Gehörbildung

von Noah, 29.03.04.

  1. Noah

    Noah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #1
    Hi,
    also ich bin 18 Jahre alt und wollte jetzt anfangen mein Gehör zu bilden um zu erkennen der Notenabstände und soweiter, da ich eigentlich Musik studieren will in 2 Jahren. Nun hat es noch Sinn damit anzufangen oder soll ich das Studium vergessen? Gibt es gute Bücher? Wie soll ich das üben?

    THX
    NOAh
     
  2. ZildjianDrummer

    ZildjianDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.03
    Zuletzt hier:
    26.08.06
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #2
    Ich kann das Buch "Die Rhythmuslehre" von Eddie Marron empfehlen. Hab ich heut gekauft und schon n bischen gelesen. Ich bin begeistert. Da kann man echt was von lernen
    Marco
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 29.03.04   #3
    Was hat Rhythmuslehre mit Gehörbildung (wohl im Sinne von Intervalltraining) zu tun?

    Jens
     
  4. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 29.03.04   #4
    mann, du bist doch erst 18 und keine 88.
    warum solltest du das studium vergessen???
    und warum soll es keinen sinn mehr machen, sein gehör zu trainieren.
    hast du depressionen :?:
     
  5. Noah

    Noah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #5
    ich dachte nur, also hat jemand ne ahnung wie das am besten mache?
     
  6. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 29.03.04   #6
    Mittels Lehrer. Er wird dir sagen was wann gemacht werden muss. Ein Tip von mir: Singen üben und zum Spaße und der Muße auch Pfeifen. Zum einen Gesangslinien, mit und ohne Text, und auch die Instrumentallinien, Bass, Gitarre, Keyboards und was es sonst noch gibt. Das übt dein Gehör ganz gut. Wenn du denn >richtig< singst... :D
     
  7. sparkle

    sparkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    8.01.05
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.03.04   #7
    Buchtipp:
    "Hear and Read" von Joachim Vogel
     
  8. Noah

    Noah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #8
    Ja, ich versuche momentan etwas mit singen bin in Chor jetzt und hoffe das ich dadurch meine Stimme und mein Gehör verbessern kann.
     
  9. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 29.03.04   #9
    HI Noah -

    Gehörbildung zu machen ist eine super Idee. Ich mache dies, seit zwei Jahren kombiniert mit Rhythmikunterricht - der übrigens auch sehr viel Sinn macht.

    Chor singen ist sicher eine gute Idee, aber ich denke zur Gehörbildung (Intervalle hören, Akkorde am Klang erkennen) bringt es nur bedingt was (man weiss dann halt wie man es singt) da ein Chor meiner Erfahrung zumeist ein "ich häng mich dran" bewirkt.

    Besser ist das explizite Lernen von Intervallen, am allerbesten in einer Kleingruppe von 2-3 Leuten - dann kann man sich gegenseitig überprüfen und auch anspornen. Und dabei sollten die Übungen gesungen/gesummt werden, am allerbesten ohne vorheriges anhören. Eine Überprüfung des Schlusstons genügt zumeist die Richtigkeit einer Phrase zu erkennen.

    Das Buch nach dem wir vorgehen ist von Lars Edlund "Modus Novus, Lehrbuch freitonaler Melodielesung" aus dem Verlag "Nordiska Musikförlaget" Edition Wilhelm Hansen/Stockholm. Ich würde es als Standardwerk bezeichnen.

    Zusätzliche Hilfe das Gehör zu schulen ist das Transkribieren von Stücken.

    Gute Gehörbildung gipfelt bei guten Musikern im sofortigen Echo einer Solophrase eines anderen Musikers - z.B. gut und oft gemacht von Deep Purple - hör Dir mal Made in Japan diesbezüglich an, Du wirst überrascht sein!

    ciao,
    Stefan
     
  10. Noah

    Noah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #10
    Was ist den eine Solophrase?
     
  11. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 29.03.04   #11
    Solophrase ist ein ganz ganz kurzes Solo, wenige Takte, vielleicht noch nicht einmal ein ganzer. Und das Echo, was stafan64 meinte, ist etwas total krasses! In seinem Beispiel mit Deep Purple, wenn Ian Gillian das, was Ritchie Blackmore auf der Gitarre spielt, tonidentisch gleich daraufhin nachsingt, und wieder andersherum. Made in Japan ist eine Platte bei der man denken könnte, da seien fünf Götter aus dem Olymp zu uns herniedergekommen um uns zu zeigen was Musik ist...
     
  12. hablibabli

    hablibabli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    4.08.09
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #12
    Auch ganz nett ist das programm earpro.
    gibts imho auch ne kostenfreie demo.
     
  13. osterchrisi

    osterchrisi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.03
    Zuletzt hier:
    6.04.08
    Beiträge:
    317
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 30.03.04   #13
  14. sparkle

    sparkle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    8.01.05
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 31.03.04   #14
    hier kannst du dein Gehör online etwas aufbessern
    (die Spiele sind auch ganz nett *gg* da verliert man wenigstens nicht...)
     
  15. Noah

    Noah Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.04
    Zuletzt hier:
    3.04.06
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.04.04   #15
    Vielen dank euch allen ich hab mir jetzt das Buch "Hear and Read" bestellt bin gespannt ob es was bringt. Wünscht mir bitte auch alle viel Disziplin das ich das durchhalte.

    Danke