Geiselnahme in TESSIN! Wieso können Schüler sowas tun?

von Hetfield89, 16.01.07.

  1. Hetfield89

    Hetfield89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.06
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Hagenow
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    268
    Erstellt: 16.01.07   #1
    Hallo. Ich habe mir überlegt, ich eröffne einen Thread in dem ich mal meine Gedanken über diese Tat vom 13.01.2007 preisgeben möchte.
    Ich bin ebenfalls 17 Jahre und komme aus Hagenow. Tessin ist quasi gleich um die Ecke. Ich hab die Nachrichten durchgeguckt und dort hab ich nur gesehen, wie der Bestatter, der ebenfalls aus Hagenow kommt (kenne ihn von der Beerdigung meiner Urgroßmutter) und habe erst gedacht: Nanu? Das muss ja denn ganz in der Nähe sein. Als ich dann Tessin, Boizenburg gehört habe, und Amtsgericht Hagenow war ich total schockiert. Ich gehe aufs Robert-Stock-Gymnasium in Hagenow und verstehe nicht wie Gymnasiasten, wie SCHÜLER mit 17 Jahren so eine brutale Tat durchführen konnten.

    Ich fühle mich traurig und wütend zugleich auf die Täter und hoffe, das diese eine gerechte Strafe bekommen.

    Mich würde mal interresieren, wie ihr so darüber denkt, wie ihr davon erfahren habt. Vielleicht kennt jemand Personen, und kann uns seine Gefühle schildern.

    @ MODS: Wenn dieser Thread gegen irgendwelche Bestimmungen verstößt, tut es mir leid.
     
  2. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.01.07   #2
    Kein Verstoß. Ähnliche Themen (Gewalt an schulen, Amokläufer in Geschwister-Scholl-Schule etc.) hatten wir ja auch schon. Wenns sachlich bleibt....

    Eine Erklärung gibts aber auch hier wohl nicht wirklich. Bei den meisten anderen Fällen, wie zuletzt bei dem Amokläufer an der Schule, hat man wenigstens irgendwelche ziemlich seltsamen Menschen, die sich abschotten, dauernd Ballerspiele spielen, mit Gewehren durch den wald rennen oder Gewaltphantasien im Internet schreiben. Das erleichtert das Nachvollziehen wenigstens minimal.

    Aber diese Fall hier ist schon wirklich was ganz eigenwilliges und ziemlich ungewöhnliches nach bisherigem Kenntnisstand.
     
  3. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 16.01.07   #3
    Hmm es wird leider nicht erwähnt in wie weit sich die Täter und die betroffene Familie kannten.... ich kann mir da bisher auch kein Reim drauf machen.... Ich mein erst 2 Leute kaltblütig erstechen und dann scheinbar nicht im Stande sich selbst das Leben zu nehmen... Da würde ich erstmal auf ne Verzweiflungstat, Kurzschlusshandlung o.ä. tippen.... Ich mein es rechnet doch keiner ernsthaft damit dann einfach entkommen zu können.... vielleicht waren ja auch Drogen oder sowas im Spiel....
    Also ich denk mit den Amokläufern kann man das nicht so recht vergleichen... die waren ja von vornherein drauf aus sich umzubringen und haben halt noch andere "mitreißen" wollen, weil sie ja eh nichts zu verlieren hatten aus ihrer Sicht... Das scheint bei den Tessinern entweder garnicht der Fall gewesen zu sein, oder sie dachten sie könnten sich dann Umbringen, waren dann aber zu feige oder so... also verschätzt was eher in richtung ungeplant deutet... Vielleicht hatten sie ja garnicht vor jemand umzubringen und die Sache is dann außer Kontrolle geraten...
     
  4. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 16.01.07   #4
    Wirklich sehr mystieriös das ganze. Heute in der SZ stand was darüber, aber immer noch mit dem Fazit "eigentlich unerklärlich":
    - die beiden kannten den Sohn der betroffen Familie, er war sogar ein Freund eines der Täter
    - die beiden haben ein mÄdel, welches zu ihrer Clique gehörte gefesselt, geknebelt und bei der betroffenen Famile versteckt
    - sie haben die beiden brutalst nieder gemetzelt (sind wohl beide gleichzeitig mit mehreren Messern vorgegangen)
    - anschließend haben sie den Polo der Famile gestohlen und sind damit samt Geisel (die ja eigentlich auch eine Freudnin von ihnen ist) abgehauen
    - sie haben später gesagt, dass sie das Auto klauen wollten
    - sie seien in der Schule nicht nur unauffällig, sondern auch beliebt gewesen

    Das alles macht wirklich überhaupt keinen Sinn. Warum diese Entführung der eigenen Freundin? Wenn es echt nur um den rostigen Polo ging, warum diese Brutatlität?
     
  5. Cid Vicious

    Cid Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.05.06
    Zuletzt hier:
    18.09.09
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 16.01.07   #5
    im fernsehen wurde gesagt das "drogen, alkohol oder eifersucht" nicht im spiel waren
     
  6. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 16.01.07   #6
    Das beste an der Geschichte hab ich vorhin auf RTL gesehn: Es wahren wohl Rollenspieler die in ihrer virtuellen Welt besser klar gekommen sind und ihre Taten von dort im reellen Leben durchführen wollten. Also sind wieder die Killer-Spiel-Spieler schuld... also ca. 90 % aller Computerspieler (in welchem Game gibts nich die möglichkeit jemanden zu töten? Und mal ganz ehrlich: In welchen Game werden die folgen davon nicht dargestellt?).
    Da ich allerdings nich viel von den anderen umständen gehört habe (scheiß Telefon ;)) kann ich da jetzt leider nich viel zu sagen. Das was hier jetzt im Thread beschrieben wurde, lässt mich auch eher zu der Annahme kommen, dass die beiden en bischen deppert wahren/sind.

    Naja, da sie ja noch leben könnte man vllt feststellen was diesmal der wirkliche Auslöser war...

    MfG

    Bene

    PS: Ich hoffe das wird nich gelöscht ^^
     
  7. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 16.01.07   #7
    Guck Dir ma die "Soldatenkinder" in Afrika an, dann weißte was Menschen (egal welchen Alters) alles so tun können...

    Es ist zwar schon irgendwie was "besonderes" dasses Jugendliche waren, aber für mich macht das eigentlich keinen relvanten Unterschied wer etwas getan hat.
    Deswegen sollte man meiner Meinung nach auch den Jugendschutz im Strafrecht deutlich lockern...
     
  8. Zack ab!

    Zack ab! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.12.04
    Zuletzt hier:
    9.05.15
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    909
    Erstellt: 16.01.07   #8
    @errradicator:
    Hm, klar.
    Das zeigt natürlich zu was Menschen fähig sind.
    Doch die Behauptung, dass solche Taten völlig ohne Grund passieren und die einzige Erklärung in der schlechten Natur der Menschheit liegt halte ich nicht für zutreffend.

    Die Kindersoldaten in Afrika werden bereits in jungen Jahren mit Gewalt konfontiert und indoktriniert.
    Sie müssen unter widrigsten Umständen lernen zu überleben...auch wenn das den Tod eines anderen bedeutet.
    Klar, die Hemmschwelle sinkt, so etwas wie Moral gibt es nicht.

    Aber hier in Deutschland ist Gewalt nicht zur Doktrin geworden.
    Ein wahrer Grund, ausser der menschlichen Schlechtigkeit, liegt nahe...

    Ich will damit nicht behaupten, dass Moral Sache der Nationen der sogenannte ersten Welt ist, aber so ganz ohne Erklärung...das wäre schon seltsam wenn es dann direkt 2 Täter sind...
     
  9. Errraddicator

    Errraddicator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    1.406
    Kekse:
    15.241
    Erstellt: 16.01.07   #9
    Den Grund warum die so geworden sind, weiß ich nich.

    Ich weiß aber nur dass Gewalttätigkeit relativ wenig mit dem Alter zu tun hat ;)
     
  10. furiousphil

    furiousphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 16.01.07   #10
    ich hab irgendwo in den "Nachrichten" eines Privatsenders etwas in die Richtung "Der Richter hat die Anklage von Mord auf Totschlag geändert" gehört?
    1. Seit wann kann ein Richter das tun (typisch Privatsender ...)
    2. Was ist bitte Totschlag daran, jemanden brutal niederzumetzeln, der einem absolut nicht im geringsten etwas getan hat mit Waffen die extra zu diesem Zweck mitgenommen wurden ?
     
  11. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 16.01.07   #11
    Mord hat in Deutschland nichts mit Vorsatz zu tun, das kennt man nur aus anderen (wie beispielsweise dem amerikanischen) Rechtssystem.
    Mord ist es in Deutschland dann, wenn es Mordmerkmale gibt. Die könnten sein: "aus Mordlust, zur Befriedigung des Geschlechtstriebs, aus Habgier oder sonst aus niedrigen Beweggründen, heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln oder um eine andere Straftat zu ermöglichen oder zu verdecken"

    Klar kann man versuchen, die Tat der beiden Jugendlichen unter beispielsweise Mordlust zu packen, allerdings muss man sich dazu auch noch juristische Kommentare ansehen. Es kann halt einfach sein, dass der gegebene Sachverhalt einfach anders ist. Den kennt ja aber hier niemand und die Frage ist, ob das auch wirklich jemals ganz genau geklärt werden wird.
     
  12. furiousphil

    furiousphil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.11
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 16.01.07   #12
    Ich war fest der Meinung man spräche von Mord, wenn die Tat geplant, also vorsätzlich war und von Totschlag, wenn der Entschluss des Tötens erst wenige Minuten, Sekunden vorher gefasst wurde.
    Aber wenn's so ist wie du sagst ist es tatsächlich schwer in diesem Fall zu unterscheiden.
     
  13. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 16.01.07   #13
    so wie mein vorposter hab ichs auch immer verstanden
     
  14. AX2Andi

    AX2Andi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    26.07.12
    Beiträge:
    897
    Ort:
    Radolfzell
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    628
    Erstellt: 16.01.07   #14
    Ich denke mal Totschlag is dann eher Unfall mit Todesfolge oder ähnliches... Ich glaube der Zeitpunkt des Entschlusses einer Tötung macht da keinen Unterschied... Mord ist geplant und Totschlag wohl eher Unfall, oder Verzweiflungstaten etc. bei denen der Täter nicht voll zurechnungsfähig war oder sowas...
     
  15. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 16.01.07   #15
    Da gibts nix zu denken und glauben. Oder glaubt einfach Gnomine. Die übrigens aus dem Gesetz zitiert hat, § 211(2) StGB :)

    Die Beweggründe sind das Entscheidende, auch wenn der Vorsatz de facto bei Mord gegebenn ist. Ohne Vorsatz, also spontan, ist eher Sonderfall.

    Auf alle Fälle ist der Vorsatz alleine aber nicht ausreichend.


    Mord − Wikipedia (Absatz über Deutschland)
    Totschlag - Wikipedia


    Berühmtester deutscher Fall bei eindeutigem Vorsatz und langer Planung mit kaltblütiger Ausführung, ohne dass es aber als Mord gewertet wurde: Fall Bachmeier. Urteil: Unerlaubter Waffenbesitz und Totschlag.


    Unfall mit Todesfolge wäre übrigens wohl eher fahrlässig oder grob fahrlässig. Unfall impliziert in der Regel weder Absicht, noch niedrige Beweggründe, schon gar keine spezifische Beziehung zum Opfer etc.pp.

    Fahrlässige Tötung - Wikipedia
     
  16. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 16.01.07   #16
    ich denke zu den beweggründen zu bewerten ist unmöglich, wenn man nicht ganz "nah dran" ist, sprich die ganzen hintergründe überblickt. ist ja die frage ob man das überhaupt rausbekommt, oder ob sich einer von denen mal dazu äußert.
    unverständlich ist sowas auf jeden fall und zu entschuldigen schon mal gar nicht.

    was ich heut wieder feststellen musste.
    ein sündenbock ist schon gefunden.
    die "Killer-Spiele" und deren Spieler
    "World of Warcraft" ganz groß in den Nachrichten, Gefahr usw..
    Die Diskussion gabs hier wahrscheinlich schonmal, aber ich halt das alles für Quatsch. Keiner macht sowas weil er Killerspiele spielt, da gibt es keine Studien, die das Beweisen. Viel wichtiger sind soziale und persönliche Schicksale, Probleme in der Schule oder der Familie. Gewalt projeziert man dann auf andere, manche auch gegen sich.

    Gruß E.
     
  17. the_restless

    the_restless Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    16.04.09
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Nähe Siegen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 16.01.07   #17
    Wo du grade "Beweise" ansprichst: Beweise gibt es in dem Sinne überhaupt nicht. Alles ist von Menschenhand erschaffen und kann daher auch nachträglich beeinflusst werden. Denk an Ausweise. Die lassen sich auch relativ einfach fälschen und "beweisen" dann falsche Tatsachen.
    Grade bei der menschlichen Psyche halte ich Beweise für äußerst fraglich, da jeder Mensch, wenn auch nur geringfügig, anders reagiert.
    Ich könnte das ganze noch ausweiten auf Auffassungsgabe der Sinne, die ja beeinflussbar sind, aber irgendwer hat hier schon bewiesen, dass er allein existiert und in einer Illusion lebt ;)

    MfG

    Bene
     
  18. AlcoholicA

    AlcoholicA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.12.03
    Zuletzt hier:
    19.04.07
    Beiträge:
    336
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    29
    Erstellt: 16.01.07   #18
  19. ZakMcCracken

    ZakMcCracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    8.11.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 19.01.07   #19
    hmm, wenn sie ursprünglich das auto stehlen wollten, wären sie mörder, da sie das ehepaar umbrachten, "um eine andere straftat" zu ermöglichen. hmm, ob man das so pauschal sagen kann, weiß ich nicht, strafrecht ist bei mir erst nächstes semester dran ;)
     
  20. d0ffi3---></3

    d0ffi3---></3 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.06
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    85
    Ort:
    Oldesloe (~Hamburg)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    25
    Erstellt: 19.01.07   #20
    Oh man ich dachte ich guck nicht richtig! Die erste Assoziation der Medien auf Mord (von mir aus auch Totschlag) ist "Killer-Spiele". :screwy:

    Ich glaube nicht das dieser fall etwas damit zu tun hat das die Jungen Final Fantasy spielen oder vorher ein Final Fantasy Video geguckt haben in dem jemand so umgebracht wurde, dass fanden sie höchstens lustig und haben sich spontan (oder auch längerfristig) entschieden denn Mord so zu begehen, den sie aus anderen beweggründen schon "geplant" haben.

    Es MUSS ein Motiv geben, man geht ja nicht einfach auf die Straße und tötet jemanden wen man bei Verstand ist. Als am warscheinlichsten halte ich das entweder die Eltern des Freundes - die sie umgebracht haben ihnen durch irgend einen kindischen streit oder den freiraum den der sohn von ihnen nicht bekommen hat zuwieder waren oder das einer von beiden gnadenlos in das mädchen verknallt ist und sie das beeindrucken wollen, vielleicht ja auch ins fernsehen bringen kA wer weiß? kann mir da nur so eine krumme geschichte drunter vorstellen