gelenkbeschwerden

von daKaisssa, 25.08.06.

  1. daKaisssa

    daKaisssa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.06   #1
    Hallo leute
    ich spiele schon längere zeit KB un bin vor anderthalb jahren auf E-piano und orgel. allerdings habe ich seit einigen tagen leichte schmeren im rechten handgelenk. kann das davon kommen das ich vielleicht zuviel übe?( 1 1/2 bs 3 stunden am tag) oder mach ich irgendwas falsch?
    danke schon mal, der kaiser
     
  2. CapFuture

    CapFuture Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.12.05
    Zuletzt hier:
    22.01.13
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    43
    Erstellt: 25.08.06   #2
    Falls du dich nicht früher einmal verletzt haben solltest (z.B. Sport), sollten dir die Gelenke auch bei 3h spielen nicht weh tun.
    => Du hast vermutlich eine falsche Spielhaltung ~> Am besten mal bei deinem (ehemaligen) Musiklehrer vorbeischaun und es von ihm begutachten lassen.
     
  3. daKaisssa

    daKaisssa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.06   #3
    also beim sport verletzt hab ich mich nicht. ich hab immer noch einen lehrer, allerdings nur für orgel und nicht für klavier, er ist aber auch ein ausgezeichneter pianist. ich habe ihn jetzt schon länger und hatte auch mal klavierstunden bei ihm als vorbereitung auf die orgelausbildung und er hatte nie etwas über meine haltung gesagt, aber ich werd ihn auf jeden fall mal fragen. danke noch mal
     
  4. Jay

    Jay HCA Piano/Spieltechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    4.669
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    7.206
    Erstellt: 25.08.06   #4
    ... und auf jeden Fall mal zwei drei Tage pausieren. Wenns danach wieder 3h am Tag problemlos geht, wars vielleicht auch nur 'ne leichte Überlastung. Weil 3h am Stück spielen ist schon lang, und auch wenn das bei korrekter Haltung keine Probleme verursachen sollte, kann das mal vorkommen. Erstmal Pause und Handhaltung checken lassen, Hauptsache keine Entzündung riskieren!
     
  5. Cosinus

    Cosinus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Lu
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.304
    Erstellt: 25.08.06   #5
    Also meine Fingergelenkschmerzen (fühlten sich manchmal wie Gichtgriffel an) sind fast verschwunden, seitdem ich wieder häufiger in die Tasten greife.
     
  6. daKaisssa

    daKaisssa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.06   #6
    also danke mal. ich hab jetzt ma 3 tage pause gemacht und wollte morgen mal mit lockerem spiel anfangen, erst mal so ne halbe stunde. un wenns dann gut geht ises gut, wenn nicht geh ich nächste woche mal zum arzt. mfG
     
  7. daKaisssa

    daKaisssa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #7
    also ich weiss jetzt was die gelenkbeschwerden waren: eine sehnenscheidenentzündung. der arzt hat gemeint dass die davon kam dass ich zu viel geübt hab und das gelenk einfach überlastet war
    mfG kaiser
     
  8. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 01.09.06   #8
    Du solltest trotzdem noch mal die Haltung überprüfen lassen, da Du ja jemanden hast.

    Sehnenscheidenentzündungen bekommt man normalerweise nur von "gleichförmigen Tätigkeiten in falscher Haltung" - Computer-Maus-Arm und so...
    ...oder von einer unvollständig/schlecht ausgeheilten Verletzung möglicherweise in Kombination mit falscher Haltung.

    Und... das miese an den Dinger ist, dass sie gerne wieder kommen, wenn man sie einmal hatte.
     
  9. daKaisssa

    daKaisssa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.06
    Zuletzt hier:
    19.01.07
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.09.06   #9
    hi erst mal.
    natürlich kann es sein das es von einer falschen haltung kommt, aber wenn mir mein arzt, der dazu noch selbst pianist ist, sagt dass das einfach von einer überarbeitung kommt, dann will ich ihm das mal glauben.
    ausserdem hab ich es meinem orgellhrer und meinem musiklehrer in der schule gesagt, der mich bei einigen stücken begleitet und mir damit geholfen hat, und sie haben beide nichts von meiner haltung gesagt. allerdings habe ich auch nicht extra danach gefragt aber ich denke mal dass sie mir gesagt hätten wenn ich wirklich eine falsche haltung hätte. a propos mausarm.... ich hab in den ferien neben klavier und orgel auch viel computer gespielt....
    aber is egal da ich heute wieder beim dok war un ich den gips am montag los bin un wieder spielen kann.
    mfG kaiser
     
  10. beatniker

    beatniker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    21.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.09.06   #10
    Ich hatte jahrelang Probleme mit meinen Handgelenken, speziell mit der Außenseite der Handgelenke (der Teil kurz hinter dem Handgelenk Richtung Ellenbogen). Immer wenn ich zu viel gespielt habe gab es Überlastungen. Ich rede hier von stundenlangem Spiel. Ich habe jahrelang daher nur wenig gespielt, leider.
    Jetzt bin ich auf den Trichter gekommen die Muskulatur meiner Unterarme und Hände gezielt zu trainieren und zu stretchen. Täglich ein paar Minuten und beim Spielen auch zwischendurch.
    Am Anfang, als ich wieder anfing mehr zu spielen, hatte ich noch diese Beschwerden. Sofort wenn sie auftraten habe ich kurz pausiert und meine Finger schnell auf und wieder zu gemacht, so daß meine Hände und Unterarme gut durchblutet werden. Danach kurz zu beiden Seiten die Unterarmmuskulatur stretchen (dehnen). Dann kann ich ohne Beschwerden weiterspielen.
    Als ich anfing wieder mehr zu spielen, habe ich langsam, kontinuierlich mein Pensum gesteigert. Mittlerweile kann ich ohne Beschwerden ein paar Stunden spielen.

    Ein weiterer Punkt ist eine leichte Taubheit in den Fingerkuppen. Hatte ich vor einiger Zeit. Wie ich meine kam es von der Haltung beim Klavierspielen. Ein Sportmediziener gab mir den Tip meine Schulter und Nackenmuskulatur zu trainieren. Wurde dadurch wieder gut.
     
  11. beatniker

    beatniker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    21.10.09
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.09.06   #11
    Hallo daKaisssa,
    ich hatte jahrelang Probleme mit meinen Handgelenken, speziell mit der Außenseite der Handgelenke (der Teil kurz hinter dem Handgelenk Richtung Ellenbogen). Immer wenn ich zu viel gespielt habe gab es Überlastungen. Ich rede hier von stundenlangem Spiel. Ich habe jahrelang daher nur wenig gespielt, leider.
    Jetzt bin ich auf den Trichter gekommen die Muskulatur meiner Unterarme und Hände gezielt zu trainieren und zu stretchen. Täglich ein paar Minuten und beim Spielen auch zwischendurch.
    Am Anfang, als ich wieder anfing mehr zu spielen, hatte ich noch diese Beschwerden. Sofort wenn sie auftraten habe ich kurz pausiert und meine Finger schnell auf und wieder zu gemacht, so daß meine Hände und Unterarme gut durchblutet werden. Danach kurz zu beiden Seiten die Unterarmmuskulatur stretchen (dehnen). Dann kann ich ohne Beschwerden weiterspielen.
    Als ich anfing wieder mehr zu spielen, habe ich langsam, kontinuierlich mein Pensum gesteigert. Mittlerweile kann ich ohne Beschwerden ein paar Stunden spielen.

    Ein weiterer Punkt ist eine leichte Taubheit in den Fingerkuppen. Hatte ich vor einiger Zeit. Wie ich meine kam es von der Haltung beim Klavierspielen. Ein Sportmediziener gab mir den Tip meine Schulter und Nackenmuskulatur zu trainieren. Wurde dadurch wieder gut.

    Grüsse
    beatniker
     
mapping