Gebläse programmieren (fruity loops ?)

von Bad-Habit, 12.06.06.

  1. Bad-Habit

    Bad-Habit Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.01.13
    Beiträge:
    132
    Ort:
    nms
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #1
    Kennt jmnd zufällig ne Möglichkeit Gebläse wie zb Trompete, Saxophon, Posaune, etc. zu programmieren?

    Ich bastel hauptsächlich mit Fruity Loops, müsste es da nich irgndwo was gebn?

    bestn dank
     
  2. TheBruce

    TheBruce Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    26.12.15
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Sjusjøen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    441
    Erstellt: 12.06.06   #2
    Und ich dachte schon Du meinst nen Lüfter...

    Weitermachen.
     
  3. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.062
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 12.06.06   #3
    Das ist mit das schwerste was es gibt. Willst Du Samples verwenden oder wie hast Du Dir das vorgestellt bzw. was verstehst Du unter programmieren ?????


    Topo :cool:
     
  4. Wolf-107

    Wolf-107 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.05
    Zuletzt hier:
    3.03.10
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Seevetal
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.289
    Erstellt: 12.06.06   #4
    Wollt ich auch grad fragen. Entweder ist es mit guten (teuren) Samples schwer wie sau da was vernünftiges zu programmieren oder es klingt einfach schei*e.
    Kann aber auch sein dass es dafür spezielle Progis gibt, kenn mich damit aber nicht aus...
     
  5. Bad-Habit

    Bad-Habit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.01.13
    Beiträge:
    132
    Ort:
    nms
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.06   #5
    nunja.
    ich spiel halt in ner ska-band und bin ein ziemlich engagierter songwriter ;)
    den drumtrack mach ich halt mit gp5+fruity loops, gitarre/bass spiel ich ein, nur für die blasinstrumente fehlt mir was...
    aufnehmn/abmischen mach ich übrigens mit magix music maker. hatte mal cubase ausgeliehn, aber des war mir doch etwas zu kompliziert...
    muss auch nich mega klingen, da es ja nur als bandinterne demo gedacht is.
    würd des mit samples gehn? wenn ja, wo bekomm ich welche her?
    oder gibts alternativvorschläge?
     
  6. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.062
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    566
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 12.06.06   #6
    Wenn Dir Cubase zu kompliziert ist, dann lass es mit dem "programmieren" !!!!!!!!
    Kauf Dir eine Workstation z.b.
    Triton http://www.musik-service.de/Synthesizer-Korg-Triton-Extreme-prx395740381de.aspx,
    Fantom http://www.musik-service.de/Synthesizer-Roland-Fantom-X6-Workstation-prx395740110de.aspx,
    Motif http://www.musik-service.de/Synthesizer-Yamaha-Motif-ES6-prx395727653de.aspx
    mit "halbwegs guten" Bläser Sounds oder einen älteren HW Sampler.

    SW seitig geht auch noch Hypersonic ( http://www.musik-service.de/Recordi...berg-Plug-In-Hypersonic-2-prx395751538de.aspx) von Steinberg.


    Topo :cool:
     
  7. Bad-Habit

    Bad-Habit Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.01.13
    Beiträge:
    132
    Ort:
    nms
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.06.06   #7
    njoa, so richtig ausseinandergesetzt hab ich mich mit cubase nich...
    aber ich merk schon, früher oder später wirds doch auf cubase hinauslaufen, wenn man was schönes recorden will...

    danke trotzdem
     
  8. electronicnature

    electronicnature Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 15.06.06   #8
    Würde ich auch fast vermuten.
    In der Sound & Recording 5.2006 wurden 2 Software-Instrumente getestet (Chris Hein Horns; Arturia Brass), mit denen man laut Autor durchaus realistisch klingende Bläsergruppen und Ensembles spielen bzw. programmieren kann. Allerdings, wie auch schon ein Vorposter sagte, ist es laut Artikel teilweise sehr viel Aufwand, wenn man wirklich halbwegs realistisch klingende Sounds rausbekommen will, die zumindest der Standard-Radiohörer kaum vom Echten unterscheiden kann. Ganz zu schweigen von den hohen Anforderungen an den PC, der gerade bei aufwändigen Bläserbesetzungen mit vielen Artikulationen und Soundvariationen einiges leisten muss. Chris Hein Horns kostet 349 und Arturia Brass ca. 260 Euro. Das klingt machbar, sofern man sich nicht erst für teuer Geld einen entsprechenden PC kaufen muss, der das auch leisten kann.

    Gruß,
    Martin
     
  9. Jiggaman

    Jiggaman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.04
    Zuletzt hier:
    20.09.07
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Herten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.06.06   #9
    Als Ergänzung vielleicht noch die Produkte von IK Multimedia wie zum Beispiel Sampletank oder Miroslaw Philharmonic, kannst du als VST in FL reinladen, so das es keine grosse Umstellung für dich seien sollte, jeweils so um die 350,- + - kommt auf die Version an...
     
Die Seite wird geladen...

mapping