.03.08   #17
    Erst mal Danke für alle Beiträge, Meinungen und Tipps! :great:

    @Attax200: Wir sprechen die selbe Sprache! :) Auch für mich waren "Schraubhalsgitarren mit Einspulern" bisher mehr oder weniger indiskutabel, aber ich wurde eines besseren belehrt! :eek: Eine von Ken Hensley signierte würde ich übrigens auch nicht mehr von der Wand nehmen, bin alter "Heeper"! :rock:

    Hamster17: Nicht alles, was der Geldbeutel mitmacht, ist auch vernünftig. Die Anschaffung der vierten E-Gitarre will wohl überlegt sein, zumal wenn Nummer 3 schon die defintiv letzte sein sollte .... ;)

    @skerwo: Dann sollte ich die Player einfach mal anspielen. Problem ist nur das stets relativ knappe Sortiment des Einzelhandels. Und beim Versandhandel bestellen mag ich nicht. Für mich gehört zum Gitarrenkauf, dass ich einen Laden betrete, und nicht das Postamt!

    @Seppo666: Das habe ich bisher auch stets so gehalten: Zwar mit einer bestimmten Vorstellung bzgl. Hersteller, Gitarrentyp, Farbe und Preisrahmen den Dealer aufgesucht, und dann doch mit ganz was anderem (und teurerem! :() 'raus gegangen. Das war jetzt schon drei mal so! Das größte Extrem war, als ich 2007 wegen dem damals gerade neu erschienenen Ibanez-Katalog in den Laden bin, und mit 'ner gebrauchten Gibson SG Special 'raus! :D Die hatte noch nicht mal die von mir an sich bevorzugte SG-Farbe (Ebony statt Cherry). Bei Gitarren eins und zwei war's ähnlich. Letztlich habe ich stets die Gitte genommen, in die ich mich verliebt hatte. Die von mir eigentlich bevorzugte Haarfarbe hat dabei dann keinerlei Rolle mehr gespielt. Klang und Bespielbarkeit waren die Argumente! Und Fiesta Red gefällt mir auch immer besser! :)
     
  18. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 13.03.08   #18
    So, war gestern nochmal anspielen, diesmal quasi "Live ... In The Heart Of The City", also in dem anderen großen Münchner Laden! ;)

    Die '50s Classic Strat hat mich wieder am meisten überzeugt, und sie ist auch noch 50,- Euro günstiger als da, wo ich am Samstag war! :D Die Mexiko Standard war mir zu steril, die '70s Classic zu wenig vintage. Und '60s war keine zum Antesten da, ebenso keine Lite Ash.

    Aber dann habe ich möglicherweise einen Fehler gemacht .... :( Habe auch die Telecaster '50s Classic sowie die Custom angespielt, und auch hier tendiere ich zur Classic: Verdammt bluesige Gitarre! :great: Großer Haben-Will-Faktor. Ganz großer! :D

    ABER: Ich kann doch nicht mit zwei Gitten den Laden verlassen ...... :mad:
     
  19. Seppo666

    Seppo666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.171
    Ort:
    hinterm Kartoffelacker links
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    4.339
    Erstellt: 13.03.08   #19
    Mach die Augen zu und stell dir vor, welcher Klang und welches Feeling dich von beiden am meisten inspiriert hat.
    Der Preis dürfte bei 50's Tele und 50's Strat ja etwas gleichauf sein, also ist das schonmal kein Kriterium. (Selbst wenn da 20 Euro dazwischen liegen, sollte das wohl kein Prblem sein, oder?)
    Grundsätzlich unterscheiden sich beide Gitarren gravierend voneinander.
    Ne Strat ist halt extrem vielseitig und die Tele bringt eben den klassischen Twäng mit. Kompromisslos, aber eher einfach.

    Auch die handhabung des Tremolos sollte evtl. ein Anhaltspunkt sein.
    Wenn du vorher eher Stoptails gewöhnt warst, könnte ein Vintage-Style tremolo evtl. eine nette Ergänzung sein. Das wäre bei der Tele nicht der Fall.

    Das Gewicht ist sicher auch en Unterschied. Die Tele bringt im 1zu1 Vergleich sicher ein paar Gramm mehr auf die Waage.

    Ich will dir nicht deine Gedanken durch meine evtl. Entscheidung vernebeln (ich wüßte, wofür ich mich entscheiden würde...aber das hast du nicht angespielt ;) )

    Die Augen-zu-Methode halte ich dennoch für das Beste. Wenn du in einem Laden beide Modelle unter exakt den gleichen Bedingungen vergleichen kannst, dann ist das doch ne super Ausgangslage dafür.

    Viel Erfolg!
     
  20. Jerry

    Jerry Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.08
    Zuletzt hier:
    17.11.16
    Beiträge:
    572
    Ort:
    Erde
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.168
    Erstellt: 14.03.08   #20
    Der Preis ist identisch, jeweils exakt 549,- Euro. Die Tele klingt für mich etwas klassischer, die Strat ist soundtechnisch ganz klar vielseitiger. Auch beim Design tritt Klassik (Telecaster) gegen Moderne an (Stratocaster - Wahnsinn, wie zeitlos Design kann sein!). Hörens-, sehens-, und liebenswert sind sie aber natürlich beide! :) Frage: Was hättest Du denn an meiner Stelle angespielt? ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping