Geht mein Combo kaputt? [mit MP3]

von Mad*, 10.07.08.

  1. Mad*

    Mad* Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Guten Tag.

    Um es kurz zu sagen, ich habe Bedenken, dass es mein Warwick Blue Cab 30 Übrungscombo nur noch kurze Zeit machen wird. Er gibt komische Störgeräusche von sich, ich habe das alles mal aufgenommen. Klar ist das Mikro nicht das beste, und es geht dabei auch nicht um die gespielten Töne, sondern um die geräusche, die das Drehen der Potis im Combo verursachen. Die Mp3 Datei, also die Aufnahme, gibts hier zum Download:
    http://rapidshare.de/files/39966754/bassamp.zip.html

    Und als Erläuterung:
    Bis Sekunde 10: Die "normalen" Geräusche des Combos, ohne dass ich was mache. Macht mir schon Sorgen.
    Sekunde 11-18: Ich drehe am Bass am Mid-Frequenzy Regler
    Bis Sekunde 32: Sinnloses rumgezupfe, unwichtig
    Der Rest: Drehen am Midrange Poti des Basses

    Habe also am Amp des Combos während der Aufnahme nichts gemacht. Klar, es war mein erster Amp und den Anfängerfehler "drehen wir die Bässe voll rein" hab ich gemacht, es war mir auch bewusst dass er nicht ewig halten würde, weil er beim Kauf schon gebraucht war.

    Ich wollte nur fragen ob hier jemand seine Einschätzung geben könnte ob ich mir Sorgen machen muss, weil diese geräusche sind ja nicht immer dagewesen. Dankesehr.
     
  2. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 10.07.08   #2
    Hallo Kiddie-KoRn,

    hast Du noch ein zweites "elektrisches Instrument"?
    Dann probier das mal! Tritt dort der Fehler auch auf?

    Es kann am Bass oder am Amp liegen.
    Hört sich so an, als hätte eine der Buchsen Kontaktschwierigkeiten!
    Es könnte auch an einem defekten Kabel liegen! Ist da vielleicht die HOT-Leitung vom Stecker abgegangen? Je nachdem wie das Kabel gebogen ist hast Du mal Kontakt und mal nicht.

    Es kann zwar am Amp liegen (Input Buchse), aber Bass - und vor allem Kabel wären für mich wahrscheinlicher. Dass der Amp zerrt dürfte einzig am Aufnahmepegel liegen?! Aber was man da hört ist ein Wackelkontakt bzw. ruinierte HOT-Leitung - und da ist erst mal das Kabel die bevorzugte Fehlerquelle.
    Anderes Kabel nehmen - oder Kabel durchmessern und dabei bewegen. Nimmt der Widerstand zu oder kommt sogar "Ohne Leitung"?

    Defekter Amp: 5%
    Leitungsschwierigkeiten an Buchsen oder im Bass: 15%
    Defektes Kabel: 75% :)

    Gruß
    Andreas

    EDIT: Danke für das Soundfile! So macht Fehlersuche Sinn und Spaß! :great:
     
  3. Fidel

    Fidel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    10.04.11
    Beiträge:
    280
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.650
    Erstellt: 10.07.08   #3
    In der nähe befindliche Subraumverzerrung: 5%, oder wie?

    ;)
     
  4. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 10.07.08   #4
    Cadfael schreibt absoluten Mist: 5% :D
    Oder doch 99%? :D
     
  5. Mad*

    Mad* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 10.07.08   #5
    Leider nicht, ich besitze nur den einen Bass.

    Die Geräusche treten auf, wenn ich das Kabel sowohl in der Aktivbuchse als auch in der Passivbuchse einstöpsel. Hab jetzt auch mal ein zweites Kabel (so ein billigkabel was man bei Instrumenten mit dazubekommt, aber ungebraucht, also eig. neu) verwendet, auch in beide Buchsen - Problem bleibt. Ich würde daher Kabel und Buchsen am Amp ausschließen.

    Es tritt auch erst auf, wenn mandas Kabel reinsteckt (ohne Bass) - der Amp alleine eingeschaltet macht keine Geräusche. Bin aber immer noch nicht sicher - wenn mein Bass hopps gehen sollte wäre das für mich wie 'nen Weltuntergang :(
    Vor allem hatte ich vor kurzem mal bei einem Bandvorspiel über einen 150W Combo geleiert (aber mit selben Kabel), da war nichts dergleichen zu hören. Und Batterie habe ich erst kürzlich gewechselt ...

    Achja, wo wir dabei sind: in einem Musikhaus wurde mir gesagt, den Bass (auch wenn er aktiv ist) immer in die Passivbuchse einklinken, wenn denn zwei Vorhanden - hab ich dann von da auch an immer gemacht. Könnte das evtl. falsch gewesen sein?

    Danke schonmal für deine Hilfe Cadfael.
     
  6. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.691
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.489
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 10.07.08   #6
    Immer in die Passiv Buchse?
    Wollen die unbedingt neue Amps verkaufen? :rolleyes:
    Diese Aussage halte ich für sehr grenzwertig - wenn nicht "übergrenzwertig" ...

    Kann es sein, dass der Batterieklipp nicht 100% fest sitzt?
    Bei einer Gitarre mit Mehrwegschalter (Les Paul, Strat ....) kriegt man so einen Soun auch hin, wenn die Konakte am Schalter korrodiert sind. Dein Bass wäre nicht "tierisch kaputt"! Da müsste schlimmstenfalls ein Poti ausgewechselt werden oder ein Schalter. Poti glaube ich aber nicht, da es ja nicht bein Drehen am Poti passiert.

    Du kennst doch bestimmt einen anderen Gitarrist oder Bassisten? Der soll mal sein Intrument und sein Kabel mitbringen und dann probiert ihr mal, ob das über dessen Kabel und Instrument auch "knackt" und "wackelt".

    Liegt es wirklich am Amp, würde ich mich bei dem Musikgeschäft für den tollen Tipp "bedanken" ... :evil:
    Es könnte ein Bauteil überlastet worden sein - sicher ist das aber nicht!

    Systematisch vorgehen! Erst mit anderem Equipment prüfen, ob es an Amp, Kabel oder Bass liegt. Hast Du den Übeltäter gefunden, kann man dort genauer suchen.

    Viel Glück
    Andreas
     
  7. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 10.07.08   #7
    Das Geräusch entsteht besonders beim Drehen der Potis? Hört sich so an wie mein alter Girattencombo. Der hatte total verschmockte Leiterbahnen in den Potis. Ich konnte den mit Kontaktspray wieder hinkriegen, klang wieder wie neu. Vorher hat der auch so geknackt beim Drehen der Potis. Und wenn man nicht drehte, waren die Pegelschwankungen auch genau so.
     
  8. Mad*

    Mad* Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.03.06
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    1.714
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    5.075
    Erstellt: 11.07.08   #8
    Meinst du bei dir die Potis am Combo oder am Instrument? Bei mir meine ich beim Drehen an den Basspotis.
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 14.07.08   #9
    Ich fürchte, da habe ich dich wohl missverstanden. Ich dachte es geht um die Potis im Combo. Vielleicht können Bass-Potis auch verschmocken, wer weiß. Auffällig ist halt, dass das Geräusch während des Drehens auftaucht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping