Gehörtraining für Bassisten

von popai, 11.11.09.

  1. popai

    popai Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.09
    Zuletzt hier:
    12.05.18
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    203
    Erstellt: 11.11.09   #1
    Um weiter zu kommen und schneller aufzufassen was die Members wollen oder auch um mal nett zu jammen braucht der Instrumentalist ein geschultes Gehör, net wahr?

    Ich hab mir auf Ebay diese "Ear Training 1 & 2" geordert. Nun, wirklich zufrieden bin ich damit nicht...
    Mein Prob, Noten lesen kann ich nicht. Ich bräuchte Tabs dazu. Ich bin dem Noten lesen lernen nicht abgeneigt, aber Tabs wären eben momentan unerlässlich.
    Dann meine ich wäre es für mich hilfreich, wenn ich das Ganze speziell für den Bass hätte und auch mit einigen theoretischen Erläuterungen.

    Gibt´s da was?
    Bestimmt, gell ;)

    Entweder Buch mit CD oder was für den PC, egal.
    Ich danke schon mal für die Empfehlungen
     
  2. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    28.02.18
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.165
    Erstellt: 11.11.09   #2
    habe jetzt keine spezielle buchempfehlung, aber ich würde dir raten einfach an so vielen songs wie möglich die basslinien oder sonstige istrumentenspuren rauszuhören. das ist anfangs zwar mühsehlig, wird aber stetig besser. somit verbessert sich auch dein gehör, ohne dass du bücher kaufen musst.

    weiterhin ist es denke ich nicht verkehrt sich mit noten und harmonielehre auseinanderzusetzen, dass du gleich weißt, welche töne passen wenn du den grundton oder die tonart herausgehört hast.
     
  3. Hellb00m

    Hellb00m Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    6.03.14
    Beiträge:
    2.715
    Ort:
    Da wo Werner mitm Moped rumdüst
    Zustimmungen:
    211
    Kekse:
    6.351
    Erstellt: 11.11.09   #3
    Nimm dir ne CD ausm Regal, mach Sie an und hör dir Songs raus. Ist wohl die beste Gehörübung die du machen kannst.
    Oder geh in den Proberaum, sammel deine Band zusammen und versuch mal frei aus dem Bauch heraus zum Gitarristen zu spielen.

    Gruß Dennis
     
  4. Muradhin

    Muradhin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.05.14
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    699
    Erstellt: 11.11.09   #4
    Die neue Jazz-Harmonielehre von Frank Sikora beinhaltet auch einen Gehörbildungsteil, aber den Großteil macht natürlich der Harmonielehreteil aus, außerdem sollte man Jazz nicht abgeneigt sein, wenn man sich dieses Buch vornimmt, doch es hilft ungemein, egal welche Musik man macht. (Hierfür sollt man aber gut Notenlesen können, auch Intervalle und ein paar Grundlagen sollten sitzen, sonst ist man frustriert bevor es mit den wirklich wichtigen und interessantn Dingen weitergeht)

    Neben dem Ratschlag von Groofus Basslinien rauszuhören, kann ich dir nur empfehlen zu singen, durch singen verinnerlicht man sehr gut Melodien und kann später gut auf dieses unterbewusst gespeicherte Material zurückgreifen, wenn es um bestimmte Tonzusammenhänge geht.
     
  5. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 11.11.09   #5
    Ich benutze hauptsächlich Ear Master Pro.

    Hat auf jeden Fall ein Griffbrett und Standardnotation, bei Tab weiß ichs grad nicht (sitz nicht an meinem PC derzeit)

    Isn klasse Programm find ich, auch wenn Basslinien raushören doch praxisorientierter ist.
     
  6. Nameless92

    Nameless92 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.08
    Zuletzt hier:
    30.03.16
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Westerwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 11.11.09   #6
    Hab auch EarMaster.

    Aber im Moment komm ich leider nicht dazu, es regelmäßig zu benutzen.
    Ist aber echt nicht schlecht.
     
  7. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 11.11.09   #7
    Wichtig bei Gehörtraining (und allen Trainingseinheiten sowieso) ist: Regelmäßigkeit machts... jeden Tag mal 10min oder ne Viertelstunde bringt einen in Riesenschritten nach vorne.

    Notenlesen ist so auch ganz einfach gemacht. Ich persönlich hab dafür Teoria genutzt, nach ner Woche täglich 10 min die Übung machen konnt ichs dann.
     
Die Seite wird geladen...

mapping