gates für baecken und hi-hat

von einheit13, 10.11.04.

  1. einheit13

    einheit13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #1
    macht man das überhaupt, stell´ mir nicht einfach vor becken und hi-hat zu gaten ohne das es künstlich und richtig scheisse klingt....
    wenn man es macht, dann wie?
     
  2. andiab

    andiab Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.04
    Zuletzt hier:
    7.11.14
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #2
    nein, also ich glaub das macht keinen sinn.
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 11.11.04   #3
    Wenn alles andere (Toms, Snare, BD) einzeln abgenommen wird, kann man auf den Overheads (Beckenmikrofone) die Bässe sehr großzügig absenken, und schon hat man nur noch ganz wenig Ärger damit ;)

    Jens
     
  4. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.04   #4
    cool, trick 17!
    in welchem bereich reden wir denn, wenn wir von großzügisch sprechen. -6 bis -9 so ab 400-500hz ?
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.621
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 15.11.04   #5
    Ab 1kHz wegnehmen, was der EQ hergibt, evtl. sogar noch höher... ;)
    Kommt drauf an, welcher Sound gewünscht ist und welche anderen Instrumente noch spielen.
    Es sei denn, du machst gepflegten Wohnzimmer-Jazz mit so'nem warm-weichen Besenbeckensound - da funktioniert das nicht mehr.
    Aber für "normalen" Rock'n'Roll ist das ein guter Startwert. Allerdings immer nur soviel wegnehmen, wie nötig. Sobald die Toms usw. auf den OHs nicht mehr zu hören sind, (im Mix!), ist es dann auch gut...

    Jens
     
  6. einheit13

    einheit13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    5.06.16
    Beiträge:
    399
    Ort:
    aachen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.04   #6
    is für metal, da sollen die für meinen geschmack am liebsten einfach schön rauschen. vielleicht kann man se ja auch noch ein bischen ankomprimieren, dann rauschen se vielleicht noch ein bischen mehr. schschschschschsch schschschsch schschschsch :rock:
     
Die Seite wird geladen...

mapping