gebrauchtes Topteil bis 800 Euro

von Swen, 19.12.06.

  1. Swen

    Swen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #1
    Ich möchte mein Equipment etwas verändern. Wir spielen Musik, die irgendwo zwischen klassischen Heavy Metal und Thrash Metal liegt, enthält aber sehr viel cleane Parts. Das ist auch der Punkt, wo ich mit meinem Laney GH100L an die Grenzen stoße, denn wenn man ordentlich Drive drin hat zerrt auch der cleane Kanal etwas und ist der cleane Kanal richtig clean, bekommt man nur einen stark grungigen Sound mit dem Gain-Boost raus. Deshalb suche ich nach einem Amp, der mind. zwei Kanäle hat. Ordentlich Drive mit dem nötigen Druck und zum anderen auch einen glasklaren, warmen Cleanen Kanal. Ein dritter Kanal oder ein Lead-Boost wäre auch nicht schlecht. Box habe zur Zeit nur eine 4x12" mit Eminence V12 Speakern, eine mit Eminence GB12 kommt soll eventuell später noch dazu kommen. Aber dazu fehlt mir noch das Gehäuse.
    Mein Budget liegt bei 800 Euro. Ich brauche kein neues Topteil und ein paar scheiden so wie so schon aus, wie z.B. der Switchblade, da mir da weder der cleane noch der Gain-Kanal gefiel, der 5150 oder 6505, da mir da der cleane Kanal nicht gefiel. Auch so etwas wie AVT150 sagt mir vom Sound her gar nicht zu (matschiger Drivesound, mäßiger cleaner Sound). 50 km weiter weg von hier gibt es zwar zwei Musikgeschäfte, die haben aber nur Fender, Marshall AVT150 und MG 100, Line6 Spider III und Peavey Supreme XL Tops. Also nichts wonach ich suche.
     
  2. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 19.12.06   #2
    gebraucht in dem preisbereich,geile zerre und guter cleansound:engl fireball:great:
     
  3. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 19.12.06   #3
    Mit Glück findest du vielleicht auch nen Framus Dragon zwischen 800 und 1000 Euronen.
     
  4. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #4
    Klingt der Fireball eigentlich ähnlich wie der Powerball?
    In wleche Richtung geht der Farmus Dragon?
     
  5. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 19.12.06   #5
    naja der FB klingt dem PB schon ähnlich, aber auch nur ähnlich,
    es ist er ehrlichsere Amp von beiden, mit dem Distortionkanal den man net mehr beschreiben muss,
    aber eben auch nen Cleanchannel der riiiichtig gut klingt, was viele Leute dem Amp net zutrauen wenn sie nur die Zerre kennen...

    der FB ist auchier gantz klar mein Tip zum antesten !

    EDIT: der Dragon ist net so wirklich mein Fall, da der genau das hat was mich beim (neueren) Rectis stört, ich kanns immernoch net in Worte fassen was es ist, aber da stört mich halt, oder besser gefällt mir net...

    Robi
     
  6. wummy

    wummy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    580
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    128
    Erstellt: 19.12.06   #6
    der fireball hat doch aber nur eine klangregelung oder nich?...klar von der zerre her is der hammer geil vom clean her halt engel.....gut aber auch net fantastisch....
    ich würd vielleicht nen gebrauchten framus dragon sagen oder nen marshall (dsl2000 oder tsl )
    sonst von den engels her ganz klar der blackmore obwohl der auch nur eine klangregelung hat......weil....der clean am bessten ist von den engels her ist und halt is mein lieblings engl musst halt anspielen gehen :D
     
  7. Klartext

    Klartext Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.06
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    6.272
    Ort:
    Steelport
    Zustimmungen:
    792
    Kekse:
    28.690
    Erstellt: 19.12.06   #7
    wie oft und wie lange haste denn den FB gespielt ?

    weil, boahh deine Aussage ist aber alles ne Frage des (guten) Geschmacks nicht war ?
    der FB hat schon nen Clean der wirklich klasse ist und net nur einfach nen "Engl halt"

    jep der FB hat nur eine Klangregelung, was aber nicht sonderlich stört wie ich finde,
    das muss aber jeder für sich selber ausloten ob das für ihn gut abgestimmt ist, oder ob man dadurch kompromisse eingehen muss, bei mir hats gepasst.

    aber stimmt, der Blackmore hat auch nen geilen Clean, ich hatte ja beide
    und hab die auch ausgiebig im wechsel getestet, aber der Distortion vom Blackmore ist,
    naja nix wirklich eigenes, klingt wie n verbastelter Marshall halt, was aber einigen Leuten recht gut gefällt.

    aber den FB find ich immernoch besser geeignet, wenni ch die Wahl hätte, da er "aufs Maul" kann, er kann aber auch zuckersüss (santana...) er kann aber auch so chone Cleansounds, einfahc zum dahinschmelzen und crunch, du denkst du bist am Konflakes knabbern und net am Klampfen ;-)

    wie gesagt der Dragon ist nix was ich empfehlen würde und dabei stehe ich mit Engl teilweise auf Kriegsfuss, doch was die Leute können können sie auch, da gibs nix drann zu rütteln.


    Robi
     
  8. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 19.12.06   #8
    Ich finde den Framus Dragon sehr gut. Hat 3 Kanäle mit seperater Klangregelung, ist Midi-fähig und hat ein fußschaltbares 2. Mastervolume.
    Solltest du auf jeden Fall mal anspielen, da der Sound ja wie bei jedem Amp eben Geschmackssache ist. Hat auch nen klasse Cleansound. Mit dem Bass und dem Deep-Regler muss man allerdings aufpassen beim Dragon da er wirklich sehr viel Bass hat wenn er falsch eingestellt wird...
     
  9. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 19.12.06   #9
    hi,

    wenn dir dein laney gh100l vom sound gefällt und du nur mehr kanäle und dadurch einen cleaneren clean channel möchtest, schau dir doch mal den laney vh100-r an. bekommste gebraucht locker für die kohle und ist meiner meinung nach vom preis/leistungs verhältnis einer der besten amps in dieser region (wobei er es locker auch mit wesentlich teureren amps aufnimmt)

    der zweite amp den ich dir gebraucht emfehlen könnte wäre ein mesa boogie mark III, wobei du bei dem amp unbedingt darauf achten musst das du einen mit 5-band eq nimmst. der amp ist von natur aus sehr mittig und direkt, um ihm eine fette moderne zerre zu verpassen brauchst du den 5-band eq, ohne ihn wirds nur für klassisches metal reichen! bisschen kompliziert ist auch das du wie beim fireball nur eine klangreglung für alle (3) kanäle hast, es ist aber kein problem einen fetten distortion sound und gleichzeitig einen schönen clean sound zu bekommen ( da du zb den 5-band eq auf automatisch stellen kannst und er sich beim clean channel dann automatisch ausschaltet)
    desweitern könntest du darauf achten das du einen mark III aus der red stripe serie bekommst (ist eine farbkennung die auf der rückseite des amps angebracht ist) die red stripes haben den heißesten lead channel und orientieren sich vom sound so nahe wie möglich am mark IIc+ (zb petrucci bei sfam oder metallica früher) (wobei.. ich hab einen aus der no dot serie, und die mesa mark III klingen alle fett ;) )

    des weiteren wäre vielleicht der marshall 6100 ein kandidat der dir zusagen könnte, bekommst du gebraucht auch um die 700 euro, der ist auch recht brachial hat aber einen besseren clean channel als die meisten anderen marshall. den hab ich auf meinen letzten beiden konzerten live bei der anderen band gesehen (die haben damit death-metal gespielt), der ist schon ein echtes brett.

    was auch noch in frage kommen würde (werd ich jetzt nicht soviel zu schreiben, weil ich sie persöhnlich nicht so den brüller finde,aber sie würden zu deinen aussagen passen und es muss dir gefallen) wäre peavey xxx, marshall tsl, möglicherweiße marshall dsl.

    wie oben schon genannt wäre auch der fireball eine gute lösung, hammer brett, gainreserven zum abwinken und nice clean channel. das argument das engl keinen guten clean hat kann ich eigentlich nicht nachvollziehen, vorallem dann nicht wenn man alternativ marshall amps auflistet, die meiner meiung nach einen wesentlich schwächeren clean channel haben, wenn es wie hier gesucht um einen glasklaren clean geht!

    viele grüße und viel spass bei der ampsuche,

    kev
     
  10. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #10
    Mit dem Anspielen wird das halt etwas schwierig. Die Läden hier im Umkreis, sprich 50 km, haben soleche Teile nicht. Wir sind deshalb mal extra mehrere 100 km zu Thomann gefahren. Da habe ich den Switschblade, den 6505+, den Powerball geteset und bei ´nem Mesa zugehört. Den Fireball hatte sie nicht, auch keinen Farmus Amp.
     
  11. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.12.06   #11
    Ich würde Dir, vorausgesetzt du fandest Den Laney vorher auch schon super, ebenfalls den VH100R empfehlen!
    Hatte ihn selbst mal und war auch sehr zufrieden. Allerdings war er nicht mein Traumamp, da ich eigentlich nach was suchte, was ich dann bei Engl fand!
    Aber Preis-/Leistung ist echt top, zumal er gebraucht genau in deinem Buget liegt!
    Außerdem bietet er noch größere Flexibität, denn er ist ja ein 2+2Kanaler, also zwei Hauptkanäle, mit je zwei Gainstufen. Damit könntest Du im Hauptkanal 1 absolut clean und crunch und im Kanal 2 Heavy Crunch und Lead realisieren!

    Sonst Fireball, der aber von der Ausstattung etwas spatanischer ist und sicherlich auch noch mehr in Richtung Heavy geht! (aber nicht zwangsläufig muss...)
     
  12. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.12.06   #12
    Ach ja, gerade wenn Du keine Möglichkeit zum Antesten hast, würde ich den VH100R vorziehen, wenn Du mit dem GH100L, abgesehen von den Nachteilen eines Einkanalers, zufrieden warst...
    Engl, Mesa usw. haben dann doch eine andere Klangfärbung... Beim VH wirst Du auch deinen Sound vom GH recht ähnlich wieder einstellen können...
     
  13. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #13
    Ich war schon zufrieden mit dem GH100L und mit dem Gedanken mir einen VH100R zuzulegen habe ich auch schon gespielt. Nur hätte ich gern einen etwas fetteren Sound im Drivebereich. Vor allem in den Bässen und tiefen Mitte fehlte es dem GH100L ein wenig.
    Was ist eigentlich mit einem Warp T, einem Triamp MKI oder einem Peavey Triple XXX? Die gibt´s ja auch schon für um die 800,- Euro gebraucht.
     
  14. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.12.06   #14
    Also der MKI hat sicherlich nicht mehr Druck als der VH, generell hat der VH100R etwas mehr Gainreserven als der GH100L.
    Den XXX würde ich nicht in Erwägung ziehen... wenn Mesa, dann richtig... wenns aber generell härter als der GH sein soll -> Fireball !!!
     
  15. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #15
    Vom Gain her reicht der GH100L ja fast schon aus. Aber er klingt halt nicht so fett wie z.B. ein Powerball.
     
  16. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.12.06   #16
    Das kann der VH auch nicht... Er kann im Lead Kanal mehr als der GH, aber Druck etc ist auch nicht seine Stärke. Powerball ist ne ganz andere Liga! Der Laney bleibt halt immer british vom Klang her. Damit kann man auch durchaus Metal etc. spielen, aber der Bassschub und der brutale Gainüberfluss fehlt halt.
    Das war bei mir auch mit der Grund für den Wechsel zum Engl! :D

    Wenns das dann doch sein soll... Fireball! (oder Powerball, wenns noch flexibler sein soll, wobei der auch gebraucht etwas teurer ist... aber damit wär dann auch Ruhe :great: )
     
  17. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #17
    Na ja, da muß ich mal schaun´. So flexibel wie der VH100R ist der Fireball wahrscheinlich nicht und wahrscheinlich auch schwerer zu bekommen.
     
  18. kingjoerg

    kingjoerg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.04
    Zuletzt hier:
    19.10.10
    Beiträge:
    736
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    166
    Erstellt: 19.12.06   #18
    Bevor Du jetzt was kauft, bei dem Dir dann wieder was fehlt, lieber noch etwas sparen und ebay genau im Auge behalten... :cool:
     
  19. Swen

    Swen Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    3.910
    Ort:
    bei Leipzig
    Zustimmungen:
    159
    Kekse:
    5.367
    Erstellt: 19.12.06   #19
    Mit Sparen wird wohl nicht viel. Nächstes Jahr habe ich mtl. weniger Geld zur Verfügung als dieses und deshalb wird da wohl nichts mehr zum Sparen übrig bleiben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping