GEM Equinox

von Tobias123, 01.01.04.

  1. Tobias123

    Tobias123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.01.04   #1
    Meine bei Ebay ersteigerte GEM Equinox 61 ist gestern bei mir eingetrudelt
    :D

    Nach 5h-6h rumprobieren bin ich zunächst einmal schwer begeistert. Das Ding hat einen wirklich tollen Klang und bietet sehr viele Einstellmöglichkeiten....
    Für mein Geld (480€) habe ich sogar noch mehr bekommen, als ich mir zunächst vorgestellt hatte.

    Trotzdem habe ich ein paar offene Fragen, da (wie schon vorher gewußt) die Anleitung wirklich ziemlicher Käse ist:

    1. Ich wollte ein paar Samples vom Computer per Diskette in den Synthesizer übertragen... Wieso ging das Laden dieser Samples immer so unglaubwürdig schnell und wieso höre ich immer nur die ersten Milisekunden, statt dem gesamten Sample? Ich habe 3 Samples mit jeweils 22kHz (stereo) ausprobiert. Die Dinger waren zwischen 60kB und 500kB groß...
    Ich habe es bisher nicht geschafft irgendeinen Sample zu übertragen... ghibt es da einen Trick?

    2. Wieso kommt aus den Ausgängen 1+2 überhaupt nichts heraus? Stereo L+R funktionieren einwandfrei.

    3. Der interne Akku ist immer zu 30% voll. Womöglich müßte ich ihn irgendwann demnächst durch einen neuen ersetzen... Lustigerweise steht davon absolut nichts in der Anleitung... Da das Ding bestimmt nicht auf die Platine gelötet ist, würde mich nun interessieren, ob man diesen Akku nachkaufen kann, bzw. um welchen Typ es sich handelt.

    4. Was braucht man für die interne Festplatte? Ist ein Controller (ATAPI?) schon vorhanden, oder wird die Platte über das optionale SCSI-Interface angekoppelt? Kann man jede Platte nehmen, oder muss sie von GEM sein?


    Danke!
     
  2. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 02.01.04   #2
    Was verwendest Du für ein Sample-Format?
    Wie sind Die Load-Einstellungen?
    Sind die Disketten auf dem EQ Formatiert oder woanders? - damit gibts ab und zu Probleme

    Weil in Deinen Performances nicht die Ausgänge 1&2 sondern L&R konfiguriert sind.

    Die Akku-Anzeige haben sie nur bei einem einzigen Betriebssystemrelease in den Griff bekommen. Welches Betriebssystem hast Du drauf? .... wohl nicht das Neueste, denn da sagt der Akku das er immer übervoll ist.

    Du brauchst eine 3.5"-Platte mit weniger als 2GB, sonsts verstrubelts den bereits eingebauten Controler, sowas war früher mal in Laptops eingebaut - zusätzlich ein FLOPPY-IDE-Kabel. Wenn Du die Platteneinbauanleitung brauchst, sag Bescheid, ich habe sie noch irgendwo als PDF-Datei

    ciao,
    Stefan
     
  3. Tobias123

    Tobias123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.04   #3
    Vielen Dak für die schnelle Antwort!

    Ich habe das .WAV - Format benutzt... Aber ich glaube, ich habe das Problem gelöst: Wenn ich die vorhandenen WAV-Dateien z.B. mit Cool-Edit lade und nochmals als WAV ohne Zusatzinformationen abspeicher, funktioniert es einwandfrei... Irgendwie waren meine WAV-Dateien wohl nicht 100%tig PCM-WAV...

    Ahh.... super danke... das war es :-)

    Aha... ich dachte, ich habe das neuste... auf der GEM-Seite gibt es nur noch das OS vom 11/10/2000... das war bei mir schon drauf...

    3.5 SCSI? Aha... ich habe zuerst angenommen, dass es eine 2.5'er sein würde... Eine 3.5'er mit <2GB ist bestimmt nicht gerade sehr leise :-(
    Ich dachte, ich gucke mal bei Ebay rein. Wenn da mal so eine Platte für wenig Geld auftaucht, würde ich sie mir evtl. kaufen...

    Wobei die Möglichkeit mit einem ZIP-Laufwerk ja auch besteht... Aber nirgendwo bekommt ich Informationen zu dem optionalen SCSI-Controller... womöglich wird er nicht mehr angeboten...

    Egal... wenn du die Einbauanleitung noch hast, wäre ich dir sehr verbunden, wenn du sie mir irgendwie zukommen lassen könntest...
     
  4. stefan64

    stefan64 HCA Tasten HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    2.551
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    2.382
    Erstellt: 02.01.04   #4
    Das ist ok. Pfeif auf die Akkuanzeige und lass Deinen EQ mal ein paar Tage am Netz (auch ausgeschaltet läd der Akku).

    Ach ja, zieh Dir mal eine Datensicherung (Deine Performances).

    Du hast Post.


    Hast recht, ist eine 2.5". Aber IDE, nicht SCSI! Und leise sind die Dinger wirklich nicht, streut beim hochfahren und Zugriff auch sehr nett in die PA rein...

    Achtung, SCSI ist total langsam! Ich habe das SCSI-Interface und darüber mal fette Klaviersamples geladen.... Stunden! später erst fertig....

    ciao,
    Stefan
     
  5. Tobias123

    Tobias123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    5.10.04
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.01.04   #5
    Super! Danke für die PDF-Datei....
    :D


    Super nett von dir!



    Ich werde mal schauen, ob ich irgendwo eine entsprechende Platte auftreiben kann...
     
Die Seite wird geladen...

mapping