Gefell MV692

von pianostar, 30.01.08.

  1. pianostar

    pianostar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 30.01.08   #1
    Hallo! Kennt jemand das System Gefell MV692? Wie ist es so?

    Plane nämlich gerade mir ein zweites Kleinmembran-Pärchen anzuschaffen. Amtlich sollte es sein, jedoch nicht zu teuer - so um 500-600 Euro für das Paar. Es muss ein Modularsystem sein, wegen der Flexibilität. Damit gibt's da leider gar nicht so viele Alternativen in diesem Preisbereich... Dachte zuerst an Rode Nt-55 oder Oktava 012. Bei ebay sind mir dann etliche alte Gefells MV692 aufgefallen mit allen möglichen Kapseln.

    Hab gehört, dass man da vorsichtig sein muss, da viele Kapseln keine echte Membran haben oder so... Man kann die auch bei Microtech umbauen auf 48V und generalüberholen lassen. Hat jemand diese Miks? Wie klingen die so? Oder soll ich doch die Rode oder Oktava nehmen? Bin echt gespannt auf eure Ratschläge!!! Danke.
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Du bekommst sehr gute Wechselkapselsysteme auch noch bei MBHO/Haun. Das müsste auch so in Deiner Preisklasse sein. Sind fast so gut wie Schoepse. Die alten Gefell sind in etwa "Neumannqualität", war ja auch Neumann Ost. Teilweise haben die alten Mikros Tuchelstecker. Da müsstest Du die tatsächlich umbauen lassen. Ob 48 V Phantomstrom oder Tonaderspeisung bei Tuchel, das weiss ich jetzt aber auch nicht so genau.
     
  3. pianostar

    pianostar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 31.01.08   #3
    Danke. Über das MBHO-System habe ich auch nachgedacht. Die sind aber doch wesentlich teuerer und gebraucht werden sie leider sehr selten angeboten. Der Verstärker kostet so um die 300 Euro neu und eine Kapsel um 200 Euro neu. Damit käme ich mit Kugel und Nieren auf 1400 Euro neu oder so 1000 Euro gebraucht fürn Paar.
    Aber wenn die Gefells gleich gut wie Neumann sind, es wäre doch ne tolle Alternative. Ich weiß nur nicht, wie sie klingen. Ich mache ausschließlich Klassik-Aufnahmen, die Miks sollten also möglichst neutral klingen. Bei ebay kann man auch bereits umgebaute und von Gefell geprüfte MV692 kaugfen, für so 250 Euro pro Stück.
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    7.650
    Zustimmungen:
    816
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 31.01.08   #4
    Ich hatte MBHO-Preise anders im Gedächtnis, sorry. Ich würde die Gefell einfach mal probieren, notfalls wirst Du sie auch über Ebay wieder gut los. Ich glaube aber, Du würdest sie behalten.
     
  5. pianostar

    pianostar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.07
    Zuletzt hier:
    23.09.08
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 31.01.08   #5
    Das denke ich irgendwie auch. Man sollte ab und zu auch mal was ausprobieren, was jenseits der Standard-Sachen liegt (wie Rode und Oktava...), vielleicht wird man ja für die Risikobereitschaft belohnt :confused:...
     
Die Seite wird geladen...

mapping