Gema Kosten-Gebühren für Songs auf der Homepage

von m?chtegenauwisse, 13.09.05.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. m?chtegenauwisse

    m?chtegenauwisse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    13.09.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.05   #1
    Hallo allerseits,
    eine GEMA - FRAGE
    Habe richtig lange im WWW rumgeschnüffelt aber irgendwie nichts konkretes gefunden.
    Ich brauche eine Info:

    Habe eine homepage mit Songs drauf (Mp3 + Mid - ca. 30-45 Sek je Stück) damit Interessenten diese herunterladen können um sich anzuhören wie wir singen und ob´s gefällt. 15 Songs insgesamt (Carlos Santana, Chris Rea, ..halt Tanzmucke)

    WAS KOSTET MICH DER SPASS BEI DER GEMA?
     
  2. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 14.09.05   #2
    Zu dieser Thematik hat die GEMA mehrere Schreiben/Artikel veröffentlicht. Hier die wichtigesten Auszüge:



    www.gema.de/media/de/online/gema_infoblatt_wp.pdf#nameddest=faq27

    www.gema.de/media/de/online/gema_infoblatt_wp.pdf#nameddest=faq21

    www.gema.de/media/de/online/gema_infoblatt_websites_interpreten.pdf


    Weiteres findet man schnell über die angefügten Links.
     
  3. Brokolie

    Brokolie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    22.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #3
    Habe da auch mal eine Frage, die mir nicht durch die Zitate beantwortet wurden: Wie sieht es aus, wenn meine Band eine Homepage erstellen will und dort einige Stücke ihrer CD (ausschnittswiese) vorstellen will in erster Linie eine Hörprobe der Band zu geben, aber auch um für die CD zu werben? Die CD besteht aus gecoverten Liedern, wobei die GEMA-Gebühren für die CD-Auflage entrichtet wurden.

    Danke für die Hilfe!
    Brokolie
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 22.09.05   #4

    Lies bitte nochmal den Beitrag von 00Schneider. Da steht doch alles drin.

    Oder wolltest Du wissen, ob... Also: Die Tatsache, dass Du für die CD GEMA zahlst, entbindet Dich nicht, fürs Web auch zu zahlen. Ist ja schließlich ein weiteres Verbreitungsmedium. Auch Amazon, JPC und andere Händler, die Hörproben reinstellen, müssen zahlen.
     
  5. Brokolie

    Brokolie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    22.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.09.05   #5
    das hinter "oder" meinte ich.

    Also im Klartext: FÜr Hörproben muss geblecht werden.
     
  6. Brokolie

    Brokolie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    22.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.05   #6
    Moin,

    ich habe darüber nochmal im Urlaub nachgedacht:
    Wenn Amazon, JPC und Co. für Musik die sie auf ihrer HP veröffentlichen Gebühren bezahlen ist es ja ok. Aber wenn Amazon nun eine Band wäre und nicht die Orginalsongs verkaufen würden, sondern ihre Covers-CD für welche sie GEMA bezahlt haben, müssten die dann auch bei Hörproben auf ihrer HP GEMA-Gebühren zahlen?
    Das wäre ja quasi der Transfer zwischen Amazon und Co. und unserer Band ...

    Danke nochmals
     
  7. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 02.10.05   #7
    ...das versteh ich nicht ganz.

    Aber es ist so, dass für bei der GEMA angemeldete Titel auch immer GEMA-Abgaben gezahlt werden müssen, egal wer diese veröffentlicht, sei es der Urheber selbst, Amazon oder Karl Schmidt aus Untertürckheim.

    GEMA-Abgaben beim Verkauf von CDs sind unabhängig vom veröffentlichen im Internet. Für die sogenannten Hörproben/Prelistenings als Streams bis 45 sek. gibt es einen eigenen Tarif.
     
  8. Brokolie

    Brokolie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.05
    Zuletzt hier:
    22.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.10.05   #8
    Glaube du hast mich verstanden, sofern ich das an dener Antwort bewerte.
    Trotzdem möchte ich es nochmal erklären:
    Meine Band hat eine CD aufgenommen. Auf dieser CD sind gecoverte Titel drauf, für die wir GEMA-Gebühren entrichtet haben. Darf ich Lieder als Hörprobe ins Internet davon stellen, ohne GEMA-Gebühren entrichtetn zu müssen?
    Das ganze kann man ja nicht mit Amazon vergleichen, weil Amazon ein Händler ist und halt eben keine Band.

    Hoffe der Sachverhalt wird deutlicher!
     
  9. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 03.10.05   #9

    Es ist egal, ob Du Händler bist oder nicht. Es steht doch klipp und klar da oben, wann Du zahlen muss. (Wie oft soll man es noch wiederholen :mad: :)

     
  10. XwaldiX

    XwaldiX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 04.10.05   #10
    Ich habe eben folgende Email bekommen....

    ....
    WARNUNG AN ALLE MUSIKER!

    *****************************

    Die GEMA hat arbeitslose Rechtsanwälte beauftragt, die Webseiten zu
    kontrollieren auf unangemeldete Hörproben. Uns, sowie einen meiner
    Mitmusiker hat es schon erwischt! Die Strafen sind unverhältnismäßig hoch
    und belaufen sich auf ca. 25.000.- Euro und mehr je nach dem wie lange ihr
    schon Demos auf der HP habt und wie viele Male diese angeklickt wurden und
    heruntergeladen wurden! Reine Abzocke!!! Also meldet rechtzeitig an und
    macht das publik, damit nicht mehr von uns pleite gemacht werden!!!

    Die Titel auf der Website müssen bei der GEMA angemeldet und dürfen nicht
    zum runterladen sein! (rechte Maus), sondern müssen gestreamt angeboten
    werden und nicht länger als 45 Sek. Lang!!! Auch wenn es eigene Titel
    sind!!! Schickt diesen Newsletter oder einen eigenen an alle Musiker,
    Sänger, Agenturen, die Ihr kennt und warnt sie!!!


    Was mich daran stört ist der Satz: Auch wenn es eigene Titel
    sind!!!

    Das kann doch hoffentlich nicht wahr sein.....und falls Doch; könnte mir das jemand erklären.
    Wir haben/ und wollen nix von der GEMA. Somit hat die GEMA auf unsere selbst komponierten, nicht angemeldeten Titel keinerlei Anspruch. Und die Gecoverten Songs haben wir nicht auf der HP.
    Somit passt doch alles.......oder muss Ich schon mal auf neue Knastwäsche sparen?!
     
  11. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 04.10.05   #11
    Die koennen dir gar nichts wenn es deine eigenen Songs sind und sie NICHT bei der Gema angemeldet sind.

    Ich geh doch auch nicht zu MC Donalds und hol mir die Erlaubniss bei Burgerking zu Essen. ;)
     
  12. XwaldiX

    XwaldiX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 05.10.05   #12
    Na also......kann mein Geld für anderen Kram ausgeben......
     
  13. Gripir

    Gripir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #13
    Und warum tut dagegen niemand was? Hat man denn im Internet nun auch keine Freiheit mehr?
    gerade so große wie amazon dürften sich doch bei sowas ziemlich ans bein gepinkelt fühlen.
     
  14. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.144
    Zustimmungen:
    1.121
    Kekse:
    49.592
    Erstellt: 05.10.05   #14
    Merkwürdigen Freiheitsbegriff hast Du. Das Urheberschutzgesetz schützt Komponisten, Textdichter, Fotografen etc. davor, dass ihre Leistungen unentgeltlich öffentlich vervielfältigt werden. Und dagegen willst ausgerechnet Du als (angehender?) Musiker, für den diese Gesetze eigens gemacht wurden, was unternehmen? Ganz schön schizophren :D
     
  15. Gripir

    Gripir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.05
    Zuletzt hier:
    20.01.15
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.05   #15
    Nein ich sehe das nich so sorry. dumm formuliert.
    Aber aus der Sicht eines WEbmagazins, welches Mp3s mit Einverständnis verlinkt muss dann auch zahlen oder wie?
     
  16. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 05.10.05   #16
    Wenn die Songs Gema-Plichtig sind ja.

    Ich muss auch sagen das ich da eigentlich keinen Missstand sehe. Wenn eine Band meint zur Gema gehen zu Muessen und sich ausrechnet damit Geld zu Machen muss sie sich eben auch damit abfinden. Es ist ja so das die Knete dem Kuenstler des Songs gutgeschrieben wird. Ist nichts anderes wenn du deine Konzerte selbst bei der Gema anmeldest. Da zahlst du als Band auch erstmal bis dann wieder ausgezahlt wird.

    Ich kenns auch von Samplern. Eine Nicht-Gema-Band zahlt da z.B. 500,- Euro das sie drauf darf eine Gema-Band gleich mal 1000,- Euro da sie durch ihre Gema-Mitgliedschaft die Gesamtproduktion des Samplers hochtreibt.
     
  17. hofgabes

    hofgabes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.04
    Zuletzt hier:
    7.12.15
    Beiträge:
    819
    Ort:
    Michelstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.109
    Erstellt: 05.10.05   #17
    Hm, ab wann bringts es denn dann für ne Band sich dort anzumelden? (also Bands mit eigenen Songs natürlich). Da muss ich ja schon relativ häufig wo gespielt werden, damit ich das wieder reinbekomme oder nicht?
     
  18. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.928
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 05.10.05   #18
    Richtig, und deswegen lohnt sich das ganze (wie hier schon oft gesagt) eigentlich erst dann, wenn Band XYZ im Radio gespielt wird o.ä.

    Jens
     
  19. XwaldiX

    XwaldiX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.04
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    190
    Erstellt: 05.10.05   #19
    Wer also ausschließlich Songs auf der HP anbietet, die selbst Komponiert und Getextet wurden, hat von diesen Gema-Kosteneintreibern absolut nix zu erwarten.

    Wer Coversongs auf der HP anbietet (...bei der Gema gemeldete Songs anderer Künstler...) muss Zahlen - was ja auch logisch ist und!!! die Vorgaben dafür einhalten.( kein DL, nur Streamen, maximal 45 sekunden oder so,....)
    Presst Ihr eure Coversongs auf eine CD - müsst Ihr dafür Gema zahlen, da Ihr ja die Werke anderer Musiker spielt und diese dann auch logischer weise Kohle dafür bekommen.
    Mit der CD bietet Ihr diese Lieder ja der Öffentlichkeit an.
    Mit den Downloads auf eurer HP macht Ihr ja nix anderes. Deshalb müsst Ihr auch dafür zahlen.

    Wer eigene Songs auf der HP anbietet und selber Gema-Mitglied ist ( ...Ihr also einen ordentlichen Jahresbeitrag bezahlt, damit die Gema sich darum kümmert daß Ihr eure Kohle bekommt, wenn irgend jemand eure Songs spielt....) muss dafür natürlich auch bezahlen.
    Theoretisch bezahlt Ihr für das anbieten eurer GEMA-Songs auf der HP und wiederum Theoretisch bekommt Ihr dieses Geld ja von der Gema wieder zurück.....In der Praxis ist das aber glaub nicht 1:1 was man zurückbekommt....kein Plan.

    Die Gema wir immer als das Böse schlechthin dargestellt.
    Das Problem liegt aber daran, daß hier im Board sicherlich 95% der Beiträgeschreiber leider niemals in den Genuss kommen werden, daß die Gema ihnen Kohle überweist weil deren Song in allen Radios, Fernsehspots, und was auch immer laufen.
    Wer diesen Durchbruch geschafft hat, wird sicherlich gerne Gema-Gebühren bezahlen damit die sich um's "Geldeintreiben" kümmern.

    Gema ist sinnvoll, wenn die eigenen Songs häufig öffentlich gespielt werden.
    Für die restlichen 95% Musiker - zu denen Ich mich auch zählen darf - ist und wird die Gema niemals von Bedeutung sein.

    Eigentlich doch ganz logisch, oder?!?:great:
     
  20. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 05.10.05   #20
    Das sind keine Vorgaben, es gibt nur verschiedene Tarife nach denen abgerechnet wird. Beim Download muss z.B. pro Download gezahlt werden, beim Stream pauschal je nach Zugriffe auf die Homepage.
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.